WFDF gibt Entscheidungen zu Ultimate-WMs bekannt

Ultimate-WM der Erwachsenen und der Masters auf 2021 verschoben – Jugend Ultimate-WM gecancelt

Die drei wichtigsten WFDF-Events in diesem Jahr, WUGC, WJUC und WMUC, mussten wegen der globalen Covid-19 Pandemie ausgesetzt werden. Das hatte der Flugscheiben-Weltverband WFDF (World Flying Disc Federation) am 19. März 2020 mitgeteilt. Nun gibt WFDF bekannt, dass die Ultimate-WM der Erwachsenen (WUGC) und der Masters (WMUC) auf 2021 verschoben werden und die Jugend Ultimate-WM (WJUC) abgesagt wird.

Dazu fanden im Verlauf der vergangenen Wochen und Monate zahlreiche Treffen unter allen Beteiligten statt, ehe auch der WFDF-Vorstand zustimmte. WFDF-Präsident Robert „Nob“ Rauch erklärte:

„Dies war ein sehr komplizierter Entscheidungsprozess, vor allem infolge der Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem künftigen Verlauf der Covid-19-Pandemie und den daraus resultierenden Gesundheits- und Sicherheitsproblemen sowie unter anderem den möglichen daraus resultierenden staatlichen Maßnahmen.“

Weiter berichtete er, dass mit den jeweiligen Turnierorganisations-Komitees (TOCs) die finanzielle Situation rund um jede Veranstaltung erörtert wurde, einschließlich der Beträge, die nicht erstattungsfähig sind, und derjenigen Beträge, die bereits ausgegeben wurden, aber in eine verschobene Veranstaltung einfließen könnten. Weiter wurden auch die Kosten betrachtet, die bei einer Verschiebung einer Veranstaltung zusätzlich entstehen würden.

Angesichts der Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Pandemie wird WFDF in diesem Zusammenhang erst Anfang 2021 Mitgliedsverbände, Teams und Sportler*innen um weitere finanzielle Zahlungen bitten. Absicht der getroffenen Entscheidungen ist, Gesundheits- und Sicherheits-, sowie Finanz- und Wettbewerbsüberlegungen möglichst gut miteinander in Einklang zu bringen.

Die nachfolgend skizzierten Planungen zu jeder einzelnen Veranstaltung sind aufgrund der nach wie vor nicht absehbaren Situation als vorläufig zu betrachten, vorbehaltlich nötiger Änderungen.

WFDF 2020 Ultimate & Guts-Weltmeisterschaft (Niederlande)

Um beurteilen zu können, ob die angedachte Verschiebung der WUGC in das Jahr 2021 eine praktikable Option ist, versucht WFDF zunächst eine vorläufige Anzahl der Teams und die ungefähre Anzahl der Athlet*innen für die WUGC2021 herauszufinden. Dazu wird WFDF Anfang Juni eine Mitteilung mit detaillierten Informationen an die Teams und nationalen Verbände senden.

Unter der Annahme, dass WUGC verschoben wird, erhalten alle 97 Teams aus drei Divisionen (Open, Frauen und Mixed), die zuvor registriert wurden, einen Startplatz für die WUGC2021 und zugesichert und alle gezahlten Gebühren werden für die Veranstaltung übertragen. Das TOC verhandelt derzeit über die Übertragung von Hoteleinzahlungen auf 2021, die bereits an das TOC gezahlt wurden. Da bestimmte Ausgaben nicht erstattungsfähig sind und das verlängerte Datum zu zusätzlichen Kosten führen wird, geht TOC davon aus, dass sich die Gebühren gegenüber dem Gebührenbetrag des ursprünglichen Spielers um ca. 150 € pro Spieler erhöhen werden.

Alle Teams sollen bis spätestens Montag, 15. Juni 2020, eine Entscheidung treffen, ob sie an der Veranstaltung 2021 teilnehmen möchten. Jedes Team erhält direkte Informationen dazu mit einem Online-Formular, das ausgefüllt werden muss, um WFDF genaue Informationen bereitzustellen. Nach Bestätigung der Mannschafts- und ungefähren Spielenden-Zahlen für 2021 wird WFDF die endgültige Go- oder No-Go-Entscheidung bis spätestens 15. Juli 2020 treffen.

Bisher registrierte Teams können sich vor Montag, 15. Juni 2020, von der Veranstaltung 2021 abmelden und erhalten dann eine Rückerstattung von ca. 25-30% der zuvor gezahlten Spielendengebühren. Wenn die Veranstaltung nach diesem Datum offiziell auf 2021 verschoben wird, erhalten weitere Teams, die danach ihre Teilnahme absagen, keine Rückerstattung ihrer zuvor gezahlten Gebühren mehr. Wenn jedoch bis zum 15. Juli 2020 nicht genügend Teams bereit sind sich zu verpflichten, die Veranstaltung finanziell tragfähig zu machen, wird sie abgesagt und alle Spieler*innen erhalten das verfügbare Geld (ca. 25-30%) der zuvor gezahlten Gebühren.

