Frisbeesport-Nachrichtensplitter 2 von der WUGC 2016

Spielabsagen und Zuschauersperre infolge Starkregens

WUGC2016-unter-Wasser2Infolge heftiger Regengüsse stehen zahlreiche Spielfelder der Ultimate- und Guts-WM in London-Hatfield derzeit unter Wasser. Daher wurden für den heutigen Tag zunächst alle Spiele ausgesetzt und auch eine Zuschauersperre verhängt. Der Plan ist an diesem Donnerstag lediglich Spiele unter den Top 16-Teams in den Spielklassen der Männer (Open), Frauen und Mixed durchzuführen. In der Spielklasse der Frauen Masters wurden für heute alle Spiel gestrichen, da die Top 4 Teams bereits bestimmt wurden (USA, Kanada, Australien und Japan).

In der Spielklasse Open Masters (Männer) sollen lediglich Spiele der Top 8 Teams zugelassen werden. Gegen diese Entscheidung hat das deutsche Open Masters Team offiziellen Protest eingelegt, da der Spielplan durch ein „Recovery Game“ vorsieht, dass auch Teams aus den unteren Pools noch ins Viertelfinale einziehen können. Dieses Spiel der deutschen Masters gegen die Philippinen sollte ursprünglich heute Mittag stattfinden.

Guts-Teams warten auf Start der WM-Endrunde

DDC2016_GER1-Guts-Catch2Auch für die WM-Entscheidungsrunde der Guts Frisbee-Teams sind heute zunächst alle Spiele abgesagt. Für die Endrunde sind nach einem doppelten Round Robin (mit total 14 Spielen) Viertelfinalspiele vorgesehen, wobei 1 gegen 8, 2 gegen 7, 3 gegen 6 und 4 gegen 5 spielt. Dabei bekäme es Deutschland 1 (5) mit Großbritannien (4) zu tun sowie Deutschland 2 (8) mit USA 1 (1). Beide Vorrundenspiele von Deutschland 1 gegen Großbritannien gingen nur knapp verloren (17:21 und 16:21). GER 1 (hier ein Bild von der Vorbereitung bei den Disc Days Cologne, Foto: Bruccklacher) hatte in der Vorrunde 5 Spiele gewonnen, GER 2 trotz mehrerer sehr knapper Spiele (19:21 gegen Belgien, 18:21 gegen GER 1, 17:21 und 18:21 gegen Australien) leider keines.

Deutschland mit geringer Aussicht auf World Games-Teilnahme

wg2017-logoNachdem die deutschen Frauen und Männer im Viertelfinale der Ultimate-WM stehen, nicht aber die deutschen Mixer aufgrund ihrer Niederlage im Prequarter gegen Frankreich, sind die Chancen auf eine Teilnahme Deutschlands an den World Games 2017 in Wroclaw deutlich gesunken. Es qualifizieren sich neben Gastgeberland Polen die fünf besten Nationen, gemessen an den drei Spielklassen der Erwachsenen. Bei einem Blick auf die Achtelfinale Männer, Frauen und Mixed wird deutlich, dass fünf Nationen in allen drei Divisionen im Viertelfinale stehen: USA, Kanada, Japan, Australien, und Kolumbien. Zudem sind Großbritannien (Männer und Mixed) und Deutschland (Männer und Frauen) je zweimal vertreten. Das bedeutet, dass vermutlich die erstgenannten fünf Nationen die ersten Ranglisten-Plätze zur Qualifikation für die World Games unter sich ausmachen werden. Weitere Viertelfinalisten der Ultimate-WM: Belgien (Männer), die Schweiz und Russland (Frauen) sowie die Philippinen und Frankreich (Mixed).

Weitere Videoclips auf dem WFDF Youtube-Kanal

WFDF-Logo2015Auf dem WFDF Youtube-Kanal wurden seit dem Vortag erneut einige Videoclips eingestellt. Neben einem Grußwort von Adrina Withers von VC Ultimate, dem offiziellen Merchandise Partner von WFDF und WUGC sowie einem Interview mit zwei Volunteers aus Litauen sind dies insbesondere einige kurze Spielszenen, die unter anderem einen Callahan-Punkt von Matt Redher gegen Japan zeigen, sowie einen „Greatest“ der australischen Männer gegen die USA. Öfter mal in den Kanal reingucken lohnt sich.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.