Erweiterter Kader der U17 Mädchen Nationalmannschaft in Faßberg

Zweites Trainingslager für die Saison 2017 in Faßberg bei Celle – von Carla Rieser und Saskia Salwik.

Trainingslager der U17 Mädchen
Am 04./05. Februar 2017 traf sich der erweiterte Kader der U17 Mädchen Nationalmannschaft für sein zweites Trainingslager für die Saison 2017 in Faßberg bei Celle.
Der Fokus des Wochenendes lag auf der Fitness, der Einführung eines neuen Systems und dem besseren Kennenlernen.
Die Anreise erfolgte wie gewöhnlich am Freitagabend. Am Samstag ging es früh los (7.30 Uhr aufstehen, zum Platz joggen, Frühstück, 9.30 Uhr Trainingsbeginn). Begonnen wurde mit Lauf-, Kraft- und Sprungübungen in der Halle. Die hier gelernten und vertieften Techniken dienen vor allem dem eigenen Training zuhause und helfen bei der Verletzungsprävention. Anschließend ging es draußen auf dem Rasenplatz mit einer Einheit zur Personen-Defence weiter. Nach Mittagessen und -pause diente um 14 Uhr ein Frisbee-Tennis Spiel dem Aufwärmen. Die nächste Einheit wurde von den Spielerinnen selbst gestaltet. Die Coaches Caroline Tisson und Katharina Aschenbrenner gaben den Spielerinnen die Aufgabe, sich selbst eine Fitness-Trainingsstunde zusammenzustellen. Die Basis dafür bildeten Inhalte aus den zu Hause durchgeführten Trainingsblöcken.
Das Ergebnis war: Ein 10-minütiger Pyramidenlauf, eine 20-minütige Stabi-Einheit und eine 30-minütige Wurfeinheit. Nach diesem für die Beine anstrengenden Teil wurde in der Halle der Kopf benötigt. Die Spielerinnen bekamen verschiedene taktische Aufgaben, für die sie Lösungen suchen und ausprobieren konnten. Nach einer gemeinsamen Reflexion bildete ein Cooldown den Abschluss des Trainingstags. Am Abend gab es Pizza und ein Video vom Frauen-Weltmeisterschaftsfinale Japan vs. USA 2012. Dann gingen alle schlafen.
IMG_20170205_115239
Der Sonntag begann bereits um 7.00 Uhr. Schon vor dem Frühstück gab es wieder einen 15-minütigen Dauerlauf zu den Sportanlagen. Nach dem Frühstück hieß es aufwärmen und anschließend im Spiel 3 vs. 3 ein kleines Turnier zu bestreiten. Danach gab es noch einen nachgeholten Stabi-Block vom Vortag und anschließend Mittagessen. Zum Abschluss gab es noch ein Spiel 6 vs. 6 auf dem großen Feld draußen, bei dem die Spielerinnen das am Wochenende Gelernte umsetzen und verbessern sollten. Am Schluss bekamen die Spielerinnen eine Rückmeldung für das weitere Training und so ging das Trainingslager zu Ende. Es hat viel Spaß gemacht und alle freuen sich schon auf den nächsten Termin im März.
Vielen Dank an Dieter Salwik für die Oganisation des Trainingslagers!


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.