Frisbeesport-Nachrichtensplitter fünf, Juli 2021

FAZ berichtet über Ostpark Open in Rüsselsheim

Am zweiten Juli-Wochenende hat in Rüsselsheim das größte Turnier Deutschlands neben der DM stattgefunden. Bei den Ostpark Open spielten 139 Teilnehmende um den Sieg in den verschiedenen Spielklassen. Die FAZ Rhein-Main hat das Turnier zum Anlass genommen, mit einigen Hintergründen über die rasante Entwicklung des Discgolfs zu berichten. FAZ-Autor Luca Brück befindet im Titel „Es dreht sich was“. Berichtet wird über den Kampf in der offenen Spielklasse, die der 18-jährige Joris Richter (Das Eulennest, DGC Peine, 174 Würfe) überraschend mit 5 Würfen Vorsprung vor dem 17-jährigen Deutschen Meister Timo Hartmann (Ostsee DG Kellenhusen, 179) gewann. Platz drei erreichte Kevin Konsorr (DG Friends Dortmund, 181) vor dem ebenfalls erst 20-jährigen Timo Serafin (SV Scheibensucher Rüsselsheim, 183). Bei den Frauen gewann Christine Hellstern (DGC Baden-Baden, 211) mit 20 Würfen Vorsprung vor Carina Weidner (TV 1875 Weidlingen) und Jasmin Milzetti (FSV AL Darmstadt). Unter den Open Masters siegte Lucca Seipenbusch (SV Scheibensucher Rüsselsheim, 190) mit 12 Würfen Vorsprung vor Mark Dreihahn (DG Deutschland) und Toad McReynolds (SV Scheibensucher Rüsselsheim). Alle Ergebnisse hier.

Wettkampfprogramm der World Games 2022 festgelegt

Die International World Games Association (IWGA) und das Birmingham Organising Committee (BOC) haben das offizielle Wettkampfprogramm für die World Games im Juli 2022 in Birmingham (Alabama, USA) festgelegt. Darin gehören die Sportarten Duathlon, Flag Football, Lacrosse (Männer), Wushu und Rollstuhl-Rugby erstmals zum offiziellen Wettkampfprogramm, das sich damit auf 34 Sportarten mit 57 Disziplinen in 223 Wettbewerben erweitert. Das hat der Michael John, DOSB-World Games Beauftragter, unter Berufung auf das veröffentlichte Programm mitgeteilt. Demnach wird das Mixed Ultimate-Turnier unter der internationalen Bezeichnung Flying Disc von Dienstag, 12. Juli 2022, bis Samstag 16. Juli 2022 stattfinden. Flying Disc Deutschland ist für das Turnier mit acht Nationalteams qualifiziert. In der Vorrunde finden von Dienstag bis Donnerstag täglich zweimal zwei Spiele statt, ehe die Vorschlussrunden beginnen. Aktuell sind Tickets zum Vorzugspreis zu erwerben, wobei der Buchungscode „IFFAMILY“ anzugeben ist.

Doppelsieg für Münchner Kindl bei U17-Regionalturnier Südost

Beim U17-Regionalturnier Südost beim FC Haunstetten in Augsburg haben die Münchner Kindl (ESV München) sich sportlich durchgesetzt und auch die besten Spiritbewertungen erhalten. Fünf Teams spielten jedes gegen jedes. Nach anfänglichem Regen herrschten beste Bedingungen, unter denen spannende und faire Spiele stattfanden, wie Organisator Kai Höltkemeier mitteilt. Ohne Niederlage blieben die Münchner Kindl, gefolgt von den gastgebenden Juniorwolves Augsburg, die auch bei der Spiritbewertung Rang 2 belegten. Das Duell der beiden Teams entschieden die Kindl mit 7:5 für sich. Platz drei erreichten die „Lufos München“ (Team des Ludwigsgymnasium, zwei Siege, zwei Niederlagen), ebenfalls sowohl sportlich, als auch in der Spiritbewertung, gleichauf mit der  Spielgemeinschaft USA „Unser schönes Allgäu“ (unter Federführung des TV Haldenwang). Sportlich ging das Spiel um den vorletzten Platz zwischen der SG USA und den Moskitos (MTV München) 11:6 an die Münchner. Diese nahmen erfolgreich mit ihrem U14-Team an dem U17-Turnier teil (Foto).

Zweiter Discgolf-Parcours in Rostock fertiggestellt

Der zweite Discgolf-Parcours in Rostock „am Kringelgraben“ ist im Juli 2021 fertiggestellt und in Betrieb genommen worden. Darüber berichtet die Ostee-Zeitung mit dem Selbstversuch einer Reporterin (kostenpflichtig). Michaela Krohn hat den Parcours getestet und erklärt, was den Freizeitsport ausmacht, wie sich die Anlage von der im Barnstorfer Wald unterscheidet und warum sie die Menschen in der Südstadt mehr zusammenbringt. Auf sechs Körbe können bis zu 15 verschiedene Bahnen gespielt werden. Die Initiative stammte im Vorjahr von einem offenen Kinder- und Jugendtreff und wurde auch vom Rostocker Frisbeesportverein Endzonis unterstützt. Sie wurde erfolgreich durch ein Crowdfunding finanziert, wie der DFV im Dezember 2020 berichtete. Details und Hintergründe zu dem neuen Parcours sowie alle daran Beteiligten werden auf der Seite des Stadtteil-Begegnungszentrums Südstadt/Biestow dargestellt. Dort sind auch zahlreiche Bilder hinterlegt.


«