Trainerausbildungen Frisbeesport finden statt

DFV-Lehrteam_Sept2014_DarmstadtDFV bietet zwei weitere Basislehrgänge an – Nach nochmaliger Bewerbungkommen beide zustande, derjenige Ende Juli im Hunsrück und auch derjenige im Oktober in Nordhessen – Interview mit einem Absolventen

Der Deutsche Frisbeesport-Verband bietet für die weitere Trainerausbildung in diesem Jahr zwei Termine für Basislehrgänge an. Für den späteren Termin vom 10. bis 15. Oktober 2016 im Turnzentrum Alsfeld (an der A5 zwischen Marburg und Fulda) haben sich bereits 13 Interessenten gemeldet. Für den früheren vom 25. bis 30. Juli 2016 im Sport- und Freizeitzentrum Seibersbach im Hunsrück gab es inzwischen 9 Anmeldungen.

seibersbach-neubauFür Seibersbach Ende Juli (Foto Neubau) wäre npoch Platz für weitere Teilnehmerinnen oder Teilnehmer . Der Kurs wird aber definitiv stattfinden. Offenbar ist der Zeitpunkt Ende Juli für eine ganze Woche Trainerausbildung nicht für alle Interessierten gut gewählt. Dennoch freuen sich alle Beteiligten sehr, dass beide Termine nun stattfinden könnten.

Michael-Remy_MUCUm das Angebot weiteren Interessierten schmackhaft zu machen, folgt hier das Interview mit einem Absolventen der DFV-Trainerausbildung Stufe 1, Richtung Ultimate, Michael Remy, Coach des Teams M.U.C. beim ESV München und Spieler der deutschen Nationalmannschaft Beach Mixed.

Michy, wie fällt Dein Fazit der beiden DFV-Lehrgangswochen mit jeweils 60 Unterrichtseinheiten aus?

Ich kann den Lehrgang Stufe 1 der DFV Trainerausbildung jedem Ultimatetrainer nur ans Herz legen. Neben wichtigen rechtlichen, sportwissenschaftlichen und organisatorischen Lehrinhalten ist vor allem das Bausteinprinzip ein Element, das ein Ultimatetraining auf ein höheres Niveau heben kann.“

Wie bewertest Du Organisation und Durchführung der Lerninhalte?

Die Lerninhalte sind gut in Theorie und Praxis aufgeteilt, so dass die manchmal graue Theorie direkt Anwendung findet und so besser beibehalten wird. Durch die viele Praxis ist neben körperlicher Anstrengung vor allem auch immer eine große Portion Spaß mit dabei.“

Siehst Du besondere Vorteile oder Umstände, unter denen sich die Trainerausbildung  besonders auszahlen würde?

Besonders für Standorte, an denen jedes Jahr neue Spieler integriert werden müssen, wie zum Beispiel bei Unitrainings, können durch das Bausteinprinzip allen Spieler schnellere Lernerfolge und mehr Spaß am Spiel vermittelt werden. Ein hoher Verbreitungsgrad dieses Prinzips fördert auch einfachere Clubwechsel von Spielern in Folge von Umzug, Studium oder Jobwechsel, da die Begrifflichkeiten sich angleichen und die Spielprinzipen gleich sind.“

Damit skizzierst Du eine Entwicklung, die noch etwas weiter entfernt scheint. Inwieweit hat das heute schon eine Bedeutung?

Meiner Meinung nach ist das Fortbilden von Ultimatetrainern, besonders im Kinder- und Jugendbereich, der wichtigste Schritt um das Ultimate in Deutschland auf das nächste Level zu heben und den Abstand zu den USA und Kanada zu verringern. Und nicht zuletzt erhält man durch den Lehrgang Kontakte zu anderen Frisbeetrainern in Deutschland. So kann man Erfahrungen austauschen, sich gegenseitig Hilfestellung geben und Freundschaften knüpfen.“

Kannst Du insofern eine uneingeschränkte Empfehlung für die Teilnahme aussprechen?

Ja, jeder Ultimatetrainer, der Interesse hat ein gutes, fundiertes Training zu geben, sollte diesen Kurs besuchen. Natürlich ist der Kurs auf Kinder und Jugendliche ausgelegt, jedoch kann der Input auch im Erwachsenenbereich sehr gut verwendet werden. Ich kann absolut behaupten, dass ich durch die Teilnahme im Kurs ein besserer Opentrainer geworden bin. Themen wie Wahrnehmung, mentale Vorbereitung, aber auch das Integrieren von Krafttraining in spielerischen Übungen ist in allen Altersklassen von großer Bedeutung. “

Michy, vielen Dank für den Zuspruch! Könntest Du für Unentschlossene abschließend diese Werbung bitte noch einmal in einem Satz zusammenfassen?

Wer sein Jugendtraining auf ein höheres Niveau heben möchte und zwei Wochen spannender Konzepte, neuer Kontakte und Spaß haben möchte, ist beim Lehrgang Stufe 1 sehr gut aufgehoben!“

Für die anstehenden Basiskurse ist eine Anmeldung aktuell möglich per Mail an lehrgangs-koordination@frisbeesportverband.de. Dorthin sind auch weitere Fragen zu richten. Der Preis für die Lehrgänge beträgt für DFV-Teilnehmer 495,00 Euro und beinhaltet sechs Übernachtungen im Mehrbettzimmer inkl. Vollpension. DFV-Nichtmitglieder zahlen 545,00 Euro. Die Anfahrt ist jeweils schon am Sonntagabend möglich.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.