Frisbeesport Nachrichtensplitter eins, Juni 2016

GER.women-win_windmill2016Elite Ultimate – Deutsche Frauen und Bad Skid siegen in Amsterdam

Beim internationalen Ultimate-Turnier „Windmill“ 2016 in Amsterdam haben die deutschen Frauen und „Bad Skid“ (TV Massenbach) die Finalspiele ihrer Divisionen gewonnen. Das deutsche Frauennationalteam deklassierte im Finale die Schweiz mit einem 15:5 (im Bild v.l. Meryl Kusyk, Melanie Neunerdt, Melina Koschnitzki, Sophia Wagner, Helen Große-Brauckmann und Kyoko Hosokawa). Die deutschen Masters-Frauen belegten Platz 10.

„Bad Skid“ setzte sich im Finale gegen das Open-Nationalteam Frankreichs mit 15:12 durch. Im Halbfinale hatte das aktuelle deutsche Meisterteam noch mehr Mühe mit dem dänischen Nationalteam. Bei „Bad Skid“ (Foto rechts) spielen neben zahlreichen Junioren auch einige Leistungsträger des deutschen Open Ultimate-Nationalteams, wie Christoph Köble, Holger, Michael und Samuel Beuttenmüller, Nico Müller, Johannes Schall, Marcel Hartmann u.a.m. Als viert- und als sechstbestes Clubteam landeten die deutschen Open-Teams „Heidees“ (TV Eppelheim) auf Platz 11 und „Frizzly Bears“ (DJK Westwacht Aachen) auf Platz 13 sowie „Frank N“ (Spvgg. Franken) auf Platz 23.

badskid-wins_windmill2016In der Mixed-Division setzte sich das Nationalteam Großbritanniens im Finale gegen ein US-Russisches Team namens „Sockgame“ durch. Das deutsche Mixed-Team war im Halbfinale „Sockgame“ unterlegen und belegte am Ende Platz 5. Weitere deutsche Mixed-Teams im Wettbewerb: „Frau Rauscher & the Bembelboys“ (Eintracht Frankfurt) auf Platz 16, die „Mainzelrenner“ (Feldrenner Discsport Mainz) auf Platz 28 und „Disc-O-Fever“ (Frisbeesport Würzburg) auf Platz 33. Mehrere Halbfinale und die Finale wurden auf dem Youtube-Kanal des Skyd Magazine live gestreamt und sind dort mit englischem Kommentar in voller Länge abrufbar. Alle Infos unter www.windmilltournament.com/results/.

Discgolf – Kevin Konsorr siegt bei GermanTour-C-Turnier in Lünen

Drei Divisionssieger lagen nach drei Runden des C-Turniers „Dolfen“ in Lünen auf den vordersten drei Rängen: Kevin Konsorr (GW Marathon Münster, Open) gewann mit 104 Würfen vor dem ausrichtenden Masterssieger Hartmut Wahrmann (Discgolf Lakers Lünen, 107) und dem Sieger der Grandmasters, Dirk Haase (GW Kley, 117). Die nächstplatzierten Spieler waren viermal mit 124 Würfen die Open-Spieler Christian Caßebaum (GW Marathon Münster), Daniel Klein (Bonnsai Frisbeesport Bonn) und Florian Jacob (Birdieproduction Nordhessen) sowie dessen Vereinskamerad und Master Marco Müller. Bei den Junioren siegte David Strott (GW Kley, 126) souverän. Alle Ergebnisse unter discgolf.de.

DickesB-Gewinnt_Goldstrand2016Beach Ultimate – Berlin siegt auf Usedom

Beim Beach Ultimate-Turnier „Goldstrand 8“ Ende Mai in Karlshagen auf Usedom setzte sich „Dickes B“ (TiB 1848 Berlin) im Finale gegen „Drehst`n Deckel (Frisbeesport Dresden) durch. Auf Platz 3 gelangten die „Hässlichen Erdferkel“  (VfL 1860 Marburg) vor „Disc-O-Fever“ (Frisbeesport Würzburg). Insgesamt spielten 24 Teams bei hervorragenden äußeren Bedingungen. Die weiteren Platzierungen: 5. Hechte Kaiserslautern, 6. Funatics Hannover, 7. Bembel Bande (Eintracht Frankfurt), 8. Deine Mudder Bremen (TV Eiche Horn) 9. Tekielas Ultimate Frisbee, 10. DJ Dahlem, 11. Huck Unamatata (Hucks Ultimate Club Berlin), 12. Saxy Divers (ATV Leipzig), 13. Ars Ludendi (Frisbeesport Darmstadt), 14. Heidees (TV Eppelheim), 15. Endzonis (Frisbeesport Rostock), 16. Goldfingers Ultimate Club (Potsdam), 17. Discipuli (Potsdam/Berlin), 18. Hallunken (USC Halle), 19. Parkscheibee (Berlin), 20. Paradisco (USV Jena), 21. Griffin’s Lehre (Greifswald), 22. Baybees (Bayreuth), 23. LBV Phönix – Baltimate (Lübeck), 24. CSI: Kamen (TV Südkamen).


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.