Frisbeesport-Nachrichtensplitter eins, Mai 2017

U24Frauen_Brügge2017U24-Frauen gewinnen Toms Tourney 2017

Das diesjährige Toms Tourney Anfang Mai im belgischen Brügge wurde aus mehreren Gründen ein ganz besonders Turnier: Zuerst handelte es sich um die 25. Jubiläumsausgabe. In zwei Open- und einer Frauen-Division traten 60 Teams mit mehr als eintausend Spielen auf 12 Feldern an. Parallel zum Turnierjubiläum wurde auch noch das 30-jährige Bestehen des ausrichtenden Teams Freezzz Beezzz gefeiert. Und dann wurden zahlreiche Spiele auch noch live gestreamt (on demand anzusehen bei Fanseat.com, der erste Monat nach Anmeldung ist TomsTourney-Finale2017_MUC-CUSBkostenlos), darunter die beiden Finale der Elite Open Division zwischen CUSB Bologna und M.U.C. (ESV München, Foto: Martine Bootsma), das 15:9 endete, und  das der Frauen zwischen Gentle Ladies aus Gent und den deutschen U24 Frauen, das diese 15:13 gewinnen konnten. Die Moderatoren lobten vor allem Caroline Tisson (auch U17 Mädchen-Nationaltrainerin), die mit zahlreichen Layout-Dees das höchst spannende Spiel mit mehreren Führungswechseln als MVP mit entschied. Alle Platzierungen (darunter weitere deutsche Teams) unter www.tomstourney.be.

Sandsturm_gewinnt-Barcelona2017Zwei Turniersiege für deutsche Mixed Beacher „Sandsturm“

Das deutsche Mixed Beach Ultimate-Nationalteam unter dem Namen „Sandsturm“ hat zwei Turniersiege in der Vorbereitung auf die diesjährige Beach Ultimate-WM im Juni in Frankreich eingefahren. Das Team tritt als Titelverteidiger bei der Beach-WM an. Beim diesjährigen Paganello-Turnier Anfang April am Strand von Rimini konnte sich das Team im Finale gegen Italien durchsetzen, nachdem im Halbfinale die Schweiz geschlagen wurde. Die Eidgenossen hatten Sandsturm zuvor die einzige Niederlage zugefügt. Auch in der Open-Division siegte mit den Zamperl (TSV Unterföhring) ein deutsches Team, das sich im Finale ebenfalls gegen das Nationalteam Italiens durchsetzte. Sandsturm setzte seinen Siegeszug in Barcelona fort und gewann das dortige Finale gegen das spanische Nationalteam (Foto).

brombachseestrandBeach-Frauen trainierten in den Mai

Die deutschen Beach Ultimate-Frauen haben den Monatswechsel zum Mai am fränkischen Brombachsee verbracht. Am öffentlichen Strand mit rotem Sand wurde bei idealen Wetterbedingungen das zweite Trainingslager auf dem Weg nach Royan absolviert. Dank des Windes konnte die Defense ihre Zone und die Offense tiefe Würfe üben. Außerdem standen Marking und Dump-Defense sowie Endzonenspiel und Sideline-Befreiung auf dem Programm. Dabei wurden einige neue Taktiken in 5-Pull-Games ausprobiert. Einige interessierte Zuschauer verfolgten Übungen und Spiele, darunter auch die Verantwortlichen des TSV Mühlstetten. Sie stellten nicht nur das Vereinsheim als Unterkunft zur Verfügung, sondern luden die Frauen auch zum traditionellen Maibaum-Aufstellen ein. Herzlichen Dank für die Gastfreundschaft! Außerdem gilt der Dank Denis Holzer, der das Team begleitet hat und mit seinen taktischen Tipps und Ansagen auf der Line eine große Bereicherung war! Insgesamt wächst das Team immer stärker zusammen, nicht nur auf, sondern auch neben dem Feld. Die nächsten gemeinsamen Etappen auf dem Weg nach Royan sind der Confederations Cup in Barcelona Mitte Mai sowie ein weiteres Trainingslager Anfang Juni.

DFV-LogoWeitere deutsche Ultimate Nationalteam-Termine

Das deutsche Open Masters Nationalteam im Beach Ultimate hält am zweiten Wochenende im Mai ein Trainingslager am Brombachsee ab und wird eine Woche drauf am internationalen Beach Confederation Cup im spanischen Castelldefels bei Barcelona teilnehmen. Weitere teilnehmende deutsche Nationalteams sind die Frauen Masters und die Frauen, die bereits Ende April ein Trainingslager am Brombachsee durchgeführt hatten (siehe Beitrag oben). Am zweiten Juliwochenende – bereits nach der Beach Ultimate WM im französischen Royan – trainiert dann das Open-Nationalteam aka Inside Rakete am DFV-Bundesleistungs-Stützpunkt an der TU Darmstadt.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.