4.Tag U24 WM – Das Viertelfinale erreichen!

Die U24 Männer sicherten sich heute ihren Platz unter den besten 8 Teams der Welt und stehen im Viertelfinale. U24 Mixed muss im letzten Gruppenspiel siegen. U24 Damen mit rechnerischen Möglichkeiten für die Knockout Round.

U24 Frauen

Die U24 Frauen hatten heute zwei Spiele auf dem Programm. Spiel 1 gegen Dauerfavorit USA.

Deutsche U24 Frauen und die U24 Frauen aus den USA, nach ihrem Spiel

Den Deutschen gelang es bis zum 5-4 den Amerikanerinnen durchaus Paroli zu bieten. Doch wie so oft konnten die noch ungeschlagenen Frauen aus der USA nochmal eine entscheidende Schippe drauflegen und zogen zum 10-4 davon. Bis zum 14-5 gelang Deutschland kein einziges Break. Doch mit dem sicheren Gefühl des Sieges nutzten die Deutschen nochmals ihre Chance und zeigten den Amerikanerinnen, dass sie zu keiner Zeit nachlassen dürfen. Drei starke Breaks infolge sicherten ein 14-8, ehe die USA den Final Punkt zum 15-8 verwerten konnte. Caroline Tisson war beste Passgeberin mit 4 Assists, unteranderem profitieren konnte Debora Brinker mit 3 Punkten. (Spielstatistik)

Das zweite Spiel des Tages war dann eine ganz andere Welt. Gegen Newcomer Philippinen konnten die Deutschen einen sicheren Sieg feiern. Zu Beginn hielten die Neulinge aus dem Pazifik gut mit und konnten mit einem Re-Break sogar nochmal auf 4-3 verkürzen. Danach machten die Deutschen aber ernst und ließen keinen einzigen Gegenpunkt mehr zu. Das Spiel endete mit einem 9-0 Lauf und demzufolge mit 13-3. Viele Damen konnten sich aufs Scorebord eintragen. Top-Assistgeber war diesmal Lisa Barth mit 4 Assists. Dahinter teilen sich gleich 4 Frauen mit 3 Scorerpunkten das Scorebord: Helen Grosse-Brauckmann (1 Assists, 2 Punkte), Inga Narjes (1 Assists, 2 Punkte), Vera Forsch (2 Assists, 1 Punkt) und Katharina Linke (3 Assists)

Ausblick

Die deutschen Frauen stehen zurzeit bei 3 Siegen und 2 Niederlagen und sind damit Sechster von elf Frauen Teams. Bei den Frauen werden nach einer Round Robin nur noch Halbfinale der Top 4 und das Finale und Spiel um Platz 3 ausgespielt. Um in diese Spiele zu kommen müssen die Deutschen siegen, was allerdings bei dem bevorstehenden Abschlussprogramm, vor allem am Freitag eine große Herausforderung sein dürfte. Gradmesser werden morgen  die Spiele gegen Großbritannien (2-4) (Donnerstag 2 Uhr) und Singapur (2-5) (Donnerstag 6 Uhr). Sollten diese spiele gewonnen werden, dürfte die rechnerische Chance gewahrt bleiben, danach kommen aber am Freitag noch die zwei sehr schwere Gegner: Kolumbien (5-1) (Freitag 4 Uhr) und Australien (4-3) (Freitag 8 Uhr). Bei noch vier ausstehenden Spielen ist alles möglich, es bleibt spannend.

U24 Mixed

Die Mixed Division wird mit 14 Teams gespielt. Die deutschen spielen in Pool A, werden sie in diesem minimal vierter, rücken sie ins Viertelfinale vor. Heute standen zwei vermeintlich leichte Gruppenspiele gegen Neuling China und Kolumbien an.

China ist in Gruppe A momentan Letzter und so hatten die Deutschen vermutlich gedacht ein leichtes Spiel zu haben. Aber der Neuling auf der U24 WM wehrte sich mit allen Kräften und hielt bis zum 5-5 mehr als nur gut mit. Doch dann machte sich die größere Erfahrung der Deutschen bezahlt. Sie holten die Halbzeit mit 8-6 und waren in Halbzeit zwei das klar dominierende Team. Das Spiel ging letztendlich mit 15-8 an Deutschland.  Top-Assistgeber war Malte Voß mit 4 Pässen die Abnehmer in der Endzone fanden. Auch Tom Sudhaus (1 Assist, 2 Punkte) und Levke Walczak (2 Assists, 1 Punkt) taten sich kurz vor oder in der Endzone hervor.

Das zweite Spiel des Tages gegen Kolumbien, dürfte den Deutschen noch länger im Gedächtnis rumspuken. Von Anfang an liefen sie einem Rückstand hinter her. Erst 1-4, dann sogar kurz vor der Halbzeit ein 3-7 gegen sich. Die Deutschen zeigten Moral und rappelten sich vor und nach der Halbzeit wieder auf und verkürzten letztendlich auf 7-9. Näher ließen die Kolumbianer die Deutschen erst wieder als die Zeit schon vorbei war – 11-12. Das hieße Deutschland müsste zwei Breaks infolge holen und Kolumbien bräuchte einen Punkt zum Sieg bei eigener Offense. Leider war dies nicht das Spiel der Deutschen und die Kolumbianer nutzen ihre erste Chance und beendeten das Spiel 11-13. In diesem sicherlich mental anstrengenden Spiel trugen sich 14 SpielerInnen auf dem Scorebord ein, ganz oben standen Marco Böhnel mit 2 Assists und 1 Punkt, sowie Malte Voß mit 3 Assists.

