Inside Rakete goes America

Philipp-Haas_Inside-RaketeOpen-Nationalspieler Philipp Haas von den „7 Schwaben” Stuttgart tritt bei der NexGen-Tour 2012 an

Philipp Haas, Spieler des Open-Nationalteams „Inside Rakete”, wird dieses Jahr an der „NexGen-Tour” in den USA teilnehmen. Das wurde nun mit der Ankündigung der diesjährigen Fortsetzung der NexGen-Tour, die letztes Jahr eine vielbeachtete Premiere feierte, offiziell (siehe Homepage).

Die NexGen-Tour ist eine Turnierserie, auf der die besten College-Spieler der USA als „All-Star Team” mehrere Wochen durch die USA reisen und gegen die besten Club-Teams Nordamerika spielen. Die NexGen-Tour wurde 2011 von Kevin Minderhout ins Leben gerufen. Er selbst spielt seit beinahe zehn Jahren Ultimate, unter anderem fünf Jahre für das Team der Universität von Oregon. Zur Zeit trainiert der Organisator der NexGen-Tour das Ultimate-Team der South Eugene High School, eine der besten Schulmannschaften in den USA.

Bereits im ersten Jahr war die NexGen-Tour ein voller Erfolg. Die Spiele fanden vor bis zu 700 Zuschauern statt und wurden im Livestream im Internet übertragen. Auch eine DVD mit sämtlichen Spielen wurde aufwendig produziert. Die diesjährige Tour soll die Erfolgstory fortsetzen. „Wir versuchen, dieses Jahr bei einzelnen Spielen die Marke von 1000 Zuschauern zu erreichen”, verriet Kevin Minderhout erst kürzlich.

nexgen-vs-oakland-mainDie NexGen Tour 2 beginnt am 18. Juli 2012 in Boulder (Colorado) und endet am 24. August 2012 in Vancouver (Kanada). Die NexGen-Mannschaft wird dabei die besten Club-Teams aus Nordamerika spielen. Geplant sind u.a. Spiele gegen Revolver aus San Francisco (US-Meister 2010 und 2011), Seattle Sockeye (viermaliger US-Meister), Boston Ironside (zweiter der US-Meisterschaften 2011), Chain Lightning aus Atlanta (US-Meister 2009) und Furious George (kanadischer Rekordmeister und mehrfacher Weltmeister).

Die NexGen-Mannschaft besteht überwiegend aus College-Spielern aus den USA. Viele von ihnen spielen gleichzeitig bei renommierten US-Clubmannschaften. Mit Philipp Haas aus Stuttgart wurde nun auch ein deutscher Vertreter in die Auswahlmannschaft berufen.

Die Idee für eine deutsche Beteiligung an der diesjährigen NexGen Tour entstand während der Vorbereitung der „Clinics” des deutschen Open-Nationalteams mit dem US-Star Ben Wiggins im März diesen Jahres in München (siehe die DFV-Berichte März 2012 und April 2012). „Ich habe mit Ben vor unserem Trainingslager in München über die Möglichkeit gesprochen, dass einer unserer Spieler an der NexGen Tour teilnimmt”, sagt Stefan Rekitt, Trainer des Open-Teams. „Danach hat Ben dann für uns den Kontakt zu Kevin Minderhout hergestellt. Und Kevin war sofort von unserem Plan begeistert.”

Leistungsmäßig kamen gleich mehrere Spieler aus der deutschen Nationalmannschaft in Frage. Bedingung für die Teilnahme an der NexGen Tour war allerdings, dass die Spieler Studenten sind und die erforderliche Zeit für das Vorhaben aufbringen können. Dies war bei der Auswahl von Philipp Haas entscheidend.

Der 24-jährige Student der Sonderpädagogik an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg spielt seit 2002 bei den „7 Schwaben” Stuttgart. Er ist einer der Captains des Offensive-Blocks in der Open-Nationalmannschaft, für die er erstmals 2008 nominiert wurde und mit der er auch dieses Jahr bei der WM in Japan starten wird. Der Stuttgarter gewann zuvor mit der Junioren-Nationalmannschaft die Goldmedaille bei der EUC 2007 in Southampton, die Bronzemedaille bei der U23 Weltmeisterschaft 2010 in Florenz sowie die Bronzemedaille mit dem Open-Nationalteam bei den letztjährigen Europameisterschaften im slowenischen Maribor.

„Ich bin sehr froh darüber, dass Philipp so kurzfristig zusagen konnte und damit diese großartige Gelegenheit nutzen kann”, so Stefan Rekitt. „Philipp wird im Anschluss an die WM im Juli direkt von Japan aus in die USA fliegen. Wir sind sehr gespannt darauf, welche Erfahrungen Philipp auf der NexGen Tour sammeln und an unser Team weitergeben kann. Unser Ziel ist es mittelfristig, weitere deutsche Spieler an Top-Teams in den USA zu vermitteln und an den dortigen Meisterschaften teilnehmen zu lassen”, berichtet der Nationaltrainer weiter.

Die deutschen Fans werden die Gelegenheit haben, die NexGen Tour via Livestream im Internet zu verfolgen. Weitere Informationen hierzu soll es bald auf der offiziellen Webseite der Veranstalter (https://www.ngnultimate.com/blog/1), auf Facebook (http://www.facebook.com/nexgentour) sowie über Twitter https://twitter.com/#!/nexgentour geben. Berichte über die Erfahrungen von Philipp Haas sollen später auf der Webseite des DFV folgen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.