Frisbeesport Nachrichtensplitter eins, November 2019

WFDF ernennt kommissarischen Vorsitzender des Beach Ultimate-Komittees

Der Vorstand des Flugscheiben-Weltverbands (World Flying Disc Federation, WFDF) hat David Raflo aus den USA zum kommissarischen Vorsitzenden des Beach Ultimate Komittees ernannt. Damit ersetzt er Karen Cabrera von den Philippinen, die aus persönlichen Gründen von dem Amt zurückgetreten ist. Raflo ist bereits Mitglied des WFDF Beach Ultimate-Komittees und hat den Posten nun bis zum Ende der vorgesehenen Amtszeit von Karen Cabrera bis Ende Dezember 2020 inne. WFDF-Präsident Robert “Nob” Rauch bedankte sich bei Karen Cabrera für ihre geleistete Srbeit und bei David Raflo für seine Bereitschaft einzuspringen. Weiter benannte er wichtige Entscheidungen, die in den kommenden Jahren zu treffen sind. Unter anderem geht es um Teilnahmen des WFDF mit Beach Ultimate an den PanAm Masters Games 2020 und an den World Beach Games 2021. David Raflo lebt in Colorado Springs, Colorado (USA). Er spielt seit 1992 Ultimate und organisiert seit 1995 bei USA Ultimate in vielen verschiedenen Rollen. Seit 2012 ist er vollzeit für USA Ultimate als Event Manager angestellt und hat unter anderem die USAU Beach Events seit 2016 organisiert. Daneben hat er mehrere Handbücher verfasst. Für WFDF ist er seit 2007 ehrenamtlich tätig und war bereits mehrfach Technischer Direktor von WFDF-Veranstaltungen.

Letzter Aufruf für die U20 Mixed-DM Ende November in Heppenheim

Für die Erstausgabe einer U20 Mixed Ultimate-DM am 23. und 24. November 2019 in Heppenheim haben sich bisher erst fünf Teams angemeldet. Die Meldefrist endet am 15. November 2019, jedoch wäre eine frühere Rückmeldung weiterer interessierter Teams hilfreich, damit das Organisations-Komitee um Nelson Krüger in die genaue Planung einsteigen kann. Das Turnier findet statt in einer Dreifachsporthalle in Heppenheim. Die Anmeldungen der Teams, sowie die Erstellung der Spielerlisten erfolgen über www.dfv-turniere.de. Bisher angemeldet sind Disckick (TiB 1848 Berlin), IsarRunners (TSV Unterföhring), Pizza Volante (SSV Eva Schulze Leipzig), die Cologne Colibris (DJK Wiking Köln) sowie die gastgebenden Heppie Frisbees (UFS Heppenheim).

Ultimate indoor: Köln U17 und Aachen U14 werden Westdeutsche Meister

Bei der Westdeutschen Meisterschaft im Junioren Ultimate indoor Anfang November in Köln haben in der U17 die Cologne Colibris (DJK Wiking Köln, Foto) und in der U14 die Frizzuly Bears (DJK Westwacht Aachen) die Titel geholt. Die Spiritpreise für die besten gegenseitigen Bewertungen gingen umgekehrt in der U17 an die Frizzly Bears und in der U14 gleichauf an beide Teams der Cologne Colibris. Es traten fünf Teams in der U17 an und drei Teams in der U14. Die weiteren Plätze in der U17: 2. TV Verl, 3. TV Südkamen, 4. Frizzly Bears, 5. Cologne Colibris black. In der U20 spielten lediglich die beiden Teams des TV Verl und der DJK Wiking zweimal gegeneinander. Der freundschaftliche Vergleich (ohne Meistertitel) ging knapp an Köln. Ein ausführlicher Nachbericht steht auf frisbee-sport.de.

Beach Ultimate: 20 Jahre Copa Pescadisco auf Mallorca

Im Oktober 2019 fand auf Mallorca zum 20. Mal das von Hamburger Spielern ins Leben gerufene Beach Ultimate Hat-Turnier Copa Pescadisco statt. Darauf hat Ed Glindemann als einer der Mitbegründer aufmerksam gemacht. Das Turnier entstand aus der Not heraus, nachdem das Hamburger Team nach einer ersten Teilnahme 1999 am Turnier Porrón Open in Barcelona bei der Anmeldung für die nächste Ausgabe zu spät dran war. Nachdem rund ein Dutzend Leute bereits Urlaub genommen hatten, versuchten sie ein alternatives Turnier auf die Beine zu stellen. Durch einen glücklichen Zufall gelang dies auf Mallorca. Bei der Erstausgabe im Jahr 2000 waren bereits 38 Teilnehmende dabei, außer aus Deutschland auch aus Spanien, Frankreich, den Niederlanden, Großbritannien, USA, und Südafrika. Seit dem Jahr 2001 findet das Turnier jeweils eine Woche vor dem Porrón Open in Barcelona statt.


«