Spacing, Timing, Footwork und Dump Defense

TL_HD_Jan_2016_GruppenfotoVorletztes Try-Out des Frauen Ultimate-Nationalteams – von Meryl Kusyk

In Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in London im Juni 2016 fand am 23. und 24. Januar 2016 in Heidelberg das erste der beiden letzten Try-Outs des deutschen Frauen Ultimate-Nationalteams statt. Teilnehmerinnen waren diejenigen, die nach dem offenen Trainingslager im Oktober 2015 eine persönliche Einladung von Spielertrainerin Yelena Gorlin bekommen haben. Obwohl ein paar Frauen, die am Try-Out-Prozess teilnehmen, gefehlt haben, waren dieses Wochenende 27 ambitionierte Spielerinnen am Start, um um einen Platz im Nationalteam zu kämpfen.

TL_HD_Jan_2016_IIDer Fokus am Samstag lag auf der Offense. Nach dem Warm-Up, einer Cut-Übung und einer intensiven Runde 3-gegen-3 wurden alle in Kleingruppen eingeteilt, in denen sie sich auf offensive Einheiten konzentrieren konnten. Im Laufe des Tages wurden Pull Play-Optionen als generelle offensive Spielsysteme geübt, mit besonderer Aufmerksamkeit auf Spacing und Timing. Nach einer theoretischen Erklärung der Einheit haben die Kleingruppen zuerst ohne Defense geübt, um sie danach mit Defense und voller Intensität durchzuspielen. Dieser Prozess wurde für jede offensive Einheit wiederholt; so konnten die Kandidatinnen viele offensive Szenarien zusammen üben, Missverständnisse korrigieren und sich auf dem Feld generell besser kennenlernen. Der Tag endete mit einem spannenden und intensiven Spiel auf 15 in dem Dunkel Weiß 15-13 besiegte.

TL_HD_Jan_2016_IAm Sonntag war Defense das Hauptthema, insbesondere defensive Footwork, sowie die Positionierung während der verschiedenen Phasen des Laufwegs und Dump Defense. Ähnlich der Reihenfolge von Samstag wurde jedes Thema zuerst erklärt, in Kleingruppen durchgegangen und ausprobiert, und dann schließlich „live“ gegen eine andere Kleingruppe gespielt. Im Abschlussspiel hat das dunkle Team seine defensive Intensität stark eingesetzt und von den Fehlern des weißen Teams gnadenlos profitiert – so konnten sie mit großem Abstand das Spiel gewinnen. Nach der Mittagpause endete das Try-Out in der Halle, wo Yelena Gorlin neue Ansätze zu Wurf- und Fangtechniken präsentierte. Hier hat sie Feinheiten der Wurf- und Fangbewegungen erläutert, die die Kandidatinnen umsetzen konnten, zum Beispiel um konzentrierter und sicherer zu fangen oder um die Transition zwischen dem Fangen und dem Werfen kontrolliert zu beschleunigen.

Das nächste – und letzte – Try-Out des Damennationalteams findet am 6. und 7. Februar am DFV-Bundesleistungsstützpunkt in Darmstadt statt. Danach wird die endgültige Auswahl der Nationalmannschaft bekannt gegeben. Vielen Dank an alle, die dabei waren, insbesondere Yelena Gorlin für ihr Coaching und taktische Erklärungen und Sophie Flammer für die Organisation!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>