Frisbeesport Nachrichtensplitter neun, Juli 2017

World Games Finalspiele auf dem Olympic Channel

Auf der englischen Seite World Games-Seite des Olympischen Kanals (nicht aber auf der deutschen) werden im mittleren Bereich Videostreams von Finalentscheidungen in voller Länge wiedergegeben (etwas nach unten scrollen). Auf den Positionen 8 und 9 befinden sich die beiden Finalspiele des WG Mixed Ultimate-Turniers, das Spiel um Bonze zwischen Kanada und Australien sowie das Spiel um Gold zwischen Kolumbien und den USA.

Gold und zweimal Bronze für Deutsche bei der Overall-WM

Mit den Freestylerinnen Bianca Strunz (Berlin) und Ilka Simon (Köln), dem Freestyler Marc Pestotnik aus Berlin sowie dem DDC-Spieler Jan Müller aus Bielefeld haben in diesem Jahr vier Deutsche an der diesjährigen WFDF Overall Weltmeisterschaft im Frisbeesport teilgenommen. Dazu haben sich im britischen Basingstoke mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer getroffen. Es wurden Weltmeistertitel in sieben verschiedenen Einzeldisziplinen sowie in der Gesamtwertung (Overall) vergeben. Die beiden deutschen Frauen traten nur bei Freestyle an. Jan Müller war außer bei DDC auch bei Accuracy (4 Scheiben von 7 Stationen aus in ein Ziel werfen), SCF (Self Caught Flights, Selbst gefangene Würfe) und Discathon (mit zwei Scheiben laufend einen Parcours bewältigen) angetreten. Lediglich Marc Pestotnik machte bei allen sieben Wettbewerben mit und belegte Platz 17. Er wurde zusammen mit Jakub Kostel aus Prag im Freestyle Gesamt-Dritter und wurde dabei Erster in der Mastersdivision. Bianca Strunz gewann bei den Frauen den Freestyle-Wettbewerb zusammen mit Juliana Korver, Ilka Simon wurde zusammen mit Sophie Rickers Dritte. Jan Müller hat auf seiner Seite http://www.doubledisccourt.de/ ein tägliches Videotagebuch hinterlegt. Die weiteren beiden Disziplinen sind Frisbeegolf und Weitwurf. Alle Ergebnisse unter http://overalldisc.com/tournament.html?id=23.

Ultimate Club-WM 2018 an zwei Standorten

Im Sommer 2018 findet die Club-Weltmeisterschaft an zwei Standorten statt. Zum Einen treten die Erwachsenen-teams vom 14.-21. Juli im US-amerikanischen Cincinnati zur WUCC18 an (World Ultimate Club Championship). Zum Anderen spielen die Masters Teams ihre Weltmeister vom 29. Juli bis 4. August findet im kanadischen Winnipeg bei der WMUCC18 aus (Worlds Masters Ultimate Club Championship.  Bei der WUCC18 erhält Deutschland für jede der Divisionen Mixed, Frauen und Männer jeweils einen Spot. Diesen Spot erhalten die Deutschen Meisterteams dieses Jahres in den Divisionen. Der Weltverband WFDF nimmt nicht an, dass einzelne Länder noch einen zweiten Spot erhalten. Bei der WMUCC18 wird es die Divisionen Master Mixed, Master Frauen, Master Männer, Grandmaster Männer geben. Wenn Interesse besteht, sind auch Grandmaster Frauen- und Great Grand Master Männer-Divisionen möglich. Für die WMUCC ist aufgrund der großen Spielfläche keine Qualifikation nötig. Teams, die die WMUCC18 spielen möchten, sollen dieses Formular ausfüllen: https://goo.gl/forms/b3LcVMsnLVTCgend2

Frisbeegolf- und Junioren Ultimate-Highlights in Videos

Zwei Videos machen Geschmack auf mehr Frisbeesport: Zuerst werden die zehn besten Würfe des vergangenen European Open Frisbeegolf-Turniers im finnischen Nokia gezeigt, bei dem der deutsche Simon Lizotte am Ende den dritten Platz belegte. Darunter folgt die Zusammenfassung der besten Szenen des ersten jährlichen Turniers „Highschool Nationals Invite 2017“, das die hohe Qualität im Junioren-Ultimate in den USA verdeutlicht. Viel Spaß beim Ansehen!


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.