Frisbeesport-Nachrichtensplitter drei, September 2021

DFV schreibt mehrere Positionen zur Mitwirkung im Ehrenamt aus

Der Deutsche Frisbeesport-Verband hat mehrere Positionen ausgeschrieben, die für die weitere Verbandsentwicklung von großer Bedeutung sind. Dabei handelt es sich vorrangig um so genannte Beauftragte, die in folgenden Bereichen für neue Impulse sorgen sollen: Eine*n Beauftragte*n für Geschlechtergerechtigkeit und gegen Diskriminierung, eine*n Beauftragte*n für Prävention und Intervention sexualisierter Gewalt, eine*n Beauftragte*n für inklusiven Frisbeesport (vor allem für Menschen mit und ohne Behinderung) sowie eine*n Beauftragte*n für Sport für alle. Die genauen Anforderungsprofile sind auf der Unterseite für Stellenausschreibungen hinterlegt. Weiterhin wird auch ein*e Beauftragte*r für soziale Medien gesucht – auch denkbar im Praxis-Sommersemester 2022 –, und die Ultimate-Abteilung sucht nach einer*m Vorsitzenden des Ultimate-Regelkomitees. Alle Positionen sind spätestens zur nächsten Jahresversammlung Anfang April 2022 neu zu besetzen, gerne aber auch schon früher. Interessent*innen können sich über die in den Ausschreibungen angegebene Adressen näher informieren.

Aufruf zur Darstellung von Handzeichen zum iSOTG-Tag

Das SOTG-Komitee der DFV Ultimate-Abteilung ruft zum internationalen Tag des Spirit of the Game am 4. Dezember 2021 dazu auf, ein Handzeichen auf kreative oder ungewöhnliche Art zu darzustellen. Der Teamsport Ultimate Frisbee wir von den Spielenden selbst reguliert, denen zur besseren Kommunikation eine Liste von Handzeichen zur Verfügung steht. Anstelle der Darstellung mit kleinen Figuren ist die Community gefragt, ein Foto oder ein Video der Darstellung eines Handzeichens aufzunehmen und bis zum 31. Oktober 2021 einzusenden an spirit [at] ua.frisbeesportverband.de.  Für die Interpretation ist des Spieler*innen selbst überlassen, wo und wie ihr das umsetzen möchten. Das jeweilige Handzeichen sollte lediglich klar zu erkennen sein. Aus allen Zusendungen erstellt das SOTG-Komitee dann eine Video-Compilation. Zur Inspiration hat die Komitee-Vorsitzende Franzi Pohl bereits ein kleines Video aufgenommen.

Deutsche Meisterschafts-Tabellen des DFV aktualisiert

Auf der Homepage des Deutschen Frisbeesport-Verbands sind die Tabellen der Deutschen Meister*innen im Discgolf und im Ultimate aktualisiert worden. In den Jahren 2020 und 2021 wurden outdoor lediglich deutsche Meisterschaften im Discgolf regulär durchgeführt. In diesem Jahr kamen nur bei den Erwachsenen im Ultimate auf Rasen sogenannte Restart-Meister*innen hinzu. Allerdings wurden weder in der Jugend, noch in den Altersklassen oder auf Sand weitere Ultimate-Entscheidungen ausgespielt. Auch die Restart-Meisterschaften im Mixed-Ultimate sowie im Frauen- und im Open-Ultimate wurden ohne Auf- und Abstieg und nur an einem Wochenende durchgeführt, anstatt wie sonst üblich an zweien. Im Discgolf wurde zudem auch die Seite der mehrfachen Titelträger*innen aktualisiert. Insbesondere Christine Hellstern, Antonia Faber, George Braun, Jörg Eberts und Timo Hartmann haben die Anzahl ihrer Meister*innen-Titel weiter ausgebaut.

Vier Jugend Ultimate-Turniere an einem Wochenende

Am Wochenende 18. und 19. September 2021 haben insgesamt vier Jugendturniere stattgefunden. Zum einen fanden in Köln (Foto) und in Wilhelmshaven zwei DFV-Jugendturniere West und Nord statt, einmal mit vier U17, fünf U14 und zwei U12-Teams, und einmal mit vier U14-Teams. Weiterhin wurde in Karlsruhe ein DFV-Jugendturnier Südwest gespielt mit drei U20-, drei U17- und vier U14-Teams. Außerdem fanden in München die ersten offenen bayerischen U12-Meisterschaften mit vier Teams statt. Damit waren an vier verschiedenen Standorten insgesamt rund 30 Jugendteams an einem Wochenende im Einsatz.


«