Frisbeesport-Nachrichtensplitter fünf, März 2021

Mareike Poppinga ist Präsidentin des Frisbeesport-Landesverbands Berlin

Der Frisbeesport Landesverband Berlin hat auf seinem Landesverbandstag am 23. März 2021 ein neues Präsidium gewählt. Dabei wurde mit Mareike Poppinga erstmals eine Frau als Präsidentin an die Spitze eines Frisbeesport-Verbandes in Deutschland gewählt. Sie löst Thomas Nötzel ab, der das Amt des Präsidenten seit Gründung 2015 innehatte. Neuer Vizepräsident ist Florian Auferoth, der damit Greg Marter ablöst. Als weiterer neuer Vizepräsident, zuständig für Finanzen, wurde Henning Frede gewählt. Er löst damit Steffen Jünger ab. Neue Geschäftsführerin wurde Marie Blanke, die zuvor Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit war. Sie löst Sebastian Buchwald ab. Die bisherigen Amtsinhaber erhielten großen Dank für ihr gezeigtes Engagement. Mehr Details sind in Kürze auf der Seite des Frisbeesport-Landesverbands Berlin zu lesen.

DFV Ultimate-Jugendsitzung erfolgreich online durchgeführt

Am Sonntag, 21. März 2021, wurde die Jahressitzung der DFV Ultimate-Jugend erfolgreich online durchgeführt. Vorsitzender Stefan Kuhn konnte 20 Delegierte und insgesamt bis zu 25 Teilnehmende an der Sitzung begrüßen. Im Berichtsteil wurde bereits die Arbeit am Antrag zur Regelung des Spielenden-Einsatzes auf offiziellen Jugend Ultimate-Turnieren behandelt. Anschließend erfolgten die Entlastung des Jugend-Vorstandes und die Neuwahl der Posten auf ein Jahr. Dabei wurde Stefan Kuhn als Vorsitzender bestätigt. Sein Stellvertreter ist nicht mehr Paul Kossmann, sondern neu Leonard Winter. Bis auf den Posten für Öffentlichkeitsarbeit wurden alle anderen Stellen erfolgreich besetzt (siehe nebenstehend und auf der Seite der Ultimate-Jugend). Nach ausführlicher Diskussion wurde schließlich die Regelung beschlossen, die einen fairen Wettbewerb und den Schutz der Spielenden vor körperlicher Überlastung gewährleisten soll.

Freestyle-Seiten auf DFV-Homepage überarbeitet

Der DFV Freestyle-Vorstand Wowa Wagner hat die Seiten der DFV Freestyle-Abteilung überarbeitet. Insbesondere die Freestyle-Übersichtsseite gibt einen schnellen und guten Überblick über die wichtigsten Unterseiten. Auf den neuesten Stand gebracht wurden auch die Seite zu Equipment, diejenige zu Teams in Deutschland sowie diejenige zur Abteilungsorganisation. Von besonderem Interesse dürften auch die grafisch aufgepeppten Seiten zu Spielsystemen und der Turnierorganisation sowie zum Bewertungssystem sein. Auf der Hauptseite sind auch die Videotutorials des DFV-Partners Gorilla Deutschland verlinkt, am Seitenende ist zudem das Partnerlogo eingebunden. Ein Hauptziel der Freestyle-Abteilung ist die Vernetzung unter den Jam Spots in Deutschland weiter zu verstärken und den Einstieg in den Freestyle-Sport zu erleichtern.


Neue DFV Datenschutz-Erklärung in zwei Varianten hochgeladen

Der DFV hat in Abstimmung mit seinem Datenschutzbeauftragten Kilian Röhner die Datenschutzerklärung für Vereinsmitglieder neu aufgelegt. Die Neufassung wurde in zwei Varianten erstellt, einmal für alle Fälle, sowie einmal nur für passive Mitglieder. Beide Versionen wurden auf der DFV-Dokumenteseite hinterlegt (linke Spalte unter Mitgliedermeldung, dritter Punkt). Die Neufassung wurde auf die DSGVO angepasst, sowie von der Darstellung her vereinfacht. Demnach müssen auch alle passiven Mitglieder der Meldung ihrer Stammdaten zustimmen. Für die Meldung aktiver Mitgliederk ist zusätzlich auf Seite 2 die Angabe der Sportart sowie das Ausfüllen der Checkboxen 1 und 2 nötig, sowie im Leistungsbereich Ultimate Outdoor auch der Checkbox 3 (Athelt*innen-Vereinbarung als Zustimmung zur DFV-Anti Doping-Ordnung). Die Mailadresse ist gemäß der Vorgabe der Datensparsamkeit nur noch für die Anmeldung auf den Turnierportalen Discgolf und Ultimate sowie zur Nutzung für einen Newsletter vorgesehen, aber nicht mehr zur Weitergabe an Rabattpartner. Daher entfällt künftig die Checkbox „Auskunft i.O.“. Die neue Checkbox „Ist delegiert“ betrifft zunächst nur Discgolf-Vereine, die damit Spieler*innen autorisieren, in Namen des Vereins ein turnier zu organisieren. Sie ist nicht Teil der DSE, sondern eine Angabe des Vereins, in Abstimmung mit den betreffenden Personen.


«