EYUC2017: Starke Spiele der deutschen Teams

In allen vier Spielklassen der Junioren Ultimate-EM viele deutliche und mehrere enge Partien

Bei der Junioren Ultimate-EM in Veenendaal liefern die vier deutschen Teams (U17 und U20 w und m) nach wie vor eine starke Vorstellung. Zwar haben am Dienstag auch die U17-Mädchen und die U20-Frauen Niederlagen erlitten, doch nach wie vor spielen alle vier DFV-Jugendteams hervorragendes Ultimate und haben noch alle Chancen.

Die deutschen U17 Mädchen haben sich für den Mittwoch einen spielfreien Tag zur Regeneration erspielt. Zuerst trafen sie am Dienstag auf die favorisierten Österreicherinnen, denen sie nach großer Anstrengung auf hohem Niveau 11:13 unterlagen. Die österreichischern U17-Mädchen haben bei EYU-Cup in Ungarn im Finale der Juniorinnen-Division sogar ihre U20-Landsfrauen geschlagen. Ihr Spiel ist außerordentlich sicher und souverän. Die deutschen Mädchen müssen sich jedoch keineswegs verstecken, falls es zum erneuten Aufeinandertreffen im Finale kommen sollte.

Im zweiten Spiel des Tages gelang den deutschen Mädchen der wichtige Sieg gegen die Tschechische Republik 15:9, der ihnen den zweiten Tabellenplatz der Vorrunde sichert. Damit ziehen sie direkt ins Halbfinale ein, ohne ein so genanntes „Presemi“ spielen zu müssen. Diese bestreiten am Mittwoch die Plätze 3, Tschechische Republik gegen 6, die Niederlande sowie 4, Frankreich, gegen 5, Italien, deren Siegerinnen Halbfinale spielen.

Die deutschen U20 Frauen bekamen es im Powerpool am Dienstag mit erwartet starken Gegnerinnen zu tun. Zuerst trafen sie auf die Französinnen, die ebenfalls ihre Vorgruppe gewonnen hatten, und unterlagen diesen nach hartem Kampf 11:15. Bei zunehmend regnerischen Bedingungen galt es sich auf das zweite schwere Spiel des Tages zu konzentrieren, das gegen die Tschechinnen ging, Zweite ihrer Gruppe, die zuvor Frankreich mit 14:12 geschlagen hatten. In einem Kraftakt hielten die Deutschen bis zum 12:12 mit und unterlagen den Tschechinnen am Ende 12:15.

In dem Dreiervergleich dieses Powerpools erreichte Deutschland leider nur Rang 3 hinter der Tschechischen Republik und Frankreich. Damit treffen die deutschen Frauen nun im Viertelfinale auf die Zweiten des anderen Powerpools, Russland. Die Niederlande haben sich hier bisher keine Blöße gegeben und die Schweiz mit 15:3 und Russland mit 15:9 geschlagen. Die beiden Gruppenersten der Powerpools treffen auf die besten Dritten der Vorrunde

Die U17-Jungen wurden am Dienstag ebenfalls extrem gefordert. Es gab nur ein Spiel zu bestreiten, jedoch erst am Abend. Infolgedessen galt es den Fokus zu halten und dem schlechter werdenden Wetter zu trotzen. Es ging um den Gruppensieg des Powerpools gegen die bisher ebenfalls ungeschlagen Briten. Das Spiel war von vielen Turnovern geprägt, wobei die Deutschen jedoch meist die Nase vorne hatten. Nach zwischenzeitlichem Zwei-Punkte-Vorsprung ging es am Ende bei 9:9 in den Universe Punkt, den Deutschland glücklich für sich erzielen konnte (Foto: Meyer-Bothling). Damit treffen sie im Viertelfinale nun auf den Sieger eines Prequarters, der aus dem unteren Pool kommt.

Die deutschen U20-Männer hatten am Dienstag eines von insgesamt drei weiteren Spielen im Powerpool. Dabei ging es gleich zu Beginn gegen den Ersten der Gruppe A, Frankreich. Das Spiel konnte mit einer konzentrierten Leistung 15:11 gewonnen werden. Am Mittwoch stehen die weiteren Partien im Powerpool auf dem Programm, die gegen die Plätze 2 und 3 der Gruppe A gehen, Großbritannien und die Niederlande. Anschließend spielen die Top 4 der beiden Powerpools E und F gegeneinander Viertelfinale (1 gegen 4 und 2 gegen 3). Derzeit erscheint der zweite Platz darin als erreichbares Ziel.

Alle Ergebnisse und weitere Infos auf der Turnierhomepage. Tagesberichte der einzelnen Divisionen auf dem deutschen Ultimate Juniorinnen- und Juniorenblog.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.