Frisbeesport-Nachrichtensplitter fünf, August 2016

dm_poster_2016Neues zur Outdoor Ultimate-DM in Dresden

Die #ODM16-Homepage ist online unter http://ultimate-dm16.de. Dort sind alle wichtigen Adressen, der aktualisierte Spielplan sowie weitere Infos zum diesjährigen Saisonhöhepunkt im outdoor Ultimate zu finden. Eine weitere Neuigkeit ist die Einführung von Spirit-Captains zu diesem Event für alle Divisionen und Ligen. Spirit-Captains sollen ihr Team in allen Aspekten des Spirit of the Game unterstützen, informieren und Ansprechpartner sein. Das SotG-Komitee der DFV Ultimate-Abteilung hat eine Beschreibung dieser Position online gestellt. Alle teilnehmenden Teams sind aufgefordert, den Namen und die Mailadresse ihres Spirit-Captain bis zum Do. 1.9. in diese Liste einzutragen. Darin steht auch, wer die Spirit-Beauftragten jeder Liga sind. Spiritzettel sind nach jedem Spieltag bei dieser Person, beim Vorsitzenden des SOTG-Komitees Johannes Schöck oder in der dafür bereitstehenden Box bei der Orga abzugeben. Ein weiteres sehr hilfreiches Dokument führt Beispiele für jede Spirit-Kategorie und -Wertung auf, wann diese Bewertung vergeben werden sollte.

WFDF-Logo2015

USA gewinnt Gold bei erster Team Discgolf-WM

Im kanadischen Vancouver haben WFDF und die PDGA gemeinsam die erste Team Discgolf-WM durchgeführt. Sechs Nationen nahmen daran teil: Australien, Brasilien, Japan, Kanada, Neuseeland und die USA. Nach der Vorrunde führten Japan und Kanada, die jedoch beide ihre Halbfinale gegen die USA und Neuseeland verloren. Die Partien wurden im Matchup-Modus ausgespielt, wobei an jeder Bahn maximal ein Punkt zu gewinnen ist (bei gleicher Wurfanzahl teilen sich beide Kontrahenten einen Punkt). Im Finale sicherten sich die USA Gold gegen Neuseeland, das Silber gewann. Bronze ging an Japan. Brasillien (das das Spiel um Platz 5 verlor) und Neuseeland erhielten eine Auszeichnung für den am besten gezeigten Spirit of the Game, ebenso wie die Spieler Peter Boyle (NZL) und Tim Skellenger (USA).

DFV-LogoZahlreiche Ultimate Nationalteam-Trainingscamps

Das deutsche U23 Mixed Ultimate-Nationalteam wird am 10. und 11. September 2016 in Darmstadt ein offizielles Tryout durchführen. Teilnehmen können alle ambitionierten Spielerinnen und Spieler, die bei der U24 WM 2018 in Australien spielen wollen und nach dem 1. Januar 1994 geboren sind. Hier der Link zur Anmeldung zum Tryout. Am 22. und 23. Oktober wird es ein zweites Tryout geben. – Ultimate-Regeln-KölnSport08-16Das deutsche U23 Frauen-Nationalteam sucht noch nach einem Ort für ihr Trainingslager geplant am 8. und 9. Oktober. – Das deutsche Mixed Nationalteam (Rasen) möchte sich auch in den kommenden Jahren ohne EM und WM weiterentwickeln. Daher findet am 8. und 9. Oktober 2016 in Darmstadt ein offenes Trainingslager wiederum in Darmstadt statt. – Auch das Frauen-Nationalteam plant weiter: Im kommenden Sommer möchte eine deutsche weibliche Auswahl erstmals auf die US-Open nach Minnesota fliegen. Dazu wird es zunächst ein offenes eintägiges Try-Out am 22. Oktober geben, der Ort steht noch nicht fest. – Zudem geht die Planung für die Beach Ultimate-WM in Royan (Frankreich) vom 18. bis 24. Juni 2017 weiter. Es bestehen Listen, in die sich Interessenten für die Divisionen Open Masters und Open Grandmasters eintragen können. Es ist ein gemeinsames Tryout geplant, vorzugsweise ebenfalls am 8. und 9. Oktober, der Ort steht noch nicht fest.

Nachträgliche Veröffentlichung zu Disc Days Cologne

In der August-Ausgabe des Monatsmagazins Köln.Sport hat Stefan Kühlborn einen vierseitigen Bericht zur zehnten Jubiläumsausgabe der Disc Days Cologne im Juni 2016 gebracht. „Im Zweifel siegt das Fairplay“ heißt der ausführliche Bericht, in dem DFV-Geschäftsführer und Co-Organisator Jörg Benner zitiert wird. Am Beispiel einer Einigung nach einer strittigen Situation in der Endzone (zurück gezogener Foul-Call nach einer nicht gefangenen Scheibe) werden die Grundregeln des Spiels ohne externen Schiedsrichter erläutert. Daneben beschreibt der Beitrag auch die Größe des DFV sowie die Grundregeln des Sportes Discgolf und auch die Verbands-Bestrebungen durch Ausbildung stärkere Zuwächse in der Jugend zu erzielen. Auf einer Doppelseite wird das Bild eines Wall City-Spielers beim Layout- Catch gezeigt, zudem ist der Beitrag durch drei weitere Bilder und einen Infokasten illustriert.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.