Frisbeesport-Nachrichtensplitter, eins, Oktober 2016

majortour2016-siegerDiscgolf: Sieger der Crosslap German Major-Tour stehen fest

Mit dem fünften und letzten Major-Tour-Turnier in Rüsselsheim, den diesjährigen „Waldschimmbad open“ ist die deutsche Premium Discgolf-Turnierserie erfolgreich zu Ende gegangen. Lukas Klingbeil gewinnt das Turnier in der  Junioren-Division, in der jedoch Henrik Streit schon vorher als Sieger der Major-Tour feststand. Wolfgang Kraus gewinnt klar seine Division Grandmaster und auch die Major-Tour. Amateur-Weltmeister Michael Kobella gewinnt das Turnier bei den Masters, in dieser Alterdsklasse (Ü40) geht die Major-Tour an Klaus Kattwinkel, dicht gefolgt von Lucca Seipenbusch. In der Open-Division setzt der Deutsche Meister Kevin Konsorr seinen Höhenflug fort. Er gewinnt das Turnier und springt damit in der Tour-Gesamtwertung vom 3. auf den 1. Platz. Dramatik bei den Damen: Antonia Faber gewinnt vor Wiebke Becker, was zu einem Gleichstand in der Major-Tour führte. Im entscheidenden Stechen setzt sich Wiebke Becker als Siegerin der Major-Tour durch.

Elite Ultimate: Gute Ergebnisse deutscher Teams auf dem EUCF

badskid-eucf2016-vierterAuf dem Polofeld der DSH Frankfurt-Nied ist Anfang Oktober das europäische Ultimate-Clubfinale ausgetragen worden. In den Finalen setzten sich durch in der Mixed-Division „Reading Ultimate“ (GB) vor „FC Airborn“ (NL), bei den Frauen „FABulous“ (Flying Angels Bern) vor „CUSB Shout“ (Bologna) sowie „Clapham“ London vor „CUSB la Fotta“ Bologna (Open). Die „Hässlichen Erdferkel“ (VfL 1860 Marburg) belegten in der Mixed-Klasse den dritten Rang durch ein 14:11 gegen „SeE6“ (Göteborg), nachdem sie im Halbfinale 14:15 gegen „Airborn“ verloren hatten. „Bad Skid“ (TSV Massenbach, Foto) belegte in der Open Division Rang vier, nach zuletzt zwei Niederlagen im Halbfinale 11:13 gegen „CUSB La Fottta“ und ein 13:15 gegen „Tchac“ (Frankreich). Die Platzierungen der beiden weiteren deutschen Teams „Woodchicas“ (ESV München, Frauen) und „Wall City“ (TiB 1848 Berlin, Open) sind noch nicht bekannt. Die Hässlichen Erdferkel“ und die „Woodchicas“ belegten in ihren Divisionen jeweils den 3. Rang im Spirit-Ranking.

djdahlem-mixed_bbm2016Ultimate: Discursula, Discurs und Wall City too gewinnen in Berlin

Am verlängerten ersten Oktober-Wochenende wurden die Berlin-Brandenburger Ultimate-Meisterschaften 2016 in den Divisionen Open, Damen und Mixed ausgetragen. In den drei Spielklassen traten zweimal sechs und einmal fünf Teams an. Dabei setzten sich in den Finalen Mixed „Discurs“ gegen die „Red Eagles“ durch, bei den Frauen „Discursula“ gegen die „Hucks“ und Open „Wall City to“ gegen „Rotor“. Als Spiritsieger wurden auf Basis der gegenseitigen Bewertungen „Disckick“ Mixed, die „Hucks“ bei den Frauen und „Red Eagles“ in der Open-Division ermittelt.  Die weiteren Platzierungen, Mixed: 3. Disckick, 4. Parkscheibe, 5. Rotor und  6. DJ Dahlem (Foto). Frauen: 3. Disckick, 4. DJane Dahlem und 5. Herta. Open: 3. Red Eagles, 4. DJ Dahlem, 5. Disckick und 6. Yeahaw!


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.