Frisbeesport-Nachrichtensplitter vier, Januar 2014

1111082480-138Updates auf der DFV-Homepage

Eine Übersicht über die wichtigsten nationalen und internationalen Frisbeesport-Events 2014 steht jetzt auf der Presseseite. Das pdf-Dokument „Höhepunkte 2014” dient der Jahresplanung für interessierte Außenstehende. Leider stehen mehrere nationale Meisterschaftstermine outdoor noch nicht fest. Auf derselben Seite wurde auch das Fact Sheet mit den aktuellen Deutschen Meistern (outdoor), Europa- und Weltmeistern aktualisiert. Weiterhin wurde auf der Seite der Ultimate-Abteilung eine neue Fassung des Leitfadens zum Umgang mit den SOTG-Bewertungsbögen auf DFV-Turnieren veröffentlicht und – neu – ganz unten rechts der Nationaltrainer-Bewerbungsbogen für Interessenten, die ein deutsches Ultimate-Nationalteam anleiten möchten.

Norddeutsche Schüler-Ultimate Hallenmeisterschaften Ende März

In Othmarschen, Hamburg finden am Freitag 28. März 2014 die Norddeutschen Schüler-Ultimate Hallenmeisterschaften am Christianeum (Otto-Ernst-Str. 34, 22605 HH) statt. Das hat der Vorsitzende des Hamburger Fachausschusses Ultimate Frisbee Dirk Steinmann bekannt gegeben. Das Turnier in drei Gruppen beginnt um 9 Uhr auf Kleinfeldern. Die Platzierungsspiele sollen möglichst auf einem Großfeld stattfinden. Bei der Anmeldung per Mail an christaneum@web.de sind Namen des Ansprechpartners, der Schule, des oder der Teams sowie ihrer Jahrgangsstufe und Spielstärke anzugeben.

Britische EUCF-Sieger treten bei den US Open an

Die beiden britischen und europäischen Meister „Clapham“ (Open) und „Iceni“ (Women) nehmen in diesem Jahr  an den US Open teil. Beide Teams hatten im Vorjahr das XEUCF gewonnen und suchen nun den noch stärkeren internationalen Vergleich. Die Ausrichter von USA Ultimate werben für eine stärkere internationale Beteiligung an dem Turnier, das alljährlich rund um den US-Nationalfeiertag 4. Juli stattfindet und auch vom Sport-TV-Sender ESPN abgedeckt wird. Im vergangenen Jahr hatte „Clapham“ bereits die USA besucht und war beim Chesapeake Invite nahe Washington DC ins Halbfinale eingezogen (vgl. den Beitrag auf Ultiszene). Das Kopenhagener Open-Team „Ragnarok“ hatte im Vorjahr mit mäßigem Erfolg an den US Open teilgenommen. Titelverteidiger bei den US Open vom 3. bis 6. Juli 2014 in Blaine (Minnesota) sind „Revolver” (Open), „Fury” (Women, beide aus San Francisco) und „Odyssee” (Mixed, aus Montreal).

WFDF-.LogoWFDF mit Anti Doping-Bildungsprogramm für WJUC und WUCC

Der Flugscheiben-Weltverband (World Flying Disc Federation, WFDF) kooperiert neu mit dem online Bildungswerkzeug “Real Winner”, das die Mitwirkung einer bestimmten Zahl an Teilnehmern für die WJUC und die WUCC 2014 (20.-26. Juli sowie 02. bis 09. August, beide in Lecco am Comer See) erfordert. Der WFDF wird das Online-Tool zur Weiterbildung in Sachen Anti-Doping für jeweils drei Athleten jedes Teams (inklusive der Teamcaptains) bei beiden Events einsetzen. Diese Anzahl an Spielern ist erforderlich, um den Real Winner-Bildungskurs im Vorfeld der Veranstaltungen abzuschließen. Alle Teams werden die entsprechenden Informationen in den kommenden Monaten erhalten. Das Einbinden des Online Tools ist eine wichtige Komponente des 2014 WFDF Anti-Doping Programms für 2014, der von vielen nationalen Anti Doping-Agenturen, aber auch von internationalen Verbänden genutzt wird, wie FIVB (Volleyball), UCI (Radfahren), IAAF (Leichtathletik), IRB (Rugby), FIH (Hockey), FISA (Rudern), ICF (Kanufahren), IBU (Biathlon) und ICC (Cricket). In addition, Real Winner is the official tool of several National Anti-Doping Organisations including Anti-Doping Norway, Qatar Anti-Doping Commission, The Flemish ADO, Antidoping Switzerland, JADA (Japan Anti-Doping Agency), The Irish Sports Council, Hong Kong Anti-Doping Committee, and Antidoping Denmark.

Weitere Neuigkeiten vom WFDF

Der Flugscheiben-Weltverband (WFDF) sucht nach Ausrichtern für die U23 Ultimate-WM im Sommer 2015. Interessenten sollten den WFDF-Vorstand und -Ultimate Komitee bis spätestens 15. März 2014 informieren. Die vollständige Bewerbung ist bis zum 30. April abzugeben, die Zuteilung soll bis zum 30. Juni 2014 erfolgen. Fragen beantworten der Vorsitzende des Ultimate-Komitees Brian Gisel oder der WFDF-Generalsekretär Volker Bernardi. Hier die Links zum Bewerbungs-Leitfaden und zur Kalkulations-Vorlage. – Der WFDF hat Argentinien als weiteres reguläres Mitglied anerkannt. Die „Asociación de Deportes con Disco Volador de la República Argentina“ (ADDVRA) wird nach Ansicht des WFDF-Präsdienten Robert „Nob“ Rauch zum weiteren Wachstum des Sportes in Südamerika beitragen. Der argentinische Verband hatte über mehrere Jahre den Status eines vorläufigen Mitglieds und hat nun die notwendigen Hürden genommen. ADDVRA-Präsident Ian Mackern erklärte, dass ihnen die Anerkennung viel bedeute und freut sich auf die verstärkte Zusammenarbeit mit dem WFDF, aber auch mit den weiteren Verbänden in Lateinamerika. Der WFDF hat nun 60 Mitglieder aus 56 Nationen. 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.