Frisbeesport-Nachrichtensplitter sieben, August 2016

Doom_U17-WDM_2016Westdeutsche Junioren-Ultimatemeister gekürt

Ende August fanden in Verl eintägig die Westdeutschen Meisterschaften im Junioren-Ultimate statt. Unter acht U17-Teams setzten sich in den beiden Vorgruppen „Doom“ (ASV Köln, Foto) und „CSI:Kamen“ (TV Südkamen) durch. Das Finale gewann „Doom“ 7:5, auf Platz drei landeten „Sean’s Sheep“ (TV Beckum). Bei den sechs U14-Teams traten die beiden besten außer Konkurrenz an: Die „Äitschbees“ (TuS Hermannsburg) und „Deine Mudder Bremen“ (TV Eiche Horn) gewannen im Round Robin jeweils vier Spiele und spielten gegeneinander unentschieden. Westdeutscher Colibris_U14-WDM_2016aMeister wurde das beste NRW-Team, die „Cologne Colibris“ (DJK Wiking Köln, Foto) vor den gastgebenden „Discoveries“ (TV Verl) und „CSI:Kamen“. Nachdem es kurzfristige Absagen in der Altersklasse U20 gab, fand diese Division ebenso wenig statt wie diejenige der U12 (aufgrund der Einbindung dieser Spielenden in die U14-Teams). Am Rande des Events fand auch Ü40-Spiel gegen UltimAge (GW Marathon Münster) statt.

Discival2016-Bielefeld_TNViele Sieger beim Discival in Bielfeld

Beim Discival 2016 wurde in der Bielefelder Radrennbahn das beste DDC-Team gekürt. Unter sechs Teams, die im klassischen Turniermodus gegeneinander spielten, gingen die extra angereisten Niederländer Hans und Michiel als Sieger hervor. Am Folgetag gab es das Zusatzevent eines Putting-Wettbewerb, bei dem Martin aus Heidelberg siegte. Anschließend gab es ein DDC-Hatturnier namens King of the Court. Dabei ging es für jeden Einzelspieler darum, mit wechselnden Teampartnern oft viele Siege einzufahren. Als King wurde Micha aus Münster gekürt, der bereits bei der DDC-Europameisterschaft 1994 angetreten war.

nrw-dg-ligaHalbfinale der NRW Discgolf-Liga stehen fest

Nach den letzten beiden Viertelfinalen der NRW Discgolf-Liga stehen nun die Halbfinal-Partien fest. Der MTV Minden bezwang auf seiner Heimanlage überraschend die DG Lakers Lünen mit Ex-Weltmeister Hartmut Wahrmann Zudem setzte sich im Seepark Lünen ausgetragen Favorit GW Kley knapp gegen den TV Beckum durch. Bei den Halbfinalen am 11. September in Olsberg-Bruchhausen trifft Minden auf den Vizemeister DG Niederrhein und GW Kley auf den Titelverteidiger GW Marathon Münster I.

Schöner Bericht zum Berliner Ultimate-Hatturnier Interflug 16Interflug2016

Unter dem Titel „Koboldmaki umarmt Bonobo“ berichtet die Berliner Zeitung vom Ultimate-Hatturnier Interflug 16. Hintergrund ist die Benennung der zusammen gemischten Teams nach Affenarten. Das Turnier fand auf dem Vereinsgelände von TiB 1848 Berlin gegenüber dem Tempelhofer Feld statt. Im Beitrag der Berliner Zeitung wird erwähnt, dass der Weltverband die dauerhafte Anerkennung durch das IOC erhalten hat, und dass der Sport Ultimate „olympiatauglich“ und „für Fernsehzuschauer leicht zu konsumieren“ sei. Athletik und Dynamik des Teamsports werden ebenso dargestellt, wie die gegenseitige Fairplay-Bewertung gemäß dem Konzept des „Spirit of the Game“, wonach die Ausübenden selbst für den Fortgang des Spiels bei strittigen Situationen verantwortlich sind. Im Finale hatten die Bonobos übrigens die Koboldmakis geschlagen.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.