Frisbeesport-Nachrichtensplitter drei, Januar 2020

Erfolgreiches erstes Spielwochenende zur DM im Ultimate indoor

Am Wochenende 25. und 26. Januar 2020 haben an insgesamt neun Standorten die ersten von zwei Turnieren zu den DM-Entscheidungen im Ultimate Indoor 2020 stattgefunden. Bei den Frauen spielte die 1. Liga in Leipzig (drei Teams mit 4 Siegen und 1 Niederlagen, eines davon hier Candy, MTV Karlsruhe), die 2. Liga Nord in Bochum (zwei Teams mit 4 Siegen in Front), die 2. Liga Süd in Frankfurt a.M. (vorne liegt Yrr vom ESV München mit 5 Siegen) sowie die 3. Liga Nord in Lübeck.

Bei den Männern (offene Division) spielte der Pool A der 1. Liga in Ulm (Hässliche Erdferkel vom VFL 1860 Marburg mit 5 Siegen vorne), die 2. Liga Nord in Bremen (drei Teams mit 4 Siegen und 1 Niederlagen), die 3. Liga Nordost in Chemnitz (Drehst’n Deckel mit 5 Siegen in Front), die 3. Liga Südwest in Heppenheim (beide 7-Schwaben.Teams vom TSF Ditzingen mit 5 Siegen vorne) und die 4. Liga Südwest in Bad Rappenau (zwei Teams mit je vier Siegen in Front). Alle weiteren Ligen haben ihr erstes Spielwochenende Mitte Februar.

Spotvergabe für Jugend Ultimate-DM Indoor erfolgt

Die Spotvergabe für die Jugend Utimate-DM Indoor am 21. und 22. März 2020 im westfälischen Verl ist erfolgt. Die qualifizierten Teams nach vier regionalen Ausscheidungs-Turnieren hat der DFV Jugend Ultimate-Vorstand Paul Kossmann bekannt gegeben. In der U14 spielen acht Teams einen Round Robin (jedes gegen jedes), in der U17 und in der U20 jeweils zweimal fünf Teams in zwei Vorgruppen. Anschließend kämpfen die Zweit- und Drittplatzierten in Überkreuzspielen um den Einzug ins Halbfinale. Oben auf der Setzliste der drei Altersklassen stehen in der U14 die Teams Äitschbees (TUS Hermannsburg), Bad Raps (TV Bad Rappenau) und Pizza Volante (SSV Eva Schulze Leipzig), in der U17 die Teams TV Südkamen, Äitschbees und Piratos (MTV Karlsruhe) und in der U20 Bad Raps, Sean`s Sheep (TV Beckum) und Heppies Frisbeez (UFC Heppenheim). Im Vorjahr hatten in der U14 die Äitschbees, in der U7 die Heppies und in der U20 die Lions (UFC Heidelberg) gewonnen.

Neuer WFDF Ultimate-Regelappendix wird für DFV angepasst

Der Flugscheiben-Weltverband WFDF hat einen neuen Regel-Appendix veröffentlicht, der vor allem diejenigen Spielenden betrifft, die internationale Turniere nach WFDF-Reglement spielen. Der WFDF-Appendix kommt bei DFV-Turnieren jedoch nicht zum Einsatz, wie Max Winkelmann, der Vorsitzende des Regelkomitees der DFV UA, bekannt gab. In der DFV Ultimate-Abteilung besteht ein eigener Appendix, der sich am WFDF-Appendix orientiert und daher nun überarbeitet wird. Entsprechende Änderungen werden jedoch erst zur neuen Outdoor-Saison zur Anwendung kommen. Alle Dokumente, die bei DFV-Turnieren zur Anwendung kommen, stehen auf der Komiteeseite unter der Überschrift „Ultimate-Spielregeln“. Die wichtigsten Änderungen im WFDF-Appendix betreffen: Fouls bei Fangenden bei Kontakten nach einem Block (siehe diese Erklärung in Englisch), eine Leitlinie zum Umgang mit „Gefährlichem Spiel“, Abseits-Vergehen (Übertreten der Grundlinie vor dem erfolgten Anwurf), neue Handzeichen für „4 Männer“ und „4 Frauen“, Anpassungen zu den Prozessen der Turniervergabe und Setzlisten sowie Hinweise dazu, wie Foto- oder Videomaterial genutzt werden sollte. Zuletzt kehrt WFDF von der Bezeichnung „Männer“ zu der der offenen („Open“) Division zurück.

Brodie Smith steigt bei Discraft als Disc Golf-Spieler ein

Der Youtube-Star und frühere Ultimate-Spieler Brodie Smith hat einen Vertrag mit dem Scheibenhersteller Discraft abgeschlossen und steigt in den Disc Golf-Sport ein. Darüber berichtet der Youtube-Sender Anhyzer-TV in seiner Serie „Disc Golf Discussion“. Darin räumt David Lopez ein, dass dieser Vertrag für Discraft sicherlich ein interessanter Schachzug ist, alleine wegen der hohen Followerschaft von Brodie Smith, dass er seine Disc Golf-Fähigkeiten aber erst unter Beweis stellen müsse. Darrel Morris bestätigt, dass was zuletzt von ihm in den Videos mit dem fünffachen Weltmeister Paul McBeth und dem deutschen Superstar Simon Lizotte zu sehen war, nicht besonders gut war (der DFV berichtete). Die Moderatoren spekulieren, ob Brodie Smith als Profi einsteigen wird und ob er ein 980 oder 1.000er-Rating erreichen werde. Er könne sicherlich werfen, habe aber noch keine Erfahrung und werde zunächst sicherlich nichts gewinnen. Brodie Smith hatte zwischenzeitlich eine Ballgolf-Karriere verfolgt. Sein jüngstes Video heißt „Building the Bag with Paul McBeth“. Darrell Morris spekuliert weiter, ob auch Simon Lizotte zu Discraft wechseln könnte.


«