Frisbeesport Nachrichtensplitter eins, Februar 2018

Online Spiritbewertung deutlich vereinfacht

Ausrichtende Vereine von offiziellen Verbandsturnieren können die oft aufwändige Aufarbeitung der gegenseitigen Spiritbewertungen komplett automatisiert handhaben. Dazu hat das Spirit of the Game-Komitee der DFV Ultimate Abteilung ein Werkzeug erstellt, mit dem die gesamte Spiritbewertung online und automatisiert durchgeführt werden kann. Der Komiteeleiter Johannes Schöck weist darauf hin, dass dies sehr viel Zeit spart und den Aufwand minimiert. Auch können keine Zettel mehr verloren werden. Wer auf einem DFV-Turnier dennoch Papierzettel abgeben möchte, ist auf die Onlinebewertung aufmerksam zu machen. Daher bittet er ausrichtende Vereine von DFV-Turnieren auch die Veröffentlichung der Bewertungen ab diesem Jahr zeitnah und unaufgefordert durchzuführen. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung umfasst insgesamt elf einfache Punkte und erfordert als Voraussetzung lediglich einen Google-Account. Natürlich ist das Tool auch für Fun-Turniere zu verwenden. Wer Verbesserungsvorschläge oder Fehler in der Auswertung findet, soll diese bitte melden an sotg[at]frisbeesportverband.de.

Bewerbungen für den Philis-Award bis Ende März

Die Bewerbungsphase für den Phillis Award 2018, der in diesem Jahr zum 6. Mail vergeben wird,  läuft bis zum 31. März 2018. Das hat Mitinitiator Stefan Rekitt mitgeteilt. Mit dem Phillis Award soll einer Juniorin oder einem Junior im Alter von 14 bis 18 Jahren die Teilnahme am National Ultimate Training Camp (NUTC) in den USA ermöglicht werden. Die Auszeichnung wird nicht nur nach Leistung, sondern vielmehr nach Potenzial und vor allem Motivation, Teamgeist und Leidenschaft für den Ultimate-Sport vergeben. Im Rahmen des  Awards werden sämtliche Kosten für An- und Abreise, Camp und Einreisegenehmigung sowie Reiserücktritts- und Auslandskrankenversicherung übernommen. Die NUTC in Amherst (in der Nähe von Boston) haben sich seit 2001 zur festen Institution in den USA etabliert und werden jährlich an mehreren Terminen im Monat Juli abgehalten. Hier der Erfahrungsbericht vom Vorjahr sowie für weitere Informationen die Phillis Award-Webseite und die NUTC Webseite.

Termine, Termine, Termine

  • 10./11.02.2018 in Jena – DM-Finalturnier Frauen Ultimate indoor, Ausrichter USV Jena, der Deutschee Meistertitel der Frauen wird vergeben
  • 24./25.02.2018 in Osnabrück – DM-Finalturnier Open Ultimate indoor, Ausrichter Ballsport e.V. Eversburg, der Deutsche Meistertitel der Männer wird vergeben
  • 17./18.03.2018 in Potsdam – DM-Finalturnier Junioren Ultimate indoor, Ausrichter Goldfingers Ultimate Club, die Deutschen Meistertitel werden in den Altersklassen U14, U17 und U20 vergeben
  • 23./24.06.2018 in Kiel – DHM Ultimate (kein DFV-Turnier, Veranstalter ist der adh), Ausrichter: Tekielas Kiel e.V., parallel zum finalen Wochenende der Kieler Woche, des größten Segelereignisses der Welt.
  • 06.-08.07.2018 in Nürnberg – DM Freestyle Frisbee, Ausrichter Dreh AG, die Deutschen Meistertitel werden in den Divisionen Open Pairs, Mixed Pairs und Coop vergeben
  • 15./16.09.2018 in München – DJUM outdoor 2018, Ausrichter: ESV München, Junioren Ultimate-DM auf Rasen mit acht U14- und je zehn U17- und U20-Teams
  • 05.-07.10.2018 in Potsdam – 33. Discgolf-DM, Ausrichter: Hyzernauts Potsdam, die Deutschen Meistertitel werden in den Divisionen Open, Frauen, Junioren und in den Altersklassen vergeben

Iranischer Flugscheiben-Verband ist 77. WFDF-Nationenmitglied

Der Flugscheiben-Verband der Islamischen Republik Iran FDAI (Flying Disc Association of the Islamic Republic of Iran) ist der 77. nationale Mitgliedsverband im Flugscheiben-Weltverband (World Flying Disc Federation). WFDF-Präsident Robert „Nob“ Rauch begrüßte das neue Mitglied aus der Golf-Region aus vollem Herzen:

„Wir sind erfreut, unsere Mitgliedschaft in der wachsenden Region des Mittleren Ostens, Vorderasiens zu erweitern und setzen unsere Arbeit auch mit einigen weiteren Kandidaten aus dieser Region fort, in Anerkennung der Wichtigkeit der dortigen sportlichen  Aktivitäten.“

Er ergänzte, dass auch der Iran über eine herausragende Sportkultur und -geschichte verfüge. Der Vorsitzende des Internationalen Komitees der FDAI, Maedeh Farahani, bekräftigte ebenso seine Freude über die Aufnahme in den WFDF und kündigte an, dass der Verband das Motto „Frisbee für alle“ umsetzen wolle, um die aufregenden und attraktiven Sportarten unabhängig von Geschlecht und Alter weiterzuentwickeln. Er fügte an:

„Fairplay ist keine Theorie, sondern eine Haltung, die unmittelbar das Verhalten beeinflusst. Unsere Athleten bekennen sich zum Fairplay, um dazu beizutragen die Welt zu verbessern und den Frieden unter den Ländern zu verbreiten.”


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.