Frisbeesport-Nachrichtensplitter zwei, Februar 2020

Finalwochenende der Frauen- und Open Indoor-DM 2020 voraus

Am Wochenende 29. Februar/1. März 2020 findet das Finalwochenende der Frauen- und Open-DM im indoor Ultimate statt. Wie es nach dem ersten Spielwochenende aussieht und wer die besten Chancen auf den Titel oder einen Aufstieg hat, ist im Nachrichtensplitter drei vom Januar und in diesem Beitrag aus Mitte Februar nachzulesen. Die DFV-Ultimate Abteilung wünscht allen Beteiligten viel Spaß und Erfolg und bedankt sich herzlich bei den Ausrichterteams für ihr Engagement! Alle Ergebnisse werden zeitnah zu finden sein unter http://scores.frisbeesportverband.de/?view=teams&season=dmi20&list=bystandings.  

DFV folgt COVID-Richtlinien des Robert Koch-Instituts

Aus aktuellem Anlass erklärt der Deutsche Frisbeesport-Verband, dass er in Hinblick auf das Cornonavirus (SARS-CoV-2 oder COVID-19) den Richtlinien des Robert-Koch-Instituts folgt. Der Ultimate Abteilungsvorstand bittet vor dem anstehenden Finalwochenende infoor (s.o.) alle Teams darum, ein besonderes Augenmerk auf die Hygiene zu legen (vor allem ausreichendes Händewaschen). Die Teams sollen es vermeiden mit angeschlagenen Spielenden zu den DMs anzureisen. Alle Ausrichtenden bitten wir ebenso besonders auf die Hygiene am Buffet zur Krankheitsvermeidung zu achten. Weiterhin folgt der DFV den Richtlinien des Robert-Koch-Instituts und verweist wegen Schutzmaßnahmen auf dessen Informationsseiten.

Tim Waddicor ist neuer DFV Social Media-Beauftragter

Tim Waddicor aus Korntal bei Stuttgart ist neuer Social Media-Beauftragter des DFV mit den Schwerpunkten Live-Streaming und Ultimate-Nationalteams der Erwachsenen. Tim Waddicor ist Ultimate-Spieler beim TSF Ditzingen und hat im Vorjahr bei der U24 Ultimate-WM in Heidelberg im deutschen Open-Nationalteam gespielt. Im Rahmen seines Studiums der Medienkonzeption absolviert er von März bis August 2020 ein Praxissemester beim DFV. Dabei kümmert er sich zum einen um das Live-Streaming von DFV-Turnieren und zum anderen um eine mediale Begleitung der deutschen Ultimate-Nationalteams auf ihrem Weg zur WM im Juli 2020 in den Niederlanden. Dazu wird er insbesondere die Social Media-Kanäle des DFV bedienen.

Mehr als 20 Teams bei Hamburger Ultimate Schulmeisterschaften

Am 21. Februar 2020 fanden bereits zum 14. Mal die Hamburger Ultimate-Schulmeisterschaften statt, diesmal organisiert in den drei Divisionen Unterstufe (4 Teams), Mittelstufe (6 Teams) und Oberstufe (11 Teams). Die Divisionen spielten nacheinander aufsteigend, immer direkt gefolgt von den Siegerehrungen der Spielklasse, bei denen auch der Spirit-Preis vergeben wurde. Dabei bewerten sich die Teams gegenseitig und auch selbst, wie gut sie den Anforderungen an ein selbstreguliertes Spiel nachkommen. In der Unterstufe siegte der Eimsbüttler Turnverein vor der Sophie-Barat Schule und dem Immanuel-Kant-Gymnasium. Der Spiritpreis ging an das Johanneum. In der Mittelstufe siegte das Johanneum vor den Teams 2 und 1 des Immanuel-Kant-Gymnasiums und dem Kurt-Körber-Gymnasium. Der Spiritpreis ging an die Ohlbee-Girls S4 vom Gymnasium Ohlstedt. In der Oberstufe siegten die Ohlbees S4, die auch den Spiritpreis gewannen, vor den Teams Christianeum II und I und dem Team UFO der Sophie-Barat Schule.


«