Mainz und Paderborn lösen Ticket zum Mixed-EUCF

Mainzelrenner-2015Enschede, NL – Beim zentraleuropäischen Qualifikationsturnier für das europäische Mixed-Club Ultimate Finale haben sich die „Mainzelrenner“ Mainz und „Die Sieben Todsünden“ Paderborn durchgesetzt. Damit stehen bereits die Teilnehmer aus vier von fünf Regionen Europas in der Mixed-Division fest. Das Finalturnier wird mit vier Divisionen (Open Elite, Open Challenger, Frauen und Mixed) wird vom 2. bis 4. Oktober im polnischen Wrozlaw ausgetragen.

Das Turnier war hervorragend organisiert und bot hochklassiges Mixed Ultimate. In zwei Pools mit je vier Teams ging es zunächst um gute Ausgangspositionen für die Knock Out-Games. In Pool A setzte sich „Airborn“ Arnheim mit drei Siegen an die Spitze vor „DisConnection“ Freiburg, das durch ein 17:10 „Die Sieben Todsünden“ Paderborn auf Rang drei verweisen konnte. Ohne Sieg blieb „Aarhus University Ultimate“. Pool B gewannen die „Mainzelrenner“ Mainz, vor der „Frisbee Family“ Düsseldorf, die dazu im entscheidenden Spiel die „Flying Rabbits“ Brüssel mit 11:10 besiegen konnte. Auf Rang vier hier ohne Sieg „UTKA“ Utrecht.

In den „Pre-Semis“ als Überkreuzspielen der Zweit- gegen die Drittplatzierten setzte sich Freiburg 15:4 gegen Brüssel durch und Paderborn 12:9 gegen Düsseldorf. In den beiden Halbfinalen gewannen die „Mainzelrenner“ mit 15:3 gegen „DisConnection“ und „Die Sieben Todsünden“ 12:8 gegen „Airborn“. Somit kam es zum rein deutschen Spiel um Platz 1, dessen Sieger bereits sicher für das Finalturnier qualifiziert war. Mainz siegte 15:7 gegen Paderborn und demonstrierte mit einer durchgängig starken Leistung während des gesamten Turniers seine Ambitionen.

Paderborn musste anschließend jedoch nochmals antreten im sogenannten Recovery-Game um den zweiten EUCF-Startplatz, gegen den Sieger aus dem vorherigen, vorläufigen Spiel um Platz 3. Dabei war Freiburg 12:13 gegen Arnheim unterlegen. Somit mussten „Die Sieben Todsünden“ nochmals ran, und zwar gegen „Airborn“ Arnheim. In diesem Abschlussspiel machte Paderborn mit einem 13:7-Sieg den Einzug ins European Ultimate Club Final klar.

Zwischenstand_EUCR2015-EntscheidungenAuf den weiteren Plätzen Aarhus vor Utrecht (12:2) sowie Düsseldorf und Brüssel (9:6). Die weiteren bereits qualifizierten Teams fürs EUCF Mixed in Wrozlaw sind „Ventspils“ aus Lettland, „Drop that smile“ aus Litauen, „SUN“ aus Frankreich, „Quijotes & Dulcineas“ aus Spanien sowie „Reading“ und „Black Eagles“ aus Großbritannien.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.