Neuigkeiten aus den Bundesländern, Juli 2015

Carina-Conzelmann_VfBUlmBaden-Württemberg: WM-Debüt für Carina Conzelmann

„In nur drei Jahren hat es die 22jährige Ulmer Studentin Carina Conzelmann weit gebracht“, schreibt die Südwest Presse am 9. Juli 2015. Dabei geht es weniger um ihre sonstigen Studien, sondern um ihre steile Karriere im Ultimate Frisbee. Denn die Newcomerin, die aus Tübingen stammt, spielte in London bei der U23 Ultimate-WM im deutschen Frauen-Nationalteam mit. „In London dreht sich die Welt um eine Scheibe“ titelte die Südwest Presse, und eine Woche darauf analysierte das Ulmer Wochenblatt: „Das Runde muss über die Linie“, inklusive Spielbeschreibung und Link zu www.ulmtimate.de. Auch wenn in London das Turnierziel Halbfinale knapp verpasst wurde, waren die Leistungen des Teams und von Carina sehr gut, ebenso wie beide Vorberichte.

IsarrunnersBayern: Erstes Münchner Schülerturnier ein voller Erfolg

Beim ESV München hat auf Initiative des Frisbeeport-Verbands Bayern der erste bayerische Ultimate Cup für U16-Junioren stattgefunden. Mit dabei waren fünf Teams aus Augsburg, Geretsried, Haldenwang im Allgäu, München und Unterföhring. Die Allgäuer Zeitung Kempten fasst am 29. Juli 2015 das Geschehen treffend zusammen mit dem Titel: „Großen Wurf gelandet“. Insbesondere gewürdigt wird die Mannschaft aus Haldenwang, die Platz zwei belegte und im Finale wie schon in der Vorrunde den „Isarrunners“ Unterföhring (Foto)  unterlag. Doch „der große Wurf“ gilt auch für das Juniorenturnier insgesamt! www.tv-haldenwang.de/ultimate-frisbee

hyzernauts_wappenBrandenburg: Zwei Meister- und zwei Vizemeistertitel im Discgolf

Die Potsdamer Neuesten Nachrichten würdigen in einer kurzen Notiz (aber immerhin!) am 15. Juli 2015 zwei Deutsche Meister, die aus dem örtlichen Verein der „Hyzernauts“ kommen: „Discgolf: Meistertitel für Rose und Braun“, so die Überschrift. Carl Rose holte bei der Discgolf-DM in Kellenhusen etwas überraschend den Titel bei den Junioren und George Braun gewann in der Altersklasse der Grandmasters (über 50) den Titel. Zudem gab es zweimal Silber, bei den Frauen für Katrin Freyberg und bei den Masters (Ü40) für Martin Doerken. Glückwunsch!

Hessen: Ultimate-Spieler als neuer Vereinsvorstand in Frankfurt

Heiko-WalldorfDie Frankfurter Neue Presse widmet am 25. Juli 2015 eine halbe Seite dem neuen 1. Vorsitzenden der SG Nied. Unter dem Titel „Einsatz für andere: Er macht`s“, wird die Wahl von Heiko Walldorf thematisiert, der nun einen der größten Sportvereine Frankfurts führt. Die Suche nach einem neuen Vorsitzenden „gestaltete sich zuvor über einen längeren Zeitraum als schwierig“, heißt es in dem Beitrag, weshalb www.fr-online.de sogar titelt „Der Retter“. Heiko Walldorf ist Eventmanager und Erlebnispädagoge sowie auch Schatzmeister beim Frisbeesport Landesverband Rheinland-Pfalz/Saarland. Sein neuer beruflicher Weg ermögliche ihm dem Ehrenamt mit dem nötigen Engagement nachzugehen, heißt es weiter.

