Frisbeesport Nachrichtensplitter acht, Juni 2020

DFV-Liveshow am Montag 29. Juni 2020 mit Wolfram Kolbe

Wolfram Kolbe, DFV Ultimate-Vorstand, ist Gast der nächsten DFV Live-Show auf Youtube „Wie im Flug“. Themen der Sendung ab 20:30 Uhr werden sein: die Vorstandsarbeit in der UA (Entscheidungs-Findungsprozesse), insbesondere während der Corona-Krise, die Entwicklung des Ligabetriebs indoor/outdoor und Einführung des Ligapokals, beides verbunden mit einem Ausblick auf das zweite Halbjahr 2020, weiterhin Jugendarbeit und Nachwuchsförderung sowie Schlaglichter seiner Spielerkarriere und die Landesverbands-Entwicklung am Beispiel Hessen. Der genaue Ort des Live-Streamings wird kurzfristig bekannt gegeben. Die Erstausgabe von „Wie im Flug“ vom 15. Juni 2020 mit Wowa Wagner hat bereits mehr als 200 Views erreicht. Hier ist ein kurzer Teaser zu sehen, welche Ziele die Frisbee Trick Challenge auf dem DFV-Youtube-Kanal und beim DFV auf Instagram verfolgt.

Neuentwicklung der DFV-Homepage nochmalig ausgeschrieben

Der DFV unternimmt einen zweiten Anlauf, um die Neuentwicklung der Verbandshomepage www.frisbeesportverband.de als Projekt im Ehrenamt auszuschreiben. In Rücksprache mit einem*r verantwortlichen Professor*in eignet sich das Projekt auch als Abschluss- oder Seminararbeit. Zudem kann die Tätigkeit auch für den Lebenslauf bescheinigt werden. Im ersten Anlauf vor zwei Monaten waren insgesamt vier IT-Projekte ausgeschrieben worden (neben der Homepage auch die Entwicklung einer Deutschlandkarte aller Disc-Verbände und -Vereine, eines integrierten Veranstaltungskalenders sowie der Erweiterung des Ulti-Kalenders um sonstige Turniere). Es hatten sich auch mehrere Personen mit Interesse, aber meist nur geringer Kapazität gemeldet. Nun ist die Ausschreibung auf den zentralen Punkt der neu zu gestaltenden DFV-Homepage reduziert, da dies der Ausgangspunkt für alle weiteren Projekte ist. Die neue Ausschreibung ist befristet bis Ende Juli und liegt auf der Unterseite Stellenausschreibungen. Wir freuen uns auf Bewerbungen!

EUF mit mehreren Umfragen zu Gender Equity Manual

Das Gender Equity Committee des EUF (Europäischer Ultimate-Verband) arbeitet derzeit an einem von Erasmus+ finanzierten European Ultimate Gender Equity Manual (EUGEM). Dazu hat das Komitee mehrere Umfragen erstellt, wie EUF-Präsident Andrea „Oddi“ Furlan mitteilte. Dabei sollen auch Menschen angesprochen werden, die den Sport aufgegeben haben. Mitglieder in allen europäischen Verbänden sind daher aufgerufen, Ehemalige, zu denen noch Kontakt besteht, auf diese Umfragen hinzuweisen. Ein Ziel ist herauszufinden, warum Menschen aufhören zu spielen. Diese Informationen fließen in das Handbuch ein, in dem Best Practices für die Rekrutierung, Schulung und Bindung von Personen jeden Geschlechts im Ultimate-Sport gesammelt werden. Für aktuelle Ultimate-Spieler*innen in Europa Umfrage 1 https://www.surveymonkey.com/r/EUGEM-part1 und Umfrage 2 https://www.surveymonkey.com/r/EUGEM-part2, sowie für ehemalige Ultimate-Spieler*innen in Europa Umfrage 3: https://www.surveymonkey.com/r/EUGEM-retired.


«