Neues Frisbeeabzeichen getestet

flyer_25MaiDFV-Jugendvorstand Martin Reckmann hob neues Abzeichen erfolgreich aus der Taufe

Im Rahmen eines Familien-Sportsonntags bot der Mehrsparten-Sportverein Grünweiß Marathon Münster Ende Mai auf seinem Sportplatz an, verschiedene Sportabzeichen zu erwerben. Neben dem Kinderbewegungs-Abzeichen (kurz Kibaz) wurden das Deutsche Sportabzeichen, das Fußballabzeichen, das Basketballabzeichen und erstmals auch das Frisbeeabzeichen abgenommen.

In Anlehnung an das Fußballabzeichen wurden insgesamt fünf Übungen kombiniert, die eine entsprechende Anzahl an Punkten ergeben. Die Summe aller erzielten Punkte entscheidet dann darüber, ob nur die Teilnahme bestätigt wird, oder ob das “DFV-Jugend Frisbeeabzeichen” in Bronze, Silber oder Gold vergeben wird. 

Insgesamt nahmen mehrere Dutzend Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene teil, von denen viele erstmals im Leben eine Frisbeescheibe in der Hand hatten. Alle Teilnehmer erreichten die für ein Abzeichen notwenigen Punkte, wobei nur wenige sich mit Bronze zufrieden geben mussten. Für die meisten gab es das Abzeichen in Silber. Für bereits erfahrene und ambitionierte Frisbeespieler ging es meist darum, den Goldstatus zu erzielen. Unter den Teilnehmern waren auch einige Disc Golfer, für die der Umgang mit den Ultimate-Scheiben gewöhnungsbedürftig war.

PasskönigDie fünf Übungen tragen die schönen Namen „Distanzkönig“ (Weitwurf), „Passkönig“ (Geschicklichkeitswurf aus verschiedenen Entfernungen, s. links), „Kurvenkönig“ (Variante eines Geschicklichkeitswurfs mit Outside oder Inside Out), „Sprintkönig“ (durch Slalomparcours auf Zeit laufen) und „Wurfkönig“ (Vielzahl von Wurfarten demonstrieren, auch mit der schwächeren Hand). Bei den Übungen Distanzkönig und Sprintkönig gibt es Bonuspunkte pro Jahr, das ein Teilnehmer unter 17 oder über 30 Jahren alt ist. Beim Kurvenkönig gibt es Bonuspunkte, wenn beide Wurfvarianten outside und inside out gezeigt werden.

MReckmann-FrisbeeabzeichenEin Frisbeesport-Abzeichen für ambitioniertere Teilnehmer ist ebenfalls in Planung. Dazu erarbeitet ein Mitglied des Spirit of the Game- und Regelkomitees in der DFV-Ultimate Abteilung derzeit auch Wissens-Elemente rund um die grundlegende Fairplay-Regelung der Frisbeesportarten. Die Unterlagen wird Martin Reckmann nach Überarbeitung mit einer Gebrauchsanweisung online stellen, mit der Empfehlung sie fleißig anzuwenden.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.