Frisbeesport-Nachrichtensplitter zwei, April 2020

Der DFV ruft über Instagram und auf Youtube zur #frisbeetrickchallenge auf. Zeig uns, wie du es machst! Erstelle ein eigenes Video mit deinem Frisbeetrick und lade es auf Instagram hoch, siehe #frisbeesportverband. Adde #frisbeetrickchallenge – that’s it! Dazu gibt es kurze Erklärvideos auf dem DFV Youtube-Kanal, bis jetzt zu Handbalance, Rückläufer, Body Roll, “Hoch in die Hand” und zum Twirlen.

World Games ebenfalls um ein Jahr verschoben auf 2022

Nachdem die olympischen und die paralympischen Spiele in Tokio von 2020 auf 2021 verschoben wurden, hat auch die International World Games Association reagiert und die für 2021 geplanten World Games in Birmingham (Alabama, USA) auf 2022 verschoben. Sie wurden nun in Abstimmung mit dem Organisations-Komitee in Birmingham sowie mit allen weiteren beteiligten Institutionen festgelegt auf den Zeitraum vom 7. bis 17. Juli 2022. Zahlreiche Verbände haben darauf bereits mit Zustimmung reagiert, darunter auch der Flugscheiben-Weltverband WFDF (World Flying Disc Federation). WFDF-Präsident Robert „Nob“ Rauch ergänzte:

„Dies ermöglicht nun, dass WFDF und seine Mitgliedsverbände weitere Anpassungen an die Eventkalender für 2021 und 2022 analysieren und bestimmen können.“

Simon Lizotte mit inoffziellem Minidisc MTA-Rekord

Der deutsche Weltklasse-Disc Golfer Simon Lizotte hat ein weiteres Video auf seinem Youtube-Kanal verlffentlicht, in dem er seine Absicht in die Tat umsetzte, MTA-Weltrekord mit einer Mindisc anzugreifen. Dies hatte er erst vor kurzem in einem Video angekündigt, bei dem die Witterungsbedingungen nicht optimal waren (der DFV berichtetet). In dem neuen Video werden mehrere Versuche gezeigt, von denen zwei deutlich über der offiziell gelisteten WFDF-Weltrekordmarke von 9,92 Sekunden liegen, aufgestellt von Conrad Damon (USA) im Jahr 1997. Dein Bestwert lag gemäß eingeblendeter Stoppuhr im Video bei 10,3 Sekunden. Dieser Rekord müsste jedoch noch offiziell beglaubigt werden. Bei der Variante selbstgefangener Würfe namens „MTA“ (Maximum Time Aloft) wird lediglich die Zeit vom Abwurf bis zum vorgeschrieben einhändigen Fang gewertet. Demgegenüber wird bei der Variante „TRC“ (Throw, Run, Catch) die Zeit in der Luft und die vom Wurf bis zum Fang zurückgelegte Strecke kombiniert gewertet.

Zahlreiche Jam-Videos, unter anderem vor dem Bundestag

In Corona-Zeiten, während weltweit Kontakteinschränkungen und damit Verbote eines Sports in Gruppen herrschen, können Freestyler*innen nach wie vor Übungen von Soloroutinen veröffentlichen. Dies haben in den vergangenen Tagen unter anderem der US-Amerikaner James Wiseman in seinem Youtube-Kanal Freestyle Frisbee Study Tapes, sein Landsmann weiter der Italiener Fabio Sanna in seinem Youtube-Kanal, sein Landsmann Eudardo Turri in seinem Kanal und auch der Berliner Stefan „Dünk“ Dünkel getan. Seine Aufnahme direkt vor dem Berliner Reichstag mit dem bei Tage sichtbaren Mond über der Kuppel wirkt geradezu etwas surreal. Viel Spaß beim Ansehen!

Kübler Sport mit ausführlichem Fachbeitrag zu Frisbeesport

Der Fachhändler Kübler Sport hat in seinem Blog einen ausführlichen Beitrag zu Frisbeesport aufgelegt, wobei auch die Geschichte im Schnelldurchlauf erwähnt wird, von Ma Frisbie’s Bakery bis hin zum Deutschen Frisbeesport-Verband. Unter dem Titel „Frisbee: Das vielseitige Sport- und Spielgerät“ werden die Regeln von Ultimate und von Disc Golf ausführlicher behandelt und auch mit Videos unterlegt, sowie anschließend weitere kleine Spiele für den Sportunterricht genannt. Zusammenfassend hält der Beitrag fest:

„Disc Golf und Ultimate Frisbee bieten sich aufgrund der einfachen Regeln und der wenigen Materialien, die für das Frisbee-Spiel benötigt werden, optimal für eine Anwendung im Sportunterricht an. Zudem steht bei allen Frisbee Sportarten das Fairplay im Vordergrund, womit die Schüler*innen Ihr soziales Miteinander weiter fördern können.“


«