Nachruf auf Christian Altenhenne

Christian-AltenhenneDer Ultimate Frisbee-Spieler und Sportlehrer Christian Altenhenne ist am 23. April 2016 unerwartet verstorben. Nur einen Tag zuvor war er 46 Jahre alt geworden. Christian Altenhenne hat 1999 in Koblenz begonnen Ultimate zu spielen und war zuletzt in der Frisbeesport-Abteilung beim TV Eitelborn aktiv. Das Mitgefühl der Verantwortlichen des DFV und des Landesverbands Frisbeesport Rheinland-Pfalz/Saarland gilt seiner Frau und seinen drei Töchtern.

Christian Altenhenne lernte die Sportart Ultimate Frisbee im Rahmen seines Studiums kennen. Er hat selbst nie hochklassig, aber immer mit großer Freude gespielt. Er war von vorne herein begeistert vom Konzept der selbstregulierten Streitschlichtung ohne externen Schiedsrichter gemäß dem Spirit of the Game.

In der Folge entstand im Jahr 2000 seine erste Staatsexamensarbeit für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen, die ein Unterrichtsprojekt zum Thema Frisbee in einer vierten Klasse dokumentiert. Die unveröffentlichte wissenschaftliche Prüfungsarbeit an der Universität Koblenz-Landau trägt den Titel Möglichkeiten zur Einführung sportlichen Spielens in der Primarstufe unter dem Aspekt “Fair Play”, aufgezeigt am Beispiel des Ultimate Frisbee und ist auf der Literaturseite des DFV-Ressorts Ausbildung hinterlegt.

Als Grundschullehrer hat er weiterhin Sport unterrichtet. Er war zuletzt Konrektor der Augst-Schule in Neuhäusel. Auch die Schulgemeinschaft ist tief erschüttert und trauert um den großen Verlust. Christian Altenhenne hatte noch im Vorjahr in Eitelborn ein Eintages-Hallenturnier mit fünf Teams ausgerichtet. Er stand im Kontakt mit dem Landesverband Frisbeesport Rheinland-Pfalz/Saarland wegen einer möglichen bevorstehenden Aufnahme des Vereins. Sein plötzlicher Tod hinterlässt eine große Lücke.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.