Frisbeesport Nachrichtensplitter eins, Oktober 2017

Hall of fame und Deutsche Meistertabellen aktualisiert

Nach Abschluss der diesjährigen Freiluft-Meisterschaftssaison wurden sämtliche Meistertabellen und auch die „Hall of fame“-Seiten des DFV aktualisiert. Auf der Seite mit den Titeltragenden der Deutschen Meisterschaften im Freestyle, Discgolf und Ultimate (nur outdoor) wurden die Tabellen um das Jahr 2017 erweitert. Zudem wurden sämtliche mehrfache Titeltragende auf der Hall of Fame-Seite ergänzt. Nach der Discgolf-DM in Eningen wird George Braun (Hyzernauts Potsdam) mit vier Titeln geführt, sowie der viel versprechende Junior Timo Hartmann (Discgolf Kellenhusen) mit zweien. Auf der Seite internationaler Meisterschaftserfolge wurden die Top-Ergebnisse von der Beach Ultimate-WM, von der Junioren Ultimate-EM und von der Club Ultimate-EM ergänzt. Zudem sind hier auch die Erfolge deutscher Athletinnen und Athleten auf der diesjährigen Freestyle-WM in Italien vermerkt.

Gute Spirit-Erfahrungen beim EUCF

Beim diesjährigen europäischen Club-Ultimatefinale (EUCF, siehe den sportlichen Nachbericht hier) in Caorle bei Venedig hat der europäische Ultimate-Verband EUF einen zusätzlichen Spirit Circle vor jedem Spiel eingeführt. Neben dem bereits traditionellen Spirit Circle am Ende jedes Spiel soll derjenige kreis vor den Spielen dazu dienen, dass die Teams sich gegenseitig versichern, mit welcher Haltung  sie ins Spiel gehen und in welcher Weise sie strittige Situationen im Allgemeinen regeln möchten. Gleichzeitig soll durch den körperlichen Kontakt im Kreis vor dem Spiel die Schwelle zu potenzieller Aggressivität, die einzelne haben könnten, erhöht werden. Die Spirit-Auswertung des Turniers zeigt, dass er Versuch offenbar erfolgreich war, da die gegenseitigen Fairplay-Bewertungen auf dem bisher höchsten Level lagen. Dies ist umso erstaunlicher, als jedes fünfte Spiel am Samstag im Universe Punkt entschieden wurde, wie EUF-Präsident Andrea „Oddi“ Furlan mitteilt. Die besten Spirit-Bewertungen hatten die Wiener Team FWD>> (offene Spielklasse) und Mantis (Frauen) als auch die Stanser Crazy Dogs (Frauen) und das Team Left Overs (Mixed) aus dem tschechischen Brno. Frank N (Spvgg. Franken, offene Division) und die Hässlichen Erdferkel (VfL 1860 Marburg, Mixed) belegten darin jeweils einen zweiten Platz.

PhillipsOffenes U20 Ultimate Frauen-Nationaltrainingscamp

Während die U20 Ultimate-Männer bereits ein offenes Sichtungs-Trainingcamp in Heidelberg absolviert haben (Nachbericht folgt), findet am 11. und 12. November 2017 in Faßberg auch ein erstes offenes Trainingslager für die U20 Ultimate-Frauen statt. Es dient der Vorbereitung zur Junioren Ultimate-WM 2018 in Kanada (WJUC2018). Eingeladen sind  alle interessierten Spielerinnen der Jahrgänge 1999-2002. Aufgrund des Wegfalls der U17 EM im kommenden Jahr wird ein zusätzlicher Jahrgang eingeladen. Das haben Nationaltrainerin Emma Phillips (Foto) und Nationaltrainer Matthias Brandt mitgeteilt. Diese Info ist bitte an alle Spielerinnen weiterzuleiten, die dafür in Frage kommen. Für die Anmeldung sind etwa 30 Minuten einzurechnen, sie bitten, sich alles gründlich durchzulesen unter: https://goo.gl/forms/NVmBeWZd71Co2iVD2.

Aktuelle Veröffentlichungen zum Frisbeesport

Zwei große Turnier haben ihre Veranstaltungsdaten für 2018 bekannt gegeben: Die Disc Days Cologne werden am 9. und 10. Juni 2018 auf den Stadionvorwiesen und beim ASV Köln stattfinden. Das Windmill Windup-Turnier, das größte jährliche Club-Rasenturnier findet vom 22. bis 24. Juni 2018 in Amsterdam statt.

Der Blog der Stadt Braunschweig hat einen einführenden Artikel zu
Ultimate in Braunschweig
veröffentlicht. Anlass ist das „Trendsporterlebnis“ am 1.10., bei dem in der Innenstadt verschiedene Sportarten vorgestellt wurden, darunter auch Ultimate Frisbee. Die Celler Presse würdigte am 2.10. das gute Abschneiden der Junioren Ultimate-Teams Äitschbees des TuS Hermannsburg. Im Vorfeld der Discgolf-DM in Eningen bei Reutlingen stellte die Westfalenpost aus Menden Peter Hennecke vor, den späteren Meister bei den Senior Grandmasters (Ü60). Der Reutlinger General-Anzeiger berichtete u.a. am 2. Oktober vom Auftakt des toll organisierten Events sowie am 4.10. vom Ergebnis der Discgolf-DM.  Bereits am 20. September porträtierte die Süddeutsche Zeitung die Woodchicas, deutsche Rekordmeisterinnen als Frauen Ultimate-Team vom ESV München, und am 21. September porträtierte die Allgemeine Zeitung Mainz die Mainzelmädchen, das aktuelle deutsche Meisterinnenteam vom Feldrenner Discsport Verein.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.