Frisbeesport-Nachrichtensplitter sechs, April 2015

simon_lizotteSimon Lizotte mit Geschwindigkeits-Weltrekord im Guts-Wurf

Das „German Wunderkind“ Simon Lizotte, Top Ten-Discgolfer weltweit und Halter des Weitwurf-Weltrekords mit 263,2 Metern, hat jetzt einen weiteren Weltrekord aufgestellt. Das hat er auf Facebook mitgeteilt. In Augusta (Bundesstaat Georgia, USA) hat er den bisher bei 140 km/h liegenden Geschwindigkeits-Weltrekord auf 152 km/h heraufgeschraubt. Der Guts-Wettbewerb fand dort im Rahmen der National Collegiate Discgolf Championships statt. Laut Facebook-Angabe des Veranstalters (17.04.2015, Eintrag von 05:33 Uhr, mit Video) lag die Rekordgeschwindigkeit sogar bei 152,9 km/h. In Deutschland erlebt Guts gerade eine kleine Renaissance, nachdem DFV-Koordinator Clemens „Kraut“ Trautmann erstmals seit langer Zeit wieder ein Nationalteam für die Ultimate- und Guts-WM 2016 in London stellen wird.

Fairplay-Preis für Laura Rieping

rp_laura_rieping_faengtDie U20 Frauen-Co-Nationaltrainerin Laura Rieping aus Beckum (Foto: René Penno) hat den Fairplay-Preis des Fußball-Landesverbands Westfalen (FLVW) erhalten. Das teilt Frisbeesport NRW mit. Die Geehrte ist neben ihrem großen Engagement im DFV auch im Fußball sehr aktiv. Anlass war ein Vorfall im Halbfinalspiel in der Hallenkreismeisterschaft in der Frauenfußball-Regionalliga. Dabei hatte Laura, die für die Warendorfer SU gegen den SC Gremmendorf spielte, auf eine klare Torchance verzichtet, um dem Gegner den Austausch einer verletzten Spielerin zu ermöglichen. Sie setzte das Spiel beim Stand von 0:0 erst fort, als die Austauschspielerin eingewechselt war. Nachdem die WSU am Ende mit 2:3 verloren hatte, schlugen Spielerinnen aus Gremmendorf Laura Reieping für den Fairplay-Preis vor. „Ich war schon ein bisschen überrascht, dass mich die Gremmendorfer nominiert haben“, sagte Laura Rieping. „Für mich war das ganz normal.“ Sie setzte sich bei der Online-Abstimmung zur Wahl de Preises mit 90 Prozent der Stimmen durch.

ultimate-plakatFrisbee NRW mit Ultimate-Plakaten für Veranstalter

Der Frisbeesport-Landesverband NRW hat Plakate gedruckt, mit denen Interssierte für ihre Ultimate-Events werben können. Sie sind neutral gehalten und mit dem DFV-Logo versehen, so dass sie überall in Deutschland einzusetzen sind. Das Plakat mit dem Spruch „Mach mit, spiel Ultimate Frisbee“ eignet sich zum Bewerben von Ultimate-Veranstaltungen in Vereinen, von Schul-AGs, einem Turnier oder der Gründung eines neuen Teams. Sie sind bestellbar in den Formaten A2 und A3, jeweils mit einem weißen Feld im Format A4 resp. A5, auf dem alle Infos per Edding eingetragen, einkopiert oder mit Zetteln aufgeklebt werden können. Die Plakate kosten 0,35 € pro Stück A2 bzw. 0,20 € pro Stück A3 plus Verpackung und Porto. Bestellungen direkt über die Webseite des Landesverbandes.

Einblicke vor Saisonstart der sog. Profiliga MLU

LOGO-MLUDas deutschsprachige Newsportal Ultiszene hat sich eingehend mit der so genannten Profiliga „MLU“ (Major League Ultimate) in den USA beschäftigt und die wichtigsten Unterschiede zum herkömmlichen Ultimate herausgearbeitet. Nach Schätzungen der US-Sportbekleidungs-Hersteller gibt es in den Staaten rund fünf Millionen regelmäßige Ultimate-Spieler, wobei die Verbreitung gemäß Spitzensportverband USA Ultimate noch lange nicht staatenübergreifend ist. Angesichts einer so breiten Masse ist eine Unterscheidung in verschiedene Spielformen, die zum Teil erhebliche Regelabweichungen beinhalten, nicht verwunderlich. Interessant wird in der Zukunft zu sehen sein, welche Präsentationsform sich beim breiten Publikum durchsetzen und welchen Stellenwert die Selbstregulierung gemäß dem Regelpragrafen “Spirit of the Game” haben wird.

Erstausgabe des Skyd Magazine als Printversion

Skydmagazine-logoDas US-Newsportal skydmagazine.com hat erstmals ein Printmagazin aufgelegt, das ab sofort für 15,00 US-Dollar käuflich zu erwerben ist. Darauf weisen die Herausgeber auf ihrer Facebookseite hin, wo als Teaser-Video ein Blättern durch das 80-seitige Magazin hinterlegt ist. Das Magazin ist mit zwei unterschiedlichen Coverbildern zu bestellen, entweder mit Peter Prial, zweimaliger MLU-Sieger, oder mit Kurt Gibson vom amtierenden US-Clubmeister 2014 „Johnny Bravo“ Denver, der auch in der AUDL spielt. Das Magazin verspricht neues und exklusives Material, bei Interesse ist es auf der Homepage zu bestellen.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.