Open-Nationalmannschaft: Inside Rakete zündet die erste Stufe

Klettergarten-David-SchallBericht über das erste Trainingslager der Open-Nationalmannschaft auf dem Weg zur EM 2015- von Martin Aze,

Am 17./18. Januar fand das erste Trainingslager der Open-Nationalmannschaft in der Vorbereitung auf die Saison 2015 mit den Europameisterschaften in Kopenhagen (www.euc2015.com) statt. Aus dem Kreis eines erweiterten Kaders mit knapp 70 Spielern wurde schon im Herbst 2014 ein verkleinerter erweiterter Kader mit etwa 40 Spielern ausgewählt, die sich nun in Darmstadt auf die kommenden Aufgaben einstimmte.

SONY DSCDabei stand zunächst nicht nur das Sportliche im Vordergrund. Vielmehr ging es darum, eine Basis für die zukünftige Zusammenarbeit auf dem Feld zu schaffen und wichtige Vorbereitungen zu treffen.

Zum einen standen beispielsweise Teambuildingeinheiten auf dem Programm – den Samstagmorgen verbrachte das Team an der Kletter- und Boulderwand. Um schon zu einem frühen Zeitpunkt potentielle Verletzungsrisiken zu minimieren wurde das Team von einer Yoga-Lehrerin zudem in verschiedene Ultimate-spezifische Beweglichkeits- und Regenerationsübungen eingeführt. Darüber hinaus wurden taktische Elemente besprochen und trainiert sowie verschiedene Übungen im Bereich Spielübersicht und Spielintelligenz eingeführt. Ein zentrales Element des Wochenendes war weiterhin die gemeinsame Diskussion und Formulierung der Teamziele für die kommenden Monate. Außerdem wurde der Spielerrat gewählt, der Trainer und Captains in Zukunft unterstützen wird.

Der gemeinsame Austausch und das gegenseitige Kennenlernen der Spieler sollte auch nicht zu kurz kommen, sodass das Team insgesamt ein sehr abwechslungsreiches Wochenende verbrachte. Im März werden zwei weitere Trainingslager folgen. Dann wird auch die Auswahl der Spieler für den EM-Kader erfolgen.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.