Deutsche Meisterschaften der Frauen und Männer starten

In München findet Im Juli 2017 die Frauen-Relegation der besten 12 Teams und das erste Wochenende der offenen Division der Männer statt

Zwölf Frauen- und 16 Männer-Teams kämpfen um die Plätze eins bis vier in den Vorgruppen, um damit beim darauffolgenden Wochenende in die Entscheidung um die Deutsche Meisterschaft eingreifen zu können.

Bei den Männerteams ziehen die besten vier der beiden Achter-Vorgruppen in die Top 8 des zweiten Finalwochendes ein. Es treten an in Gruppe A) der sechsfache Titelverteidiger Bad Skid (TSV Massenbach), Frizzly Bears (DJK Westwacht Aachen), Wall City (TiB 1848 Berlin), Die 7 Schwaben (TSF Ditzingen), Hässliche Erdferkel (VfL 1860 Marburg), Frisbee Family (ART Düsseldorf), Fruehsport 0,2 (ASV Köln) und Hund flach werfen (SG Empor Brandenburger Tor Berlin), sowie in Gruppe B) Frank N (SpVgg. Franken), MUC (ESV München), Heidees (TV Eppelheim), Hardfisch (1. FC Hamburg Fischbees), Hucks, Gummibärchen (MTV Karlsruhe), Bad Raps (TV Bad Rappenau) und Wolpertinger (ESV München).

In den Frauen treten zwei Gruppen mit jeweils sechs Teams an, aus denen ebenfalls die besten vier in das Finalturnier um den Meistertitel einziehen. Dies sind in Gruppe A) die Titelverteidigerinnen Woodchicas (ESV München), Frankas (SpVgg. Franken), Margie (VFL 1860 Marburg/ MTV 1860 Gießen), Seagulls (1. FC Hamburg Fischbees), U de Cologne (ASV Köln), Heidelbärchen (TV Eppelheim/MTV Karlsruhe) sowie in Gruppe B) Saxy Berries (ATV Leipzig, USV Halle), Mainzelmädchen (Feldrenner Discsport Mainz), GoHo Girls (TSF Ditzingen), jinX (TiB 1848 Berlin), Heidschnucken (Funaten Hannover) und Paradisca (USV Jena).

Im Eurozone-Podcast von Ravi Vasudevan und Lorcán Murray rechnen die Moderatoren mit folgenden Teams, die es in die Finalentscheidung der besten acht Teams schaffen könnten: In der offenen Division der Männer in Gruppe A: Bad Skid, Frizzly Bears, Die 7 Schwaben und Wall City, wahlweise auch die Frisbee Family, und in Gruppe B: Frank N, MUC, Heidees und Hardfisch, wahlweise auch die Gummibärchen. Bei den Frauen rechnen sie mit diesen Teams, in Gruppe A: Woodchicas, Frankas, Margie und U de Cologne und in Gruppe B: Saxy Berries und Mainzelmädchen (in Unkenntnis der übrigen gaben sie keine weiteren Prognosen ab).

Am selben Wochenende werden weitere Meisterschafts-Vorentscheidungen mit jeweils acht Teams ausgespielt, in Darmstadt die 2. Liga Open Süd, in Gießen die 3. Liga Open Süd, in Oldenburg die 3. Liga Open Nord sowie die Qualifikation Süd der Frauen in Bad Rappenau (4 Teams) und die Qualifikation Nord der Frauen in Berlin (5 Teams). Die 2. Liga Open Nord findet eine Woche später in Salzwedel statt. Das Finalwochenende ist dasjenige am 2. und 3. September 2017 (s. www.dfv-turniere.de)


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.