Neue Taktiken, Teambuilding und Persönlichkeitstest

Die U23 Open Nationalmannschaft macht einen nächsten wichtigen Schritt in der Vorbereitung für die WM in London – von Andreas Wohlleber

U23 Teamfoto BeckumNachdem sich die U23 Open Nationalmannschaft zuletzt Mitte April in Hamburg zu einem Trainingstag mit anschließender Teilnahme am Hamburg Rumble getroffen und dort mit dem Turniersieg eine gute Performance gezeigt hatte, stand nun der nächste Schritt in der Vorbereitungsphase an: ein weiteres Trainingslager in Beckum, das am  Wochenende Mitte Mai stattfand.

Dabei wurden verschiedene Taktiken, die in Hamburg und auf dem Trainingslager in Darmstadt einstudiert wurden, wiederholt und vertieft sowie neue Taktiken vom Trainerstab um Tim Buchholz und Florian Böhler eingeführt. Am ersten Tag lag der Fokus auf der Offense. So wurden hierbei neue Set-Plays zur Spieleröffnung vorgestellt, die im Nachhinein vom Team umgesetzt und verinnerlicht wurden. Diese erweitern nun das Repertoire der Mannschaft, um die Struktur beim Einleiten des Angriffs zu verbessern.

Nach den Trainingseinheiten am ersten Tag, die teilweise durch die Wetterverhältnisse erschwert wurden, aber dennoch sehr erfolgreich abliefen, standen abends Programmpunkte zum Teambuilding und Rollenverständnis an. Gestartet wurde das mit einem kleinen Rollenspiel mit anschließender Diskussion durch das ganze Team, bei dem der Zusammenhalt gestärkt wurde. Nach dem gemeinsamen Abendessen führte jeder Spieler am Ende des Tages einen Test zur Analyse seines Persönlichkeitstyps durch, um die eigene Rolle und Verhalten im Team noch besser einschätzen zu können.

Am zweiten Tag stand vormittags die Defense im Vordergrund. Mit besonderem Augenmerk auf die Transition nach einem Turnover wurde dies in verschiedenen praktischen Spielformen geübt. Nach der Mittagspause und erneutem Warm-Up wurde im Wettkampfmodus das Abschlussspiel zwischen O- und D-Line bestritten.

Die Jungs der U23 können am Ende auf ein konzentriertes und erfolgreiches Trainingslager zurückblicken, das in jeder Hinsicht gezeigt hat, dass sich das Team auf einem guten Weg in der Vorbereitung für die Weltmeisterschaft Mitte Juli befindet. Der nächste Höhepunkt ist das Windmill Windup in Amsterdam, das größte Turnier Europas, bei dem sich die Mannschaft auch mit anderen Nationen und Top-Clubmannschaften messen kann. Unter anderem werden U23 Nationalteams aus Italien und England, aber auch Open Nationalteams in Vorbereitung auf die EM in Kopenhagen dabei sein.

Ein besonderer Dank geht noch an die Familie Schmidt und Herbergsmutter Reinhild, ohne deren Mithilfe der reibungslose Ablauf des Trainingslagers nicht möglich gewesen wäre.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.