Frisbeesport-Nachrichtensplitter drei, Juni 2020

Mehrere kleine Disc Golf-Turniere aus den USA zu sehen

Auf den Kanälen von GKPro und jüngst auch von thediscgolfguy werden wieder Berichterstattungen von Disc Golf-Turnieren eingestellt. Auf dem GKPro-Kanal werden bereits mehrere Flights gezeigt, so über zwei Runden der Männer und eine Runde der Frauen des „Rumble at the Ridge“ vom Persimmon Ridge Disc Golf Resort in Greenbrier, Arkansas (USA), als ein PDGA B Tier-Turnier, moderiert von Luke Humphries und Nathan Queen. Im Frauen-Flight spielten Cynthia Riciotti, Rebecca Cox und Kat Mertsch, im Männer-Flight Nikko Locastro, Gregg Barsby, Kevin Jones und Emerson Keith. Bereits eine Woche zuvor war auf demselben Kurs ein Turnier namens „Let`s get back to Golf“ gespielt worden, mit Kevin Jones, Nathan Queen, Andrew Presnell und Abe Bahena. The Disc Golf Guy berichtet aktuell über das 2020 „The Majestic MPO“ vom Blue Ribbon Pines Disc Golf Course in East Bethel, Minnesota (USA), mit Nikko Locastro, Noah Meintsma, Terry Rothlisberger und Austin Hannum.

Ende Juni steigt der Collector Marathon rund um Braunschweig

Am Samstag, 27. Juni 2020, findet auf 12 Disc Golf-Anlagen rund um Braunschweig der so genannte Collector Marathon statt. Dabei handelt es sich um kein offizielles Turnier. Vielmehr geht es darum, an einem Tag auf jedem der 12 angegeben Kurse im Beisein eines*r Zeug*in wenigstens eine komplette Runde zu spielen. Wer das nicht bewältigt, kann auch nur einen „Halbmarathon“ über die ersten oder die zweiten sechs Anlagen ablegen. Die 12 Parcours sind, beginnend mit den ersten sechs: 1. Braunschweig Bürgerpark blau (15 Bahnen), 2. Braunschweig Westpark, 3. Salzgittersee Insel, 4. Lengede Seilbahnberg, 5. Ilsede Hüttengelände und 6. Peine Heywood-Park, sowie die zweiten sechs: 7. Tankumsee Isenbüttel, 8. Helmstedt Piepenbrinkpark, 9. Schöningen Schlosspark, 10. Wolfenbüttel Gutspark, 11. Wolfenbüttel Seeligerpark und 12. Wolfsburg Allerpark. Interesseirte sollen sich bei Discgolfmetrix registrieren oder im Nachgang eine Scorecard an cm2020(at)tee-timers.de schicken oder per PN an die Seite des Facebook-Events (dort steht die Scoredrac auch zum Donwload bereit).

Zum Genießen: „The Routine“ von der Freestyle-WM 1998

Der mehrfache Freestyle-Weltmeister Paul Kenny hat auf seinem Youtube-Kanal an die später so genannte „Routine oft he Decade“ der Open Pairs-Weltmeister aus dem Jahr 1998 Dave Murphy und Ted Oberhaus erinnert. Vor ein paar Jahren hat auch Weltmeister Arthur Coddington eine ähnliche Routine der beiden von demselben Event online veröffentlicht. Beide US-Amerikaner, vor allem aber Dave Murphy, setzten mit ihrem athletischen, dynamischen und kreativen Spiel Maßstäbe und beeinflussten damit die Szene nachhaltig. Ted Oberhaus führte 1993 die Weltrangliste an und gewann ab diesem Jahr insgesamt 4 FPA WM-Titel und einen US Open-Titel. Er gilt als perfekter Teamspieler und spielte gewöhnlich barfuß. Im Jahr 2000 präsentierte er Freestyle gemeinsam mit Scott Sailor bei einer Off-Broadway Theaterproduktion.

Video vom Disc Golf-Parcours im Volkspark Bochum

Im Volkspark Bochum Langendreer ist seit etwa einem Jahr ein Disc Golf-Parcours mit 10 Bahnen installiert, der auch als Heimanlage für den LFC Laer 06 fungiert. Radek Scharte vom SV Minden 1860 hat Anfang Juni ein Video von dem Parcours auf Youtube eingestellt, bei dem er die zehn Bahnen zusammen mit Sina Burstyn und Änna Semert vom Heimverein LFC Laer 06 spielt. Für die zehn Bahnen stehen insgesamt nur fünf Körbe bereit. Daher werden die Bahnen 4, 5 6 und 7 alle auf denselben Korb gespielt, sowie auch die Bahnen 3 und 8 auf einen Korb und die Bahnen 9 und 10 nochmals auf einen Korb. Für Anfänger*innen sind Flyer mit Scorecards ebenso wie kostenfrei auszuleihende Scheiben am Kiosk der dortigen Minigolfanlage zu bekommen. Weitere Infos zum Verein und der Anlage unter www.discgolf-bochum.de


«