U20 Open beim Skyline Cup in Frankfurt

U20 Open TrainingslagerDritter Platz im Vorbereitungsturnier – Wichtige Station zur EM an selber Stelle. Von Nils Wehdemeier

Der Skyline Cup war für die deutsche U20 Open Nationalmannschaft das letzte Vorbereitungsturnier, denn es wird nur noch ein Trainingslager anstehen, bis es im Sommer zur EM im eigenen Land an Ort und Stelle kommt, wo auch der Skyline Cup stattgefunden hat.

Das Turnier-Wochenende startete für das Team am Freitagabend. Es spielte wie bereits bei den Trainingslagern zuvor noch ein, zwei Teambuilding-Spiele, um den Team-Zusammenhalt noch weiter zu stärken. Samstagmorgen um 9.00 Uhr stand das erste Spiel gegen Kairo auf dem Plan. Es war von vielen Turnovern und viel Unkonzentriertheit geprägt, trotzdem hat die deutsche U20 Open das Team aus Ägypten im Endeffekt deutlich schlagen können, zumal es für sie das erste Turnier außerhalb Ägyptens war.

Als nächstes stand das Poolspiel gegen Solebang an. Das Team kommt aus der Schweiz und wurde bei diesem Turnier ergänzt durch Spieler aus Berlin. Der Junior Open-Auftritt gegen Solebang war deutlich konzentrierter und spielerisch besser als noch im ersten Spiel, doch trotzdem verlor die deutsche Auswahl dieses hart umkämpfte, trotzdem sehr faire Spiel am Ende knapp. Diese Niederlage bedeutete Platz 2 im Pool und im direkten Anschluss ein Überkreuz Spiel gegen die U17 Jungs aus Deutschland.

Die U17 Open verkaufte sich sehr stark und die U20 Open spielte unter ihren Fähigkeiten, um genauer zu sein abermals unkonzentriert. Im Endeffekt hat sie das Spiel trotzdem gewonnen, aber auch Schlüsse daraus ziehen können, was ein unkonzentriertes Aufwärmen und ins Spiel Gehen für Auswirkungen auf das Spiel hat. Damit waren die drei Spiele des Samstags gespielt, aber das tatsächliche Potenzial konnte das Team nur im Spiel gegen Solebang einigermaßen abrufen. Am Samstagabend ist das Team essen gegangen und hat das DFB Pokalfinale verfolgt.

Der Sonntagmorgen startete mit dem Halbfinalspiel gegen die Flying Angels Bern. Der Fokus vor dem Spiel war sehr hoch und das zeigte scih auch in der Spielweise der deutschen U20-Junioren. Das Spiel war extrem umkämpft und beide Teams machten kaum Fehler. Die Flying Angels Bern provozierten aber zwei, drei Fehler mehr auf deustcher Seite, weswegen sie das Spiel am Ende gewinnen konnten und ins Finale einzogen.

Für die U20 ging es nach dieser Niederlage um Platz drei und diesen dritten Platz wollte das Team unter Lennart Trampe im Spiel gegen Solebang unbedingt holen. Deshalb sind die Junioren sehr konzentriert in dieses Spiel gestartet und konnten auch direkt ein Break erzielen. Die am Spielanfang durch harte Defense erarbeitete Führung konnten die Jungs durch einen weiterhin konzentrierten Auftritt bis zum Ende halten. Somit hat die deutsche Junior den dritten Platz erreicht, mit dem Trainer und Team durchaus zufrieden sind.

Alles in allem war das Wochenende sehr wichtig, denn es haben sich die O- und D-Lines finden können und alle konnten aus Fehlern Lehren ziehen. Dieses letzte Turnier vor der EM war also eine sehr wichtige Stufe zu dem Ziel, welches sich das Team für die EM vorgenommen hat (vgl. das Video-Interview mit Trainer Lennart Trampe).


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.