Frisbeesport-Nachrichtensplitter drei, November 2016

wcbu2017-hp-bildErweiterter Open-Kader für Beach Ultimate-WM 2017 steht

Die beiden Spielertrainer Carsten Meinheit (Würzburg Disc-o-Fever) und Thomas Bretschneider (Bayreuther Sportverein) haben den erweiterten Kader der Deutschen Beach Ultimate Nationalmannschaft Open bekannt gegeben. Nach dem erfolgreichen Trainingslager im Oktober wurden 21 Spieler in den erweiterten Kreis für die WM 2017 im französischen Royan nominiert. Sie konkurrieren beim finalen Auswahltrainingslager Anfang März um die verbleibenden 13 Plätze im Nationalkader. Die größten Fraktionen stellen DJK Westwacht Aachen und TiB 1848 Berlin mit jeweils fünf Kandidaten, Marco Kilias, Jan Schmidt, Lars Schmidt, Florian Tang und Fabian Ruben Schneider (alle Aachen), sowie Phillip Kaye, Martin Cronacher, Julian Oeser, Lars Ole Müller und Steven Koleczko (alle Berlin). Jeweils zwei Kaderspieler stammen vom VfL 1860 Marburg, Lutz Neumann und Micha Krusemark, sowie von Unwucht Erlangen, Kevin Rätsch und Niko Schulze. Weiterhin im erweiterten Kader: Jan Schollän (FC Wacker Bamberg 1927), Mo Brucklacher (ART Düsseldorf), Tim Grunewald (ASV Köln), Kenichiro Sennefelder (1. FC Fischbees Hamburg),   Felix Riemer (TV Eppelheim), Stefan Grumbein (ESV München) und Florian Muschaweckh (TSV Unterföhring).

Beach Ultimate ist Bestandteil der World Beach Games 2019

wbg2019Der Flugscheiben-Weltverband WFDF (World Flying Disc Federation) freut sich über die Aufnahme von Beach Ultimate in die erste Ausgabe der ANOC World Beach Games (WBG) vom 10. bis 20. Oktober 2019 in San Diego. Das Kürzel ANOC steht für die “Association of National Olympic Committees” , die als Dachverband hinter den Welt-Strandspielen steht. Laut Veröffentlichung des San Diego Organizing Committee für die WBG gehört Beach Ultimate zu den 19 Sportarten, die in der Erstauflage dieser Veranstaltung berücksichtigt werden.  Keine dieser Disziplinen wird bisher bei Olympischen Sommerspielen angeboten. WFDF-Präsident Robert „Nob“ Rauch sagte: „Die ANOC World Beach Games 2019 werden der Höhepunkt des WFDF Beach Ultimate Kalenders im Jahr 2019 sein und wir sind sehr stolz und froh von ANOC und den Organisatoren in San Diego berücksichtigt worden zu sein.” Beach Ultimate ist seit den ersten WFDF-Weltmeisterschaften im Jahr 2014 exponentiell gewachsen. Die Beach Ultimate-WM 2017 im französischen Royan wird als Qualifikations-Veranstaltung für die WBG gelten. Details zur Anzahl der teilnehmenden Nationen und zum Qualifikationsverfahren wurden noch nicht genannt.

asv-sporthalleBlackout während 1. Liga Mixed Ultimate indoor in Köln

Nach einem Defekt in der Sicherung ging in der Halle des ASV Köln während der 1. Liga Mixed Ultimate indoor einfach mal das Licht aus. Die Veranstalter diskutierten darüber den Spielplan umzustellen und das Finale vorzuziehen, da die Notstromaggregate zu dem Zeitpunkt schon fast aufgebraucht waren. Die Teamcaptains der betroffenen Mannschaften entschieden sich allerdings dagegen und so wurde der Spielplan nach einer kurzen Unterbrechung normal durchgezogen. Am Ende konnte das Problem sogar dauerhaft behoben werden, das Licht ging wieder vollständig an und alle Platzierungsspiele wurden ausgespielt. Die vorausgehenden Stromprobleme brachten auch die „Hässlichen Erdferkel“ (VfL 1860 Marburg) nicht aus dem Konzept, die das packende, durchgängig beleuchtete Finale gegen das starke Team Würzburg „Disc-O-Fever“ mit 13:12 beendeten und somit den Deutschen Meistertitel errangen (siehe Nachbericht).

Haldenwang und Geretsried siegen bei Bayerischer Junioren Ultimate-Quali

In Augsburg fand Ende November die Bayerische Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft im Junioren Ultimate indoor 2017 statt. In den Altersklassen U14, U17 und U20 traten drei, drei und fünf, damit insgesamt elf Teams an, davon jedoch in den unteren beiden Altersklassen jeweils eines außer Konkurrenz, wie Kai Höltkemeier berichtet. Offizieller Sieger in der Altersklasse U14 wurde „MUH1“ aus Haldenwang im Universepunkt gegen „MUH2“. Etwas stärker war die außer Konkurrenz angetretene Spielgemeinschaft aus Augsburg und München. In der U17 gewann „MUH“ nicht nur die offiziellen Spiele gegen die „Münchener Kindl“, sondern ganz knapp auch dasjenige gegen die außer Konkurrenz angetretenen gastgebenden „Junior Wolves“ aus Augsburg.

fdf-u20-qualisiegerIn der U20 blieb „Friss die Frisbee“ Geretsried (Foto) unbesiegt. Dreimal siegte FdF allerdings nur ganz knapp. Gegen die zu fünft angetretenen Spieler von MUH (zuletzt auf Platz 4) gelang der Sieg erst im Universepunkt, gegen die fast durchgehend mit mindestens zwei Mädchen spielenden Augsburger „Junior Wolves“ (am Ende auf Platz 3) machte FdF erst mit den letzten zwei Punkten den Sieg perfekt und im Spiel des Tages der beiden besten Mannschaften musste FdF nach einer 6:0 Führung zunächst den Ausgleich und mehrere spektakuläre Aktionen der Münchener „Isarrunner“ hinnehmen, um dann am Ende doch noch das bessere Ende für sich zu haben. Die „Münchener Kindl“ als fünftes Team blieben zwar ohne Sieg, kämpften aber bis zum Ende und wussten ebenfalls mit tollen Aktionen zu begeistern. Der Spirit war durchgehend hoch, die beste durchschnittliche Bewertung von 11,75 hatten sowohl die „Junior Wolves“ als auch die „Isarrunners“.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.