Frisbeesport-Nachrichtensplitter drei, Februar 2017

Fachbrief-Ultimate_Februar2017a1. Auflage des Fachbriefs Ultimate für Schulen ist da!

Der Fachbrief Ultimate ist eine 20-seitige Broschüre im A-5-Format, die aus der Tätigkeit des Ressorts Ausbildung im Zusammenhang mit der Trainerinnen- und Trainerausbildung entstanden ist. Darin wird eine Einführung in den Sport für Lehrerinnen und Lehrer gegeben, gemäß dem Zugang des DFV-Lehrteams, wonach Ultimate wesentlich ein Sportspiel der Raumwahrnehmung und Positionierung ist. Nach einem Einblick in das Praxismodul eins der Trainerinnen- und Trainerausbildung Ultimate folgen fünf einfache Übungen sowie Hilfestellungen für die Vergabe von Noten. Der Fachbrief Ultimate ist künftig über die Geschäftsstelle des DFV sowie der Landesverbände Frisbeesport zu beziehen. Er enthält ein Stempelfeld auf der Startseite mit dem Hinweis „Diese Broschüre wurde überreicht von…“ und ist als pdf-version hier auf der Ausbildungsseite einzusehen.

Homepage-News zu Ausbildung und Mitgliedermeldung

Auf der Seite des DFV-Ressorts Bildung und Wissenschaft sind zwei zentrale Dokumente aktualisiert worden, zum Einen der Fachbrief Ultimate (siehe vorige Meldung), FAQ-Mitgliedermeldungzum Anderen das Curriculum der Ausbildungsordnung auf dem neuesten Stand. Die kommenden Termine für Trainerinnen- und Trainerausbildung (Ultimate sowie erstmals in diesem Jahr auch Discgolf) stehen auf der Termine-Seite des DFV-Ressorts Ausbildung.

Daneben wurde die Liste der Fragen und Antworten für Vereinsadmins zur Mitgliedermeldung auf https://dfv-mv.de um zwei Punkte auf insgesamt 22 erweitert. Neu aufgenommen wurden die Fragen 14 und 16 „Wie melde ich nach einem Todesfall ein verstorbenes Mitglied ab?“ sowie „Nach Einreichen eines Antrags erscheint oben ein roter Balken. Ist da was schief gelaufen?“ Ersteres geschieht durch Abmelden des verstorbenen Mitglieds. Im zweiten Fall ist eine Aktion nur dann nötig, falls unter dem roten Kasten ein weiterer Kasten mit einer Hinweismeldung auftaucht! Eine einmalige Lektüre der weiteren Fragen ist für Admins auf jeden Fall einmalig empfehlenswert.

wg2017-logoBestellung von World Games Ultimate-Tickets gestartet

Ab sofort sind Tickets für die World Games im polnischen Wroclaw zu kaufen. Darauf hat der EUF Jugendvorstand Chris Dehnhardt aus Leipzig hingewiesen. Das dortige Ultimate-Turnier findet am Wochenende 21. bis 23. Juli 2017 in zentraler Lage statt. jetzt kann man Tickets kaufen für das Ultimate-Turnier bei den World Games. Neben den Gastgebern haben sich infolge der Ultimate-WM 2016 in London folgende Nationen dafür qualifiziert: die USA, Kanada, Japan Australien und Kolumbien. Ein Ticket für alle drei Tage kostet 75 Zloty, das entspricht etwa 18 Euro. Im Buchungssystemmuss zwingend eine Telefonnummer hinterlegt werden, die offenbar nicht mit einer Null beginnen darf (ggf. 49 für Deutschland davor setzen). Der Austragungsort Wroclaw von Junioren Ultimate EM EYUC 11, dem europäischen Clubfinale EUCF 15, sowie der Junioren Ultimate-WM WJUC 16 vielen bereits bekannt. Er befindet sich etwa 180 km hinter der deutschen Grenze und gilt als sehr sehenswert (Kulturhauptstadt 2016). Der direkte Bestelllink lautet: https://www.ebilet.pl/en/sport/pozostale/the-world-games-2017/

SZ berichtet über Schulprojekt Frisbeewurfmaschine

Frisbee-WurfmaschineJohanna Lehn berichtet am 18. Februar 2017 in der Süddeutschen Zeitung unter dem Titel „Dreh mit der Frisbeescheibe“ über den 52. Regionalwettbewerb von “Jugend forscht” auf dem Gelände der Airbus Group in München-Taufkirchen. Schülerinnen und Schüler aus 19 Schulen sind vertreten, sieben davon aus der Stadt München. Eines der 60 dabei erarbeiteten und präsentierten Projekte ist eine Frisbee-Wurfmaschine, die Schülerinnen und Schüler des Pestalozzi-Gymnasium München nach dem Vorbild eines Youtube-Videos erstellt haben (der DFV hatte vor einem Jahr berichtet). Zitiert werden der elfjährige Len Zelnitschek und der zwölfjährige Lenny Den Dooven, die beide gerne gemeinsam Frisbee spielen. Ihre Maschine besteht aus einem Holzbrett, auf dem das Rad eines Fahrrads sitzt, daneben, wie ein Zahnrad, eine Holzscheibe, die von einer Flex angetrieben wird. Wird die Flex angeschaltet, drehen sich Scheibe und Rad, sodass eine angelegte Frisbee-Scheibe in hohem Bogen wegfliegt. Obwohl noch Optimierungsbedarf besteht, hat das Projekt einen Sonderpreis gewonnen.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.