timberwolves-logoNiedersachsen: Discgolf-Schülerturnier 1. Eichholz Open

Gleich drei Zeitungsberichte befassen sich mit einer tollen Frisbeesportaktion, die auf Initiative der Wolfsburg Timberwolves in Wolfsburg-Vorsfelde stattfand. Mehr als 100 Realschüler aus Vorsfelde traten bei der „1. Eichholz Open“ an. „Realschüler lernten das Scheibenspiel“, konstatieren die Wolfsburger Nachrichten am 20. Juli 2015, „Schüler spielten Discgolf-Turnier“ titelt die Wolfsburger Allgemeine am 21. Juli 2015 und „Werfen – nur zum Spaß“ überschreibt die Gifhorner Rundschau ihren Beitrag am 22. Juli 2015. Recht haben sie alle drei, wobei der Spaß-Faktor offenbar so groß war, dass die Schule weitere Turniere und sogar die Anschaffung eigener Discgolf-Körbe in Erwägung zieht. Toll!

Nordrhein-Westfalen: „Rheinwerfen“ mit toller Presseresonanz

RheinwerfenDas 4. Ultimate-Turnier „Rheinwerfen“ auf der Rheininsel Grafenwerth zu Bad Honnef hat zu zahlreichen Veröffentlichungen vor und nach der Veranstaltung gesorgt. Die Bonner Rundschau interviewt am 22. Juli 2015 Organisator Tobias Schnepper. Unter der Überschrift „Taktik, Wurftechnik und Schnelligkeit“ thematisiert er das Spiel, das Training und den Stellenwert des Sportes. Weiter greifen das Wochenblatt Schaufenster Bonn am 29. Juli 2015 und der General-Anzeiger Bonn am 31.07.2015 das Turnier auf. Und auch Nachberichte gab es in der Bonner Rundschau: „Der fairste Sport der Welt“, im General-Anzeiger Bonn (beide am 3. August 2015): „Manchmal ist die Welt eine Scheibe“ und im Stadt-Anzeiger Königswinter: „Der Draht-Bonnsai geht nach Paris“. Vorbildlich auch: Bei fast jeder Veröffentlichung wird auf einen Anfängerkurs ab August in Bonn-Beuel hingewiesen, inkl. Link zu www.bonnsai.org.

Ultimate-Peace-DiscRheinland-Pfalz: Einsatz für Ultimate Peace

Unter dem Titel „Frisbees für den Frieden“ würdigt der Trierische Volksfreund am 11. Juli 2015 das Engagement der Studentin Luka Faradsch, die sich bereits zum zweiten Mal als Trainerin bei Ultimate Peace anmeldete, wo in Israel Araber, Juden und Palästinenser ein friedliches Miteinander üben. Bereits vom ersten Einsatz brachte sie viele bleibende Eindrücke mit: Wie Bombenterror den dortigen Alltag prägt und wie dennoch gemeinsame Freundschaften zwischen Jugendlichen verfeindeter Bevölkerungsgruppen entstehen können. Gratulation Luca, zu diesem Einsatz! Zuhause in Trier spielt sie bei den Porta Pirates.

Saarland: Bergsträßer gewinnen bei erstem Schülerturnier

st-ingbert-indiansDer Wochenspiegel Bliestal berichtet am 15. Juli 2015 über ein „Schülerturnier im Ultimate Frisbee“, das am 22. Juli bei der DJK-SG in ST. Ingbert stattfand. Eine tolle Initiative der www.st-ingbert-indians.de! Neben einigen Teams aus unmittelbarer Umgebung reisten auch die „Heppie Frisbeez“ aus Heppenheim mit vier Teams an. Die Saarländer zeigten sich als gute Gastgeber und überließen den erfahrenen Teams von der Bergstraße nicht nur die Siegplätze, sondern auch die Spirit-Preise in beiden Alterklassen (6. bis 9. Klasse sowie 10. bis 12. Klasse). Darüber haben der Bergsträßer Anzeiger und das Starkenburger Echo beide am 27. Juli 2015 berichtet: „Heppenheimer am Frisbee erfolgreich“ und „Heppenheimer gewinnen Turnier“ lauten die Schlagzeilen.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.