Ausblick

Für die Deutschen ist das Turnier noch lange nicht zu Ende, nur der Weg zum gleichen Erfolg wie bei der vorherigen WM ist deutlich steiniger geworden. Deutschland muss morgen im letzten Gruppenspiel gegen Hong Kong um 2 Uhr deutscher Zeit gewinnen. Sollte Gruppenvorletzter Dänemark überraschend den Gruppenzweiten Großbritannien schlagen, würde es zu einem Dreiervergleich zwischen Kolumbien, Deutschland und Dänemark kommen. Dadurch würde Deutschland auf Rang 3 in der Gruppe vorgespült. Bei Sieg Deutschland und Niederlage Dänemark (zu erwartender Ausgang) wird Deutschland Gruppen Vierter und trifft dann im Viertelfinale vermutlich auf Japan, die voraussichtlich Gruppe B gewinnen werden. Das Viertelfinale egal welches, findet ebenfalls schon am Donnerstag 8 Uhr deutscher Zeit statt.

U24 Männer

Die U24 Männer haben von allen drei deutschen Teams die besten Medaillenchancen, da sie mit einem Sieg und einer Niederlage heute im richtigen Viertelfinale gelandet sind.

Zu nächst stand heute das prestigeträchtige Spiel gegen die USA auf dem Programm. Die deutschen hatten in diesem Spiel nichts zu verlieren. Das konnten sie auch zwischen durch zeigen, nach dem die Schockstarre nach einem 5-1 Rückstand sich löste und sich das Team auf 5-4 heran kämpfte. Das Spiel wog hin und her und die Deutschen konnten einen Zwei- bis Einpunkteabstand immer bis zum 9-7 halten. Dann kam das Phänomen was schon so viele Teams gegen den hochkarätigen bis in die letzte Tiefe Top besetzten Kader der USA erleben mussten. Während den Deutschen die Kräfte schwanden legten die Amerikaner einfach einen Gang zu und ließen keinen Punkt der Deutschen mehr zu und gewannen das Spiel 15-7. Dennoch Deutschland rang damit den Amerikaner bisher die meisten Punkte ab.

U24 Männer haben allen Grund zur Freude!

Viel wichtiger war dann schon das Spiel gegen die Britten, die die Italiener zeitgleich geschlagen hatten. Somit ging es nun zwischen Deutschland und Großbritannien um den 2. Platz im Powerpool und damit auch um die Frage wer zieht direkt ins Viertelfinale ein, wer muss mit Italien ins Achtelfinale. Leider waren keine konkreten Aussagen von Spieler oder Trainer über das Spiel zu erhalten, doch kam man wohl festhalten, die Deutschen Männer wollten nach ihren historischen Universsieg gegen Italien ein Zeichen setzten und klar machen, das sie zu Recht im Viertelfinale stehen. Die erste Halbzeit gewannen die Deutschen 8-1. In der zweiten Hälfte ließen die Deutschen zwar doppelt so viele Punkte zu wie in der ersten, doch bei einem 15-3 gegen Dauerrivalen Großbritannien kann ein solcher Sieg nur als Machtdemonstration gewertet werden. Die Deutschen verteilten ihre Punkte auf 15 Spieler. Ganz oben auf dem Scorebord stehen: Marko Krause (1 Assist, 3 Punkte), Lars Schmidt (2 Assists, 2 Punkte) und Jonathan Schall (4 Assists).

Ausblick

U24 WM Männer Restspielplan

Die Deutschen können sich nun etwas länger erholen. Durch den direkten Einzug ins Viertelfinale, das am Donnerstag um 10 Uhr deutscher Zeit stattfindet, haben sie die Möglichkeit, ihre beiden potentiellen Gegner, Singapur und Schweiz, im direkten Aufeinandertreffen zu studieren. Im anderen Viertelfinale auf der deutschen Seite, wartet Japan auf den Sieger aus der Partie Italien gegen Kolumbien. Spannend wird es auch auf der Championship Seite die die deutschen vermieden haben. Hier wird es wohl bereits im Viertelfinale zum Dauerbrenner USA vs. Kanada kommen. Vorausgesetzt die Kanadier schaffen es die Iren zu besiegen. Der andere Viertelfinal Teilnehmer ist Australien, die bereits gegen Deutschland verloren haben. Die Australier warten auf den Sieger aus dem Spiel Großbritannien gegen die Philippinen. Allgemein sind Schweiz und Singapur wesentlich schwächer einzuschätzen als Brocken wie Italien, Großbritannien und Australien, die die deutschen Männer alle samt geschlagen haben. Es bleibt spannend ob die Deutschen Männer ins Halbfinale einziehen können.

 

Alle Berichte, alle Links zu den Teams, hier.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.