Ultimate-Abteilung hält Kurs trotz Pandemie

Online-Jahresversammlung der DFV Ultimate-Abteilung mit 23 Delegierten gut besucht – World Games-Nationaltrainer*innen-Team bekannt gegeben

Am Freitag, 26. März 2021, fand von 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr die Jahresversammlung der DFV Ultimate-Abteilung als Online-Konferenz statt. Bis zu 35 Personen nahmen teil, davon 23 Delegierte aus den Landesverbänden, den restlichen Vereinen noch ohne Landesverband und dem Vorstand.

Der UA Vorsitzende und DFV Ultimate-Vorstand Wolfram Kolbe (Foto) leitete durch die Sitzung, in der zunächst die Berichte der gesamten Abteilung, der Finanzen und der Komitees anstanden.

Höhepunkte der ansonsten turnierlosen Zeit sind die Neufassung der Ultimate-Regeln und des Appendix, neu ein Ultimate-Regelquiz auf Telegram, die Neugestaltung der Spirit of the Game-Seiten auf der DFV-Homepage und die fast lückenlose Besetzung aller Posten in der Ultimate-Jugend. Die Hoffnung besteht, dass zum Herbst 2021 wenigstens an einem Wochenende Deutsche Meisterschaften im Ultimate ausgespielt werden können.

Matthias Brandt berichtete über die Auswahl des Nationaltrainer*innen-Teams für die World Games 2022 in Alabama, USA. Es hatten sich zwei Teams beworben, die beide einstündige Videokonferenzen mit dem Nationalteam-Komitee hielten und auch untereinander den Austausch halten. Den Zuschlag erhielt aufgrund von Nuancen das Team Stephanie Sauer, Stefan Rekitt, Marco Müller und Max Leibersberger. Diskutiert wurde über Möglichkeiten der Unterstützung des Teams.

Dennoch bleibt die Situation aufgrund der coronabedingten Spielpause nach wie vor angespannt. Einige bereits im Vorjahr vorgestreckte Gebühren im Zusammenhang mit Nationalteamevents drohen aufgrund von weiteren Absagen zu verfallen. Die Geschäftsführerin befindet sich nun seit einem Jahr in Kurzarbeit. Daher wurde auch die ohnehin nur gering mögliche Unterstützung der Ultimate-Nationalteams weiter eingeschränkt. Am Ende des Berichtsteils wurde der Vorstand ohne Gegenstimmen entlastet.

Barbara Blum verstärkt die Abteilung als Finanz-Vorstand

Der bisherige UA-Finanzvorstand Lucas Klein hatte bereits vor der Sitzung angekündigt, dass er aus persönlichen Gründen nicht länger für den Posten zur Verfügung steht. An seiner Stelle erklärte sich Barbara Blum aus Berlin bereit, diesen Posten zu übernehmen.

„Wenn ich Tabellen sehe, bekomme ich glänzende Augen“,

berichtete die Spielerin des Hucks Ultimate-Vereins, die sich im Vorfeld mit den Aufgaben bereits vertraut gemacht hatte. Lucas Klein sagte zu, sie bei der Einarbeitung zu unterstützen.

Bei den Neuwahlen wurde denn sowohl Wolfram Kolbe als Vorsitzender bestätigt als auch Barbara Blum als neue Finanzerin gewählt. Weiterhin in ihren Ämtern bestätigt wurden als Vorsitzende der nachfolgenden Komitees:

  • Veranstaltungen: Claudi Wöckel
  • Spielordnung: Niko „Pako“ Paltzer
  • Nationalteams: Matthias Brandt
  • Regeln: Max Winkelmann
  • Spirit of the Game: Franzi Pohl.

Die Ultimate-Jugendversammlung hatte als Vorsitzenden Stefan Kuhn bestätigt, sowie als Vertreter der Jugend im Ultimate-Vorstand Leonard Winter. Der bisherige Jugendvertreter Paul Kossmann und Lucas Klein wurden für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit gelobt und mit großem Dank verabschiedet.

Im Antragsteil wurden mehrere Anträge zu Korrekturen in der Geschäftsordnung der Ultimate-Abteilung eingereicht und auch alle mehrheitlich verabschiedet. Anschließend wählte die Versammlung die Abteilungs-Delegierten für die am Folgetag stattfindende DFV-Jahresversammlung. Dazu wurden die nachfolgenden Personen bestimmt: Ralf Großardt und Florian Auferoth, Berlin, Folko Drewes, Bochum, Eike-Kristian Diekmann, Bremen, Ralf Simon, Darmstadt, Sandra Tietjens und Thomas Boensch, Köln, und Michael Göttler, Regensburg.

Abschließend stellte DFV Geschäftsführer Jörg Benner Änderungen im Meldewesen vor, begonnen mit Aktualisierungen in der Datenbank dfv-mv.de über eine neue Datenschutzerklärung bis hin zur Aussicht, jetzt mehr Fördermitglieder gewinnen zu wollen, um auch dieses Kriterium zur Aufnahme in den DOSB kurzfristig erfüllen zu können. Darüber wird hier in Kürze separat berichtet.


«