WFDF geht davon aus, dass die Auswirkungen auf Sicherheit und Gesundheit der Covid-19-Pandemie im Jahr 2021 bis zum Jahresende geklärt sein sollten, und beabsichtigt dann eine Entscheidung zu treffen, ob es ratsam ist die Veranstaltung durchzuführen. Bis zu diesem Zeitpunkt sind keine zusätzlichen Gebührenzahlungen oder Zusagen von Mitgliedsverbänden, Teams und Athlet*innen erforderlich, und der neue Zahlungsplan, der Anfang 2021 beginnt, wird später im Jahr veröffentlicht. Wenn das Worst-Case-Szenario eintritt und die Pandemie aufgrund bestehender oder erwarteter behördlicher und sicherer Einschränkungen nicht kontrolliert wird, wird die Veranstaltung zu diesem Zeitpunkt abgesagt und alle verfügbaren Mittel zurückgegeben (ca. 20-25% der zuvor gezahlten Spielenden-Gebühren).

Wenn sie stattfindet, wird WUGC 2021 als Qualifikation für die IWGA World Games dienen, die auf den 7. bis 17. Juli 2022 verschoben wurden.

WFDF 2020 World Masters Ultimate Championships (Australien)

WFDF, AFDA und das TOC freuen sich sehr, als neuen Termin für die WMUC den 5. bis 11. September 2021 an der australischen Goldküste bekanntzugeben. Das WFDF Ultimate-Komitee und das Event-Komitee haben alle verfügbaren Optionen ausgiebig geprüft. AFDA und die Eigentümer*innen und Hotels der städtischen Veranstaltungsorte haben zusammengearbeitet, um einen Großteil der bereits ausgegebenen Mittel und der Planung vor der Veranstaltung auf das nächste Jahr zu verlagern.

Alle Teams, die bereits für die WMUC2020 registriert sind, erhalten automatisch Teamregistrierungs-Plätze für die WMUC2021. Eine zukünftige Registrierung wird Anfang Januar 2021 eröffnet und bietet zusätzlichen Teams die Möglichkeit, sich für die Veranstaltung anzumelden und sich zu registrieren.

Teamgebühren, die bereits für WMUC2020 erhoben wurden, werden nicht erstattet und übertragen und denselben Teams gutgeschrieben, die an WMUC2021 teilnehmen. Die meisten Spielendengebühren (ca. 95%, auch wechselkursabhängig) werden innerhalb der nächsten zwei Monate zurückerstattet. Der Finanzbeauftragte der WMUC2020 wird sich mit allen Teamadministratoren in Verbindung setzen, um die Überweisungsdetails zu bestätigen.

Die gesamte Planung und Durchführung der WMUC2021-Veranstaltung (einschließlich der Zahlung der WMUC2021-Spielenden- und Gäst*innen-Gebühren) wird Anfang Januar 2021 wieder aufgenommen. Die Berechtigung von Spielenden in Bezug auf Altersgrenzen wird derzeit noch mit dem WFDF Ultimate-Komitee diskutiert. Aktualisierungen werden auf der WMUC-Veranstaltungswebsite veröffentlicht.

WFDF 2020 World Junior Ultimate Championships (Schweden)

WFDF und das TOC bedauern, dass für die WJUC keine realisierbaren Verschiebungsoptionen gefunden wurden, müssen die Veranstaltung WJUC 2020 daher absagen. Alle Optionen für die Jugend Ultimate-Community wurden untersucht. Es gab jedoch viele Faktoren, die eine Absage zu diesem Zeitpunkt als beste Option für Jugend-Spieler*innen und ihre Eltern nahelegten.

Das Team des WJUC TOC und des WFDF Event-Komitees arbeitet derzeit an den finanziellen Auswirkungen einer Stornierung. Es wird erwartet, dass fast alle (ungefähr 98%) der Spielenden-Gebühren und ein Teil der bereits gesammelten Teamgebühren an die nationalen Verbände zurückerstattet werden (wechselkursabhängig). WFDF wird sich innerhalb der nächsten zwei Wochen per E-Mail mit jedem nationalen Verband in Verbindung setzen, um Gutschriften und Rückgaben der Mittel zu besprechen.

Zum jetzigen Zeitpunkt gehen 50% der WJUC-Hotelbuchungsgebühren aufgrund von Hotelstornierungsbedingungen verloren. Die Hotels haben jedoch zugestimmt, alle Reservierungen und Zahlungen auf 2021 zu übertragen. Das TOC prüft derzeit Optionen, um den Hotels eine andere Veranstaltungsoption zur Verfügung zu stellen, mit der möglicherweise ein Teil der Stornierungsgebühren für die Hotelbuchung WJUC 2020 zurückgefordert werden kann.

Andere Events

Mit sofortiger Wirkung werden die WFDF Kontinental-Ultimate Meisterschaften für Panamerika (PAUC), Afrika (AAUC) und Asien-Ozeanien (AOUGC) für 2021 abgesagt.

WFDF bereitet sich weiterhin mit den betreffenden TOCs auf die Planung der anderen Disc-Sportveranstaltungen für 2021 vor. Termine und Orte werden im Juni bekannt gegeben. Gemäß dem normalen Kalenderzyklus werden die WFDF-Team-Discgolf-Weltmeisterschaften (WTDGC), die Flying Disc-Weltmeisterschaften (World Overall Championships, WOC), die U24-Weltmeisterschaften (WU24) und die Beach Ultimate-Weltmeisterschaften (WBUC) planmäßig im Jahr 2021 durchgeführt.

Der Jahreskongress 2020 des WFDF, der ursprünglich im Juli in den Niederlanden stattfinden sollte, wird voraussichtlich am 15. August 2020 virtuell stattfinden. Das Format wird höchstwahrscheinlich eine verkürzte zweistündige Sitzung sein, die elektronisch abgehalten wird. Nach Prüfung technischer Details wird WFDF in Kürze endgültige Details bekannt geben.


«