Frisbeesport-Nachrichtensplitter eins, Februar 2021

Jahres-Delegiertenversammlung des DFV am 27. März 2021

Die diesjährige Jahres-Delegiertenversammlung des DFV findet am Samstag 27. März erneut als Online-Veranstaltung statt. Das hat die DFV-Geschäftsstelle auf Beschluss des Präsidiums mitgeteilt. Die Veranstaltung wird erneut öffentlich auf Microsoft Teams durchgeführt, wobei Abstimmungen und Wahlen nur für Delegierte auf einem separaten Server über OpenSlides ermöglicht werden. Dazu ist es notwendig, dass die Delegierten der Mitgliedsorganisationen in Verbindung mit einer eigenen Mailadresse gemeldet werden. Bestimmt werden 36 Delegierte der Mitgliedsorganisationen sowie 12 Delegierte der Sportabteilungen. Die Jahres-Delegiertenversammlung des Vorjahres fand erst Anfang Oktober 2020, also erst vor gut vier Monaten statt.

DFV-Präsident Volker Schlechter in Satzungskommission der EFDF

Die neue Präsidentin des Europäischen Flugscheiben-Dachverbands EFDF (European Flying Disc Federation) Haude Hermand aus Frankreich hat die Mitglieder der neuen EFDF-Satzungskommission bekannt gegeben. EFDF ist der Dachverband für alle Frisbeesportarten, unter anderem als Ansprechpartner für europäische Politgremien und zahlreiche kontinentale Multisport-Events. In Europa bestehen aktuell bereits 37 von 50 möglichen Frisbeesport-Nationenverbänden. Entsprechend haben EUF, BULA Europe und EDGF jeweils einen Sitz im erweiterten Vorstand der EFEF. In der Satzungskommission wirken neben der Präsidentin  folgende Personen mit: Felix Nemec aus Österreich als EUF-Vertreter, Richard Kollar aus der Slovakei als EDGF-Präsident, Simon Hill aus Großbritannien als CEO der UKU sowie Volker Schlechter aus Deutschland als DFV-Präsident. Nach Abschluss ihrer Arbeit und Überprüfung durch den WFDF wird die neue Satzung vor dem nächsten Kongress an alle Mitglieder gesendet.

Neues „Ist delegiert“-Feld in der Melde-Datenbank des DFV integriert

In der gemeinsam von Bundesverband und Landesverbänden genutzten Datenbank zur Meldung aller Mitglieder unter https://dfv-mv.de ist auf Wunsch der Disc Golf-Abteilung eine neue Checkbox pro Person/Datensatz integriert worden. Mit der Checkbox „Ist delegiert“ erklärt ein Disc Golf-Verein, dass die so gekennzeichnete Person im Namen des Vereins ein Rechtsgeschäft tätigen darf. Das bedeutet konkret, dass dieses angekreuzte Feld die Voraussetzung dafür ist, dass ein*e Disc Golf-Spieler*in auf Plattform https://turniere.discgolf.de im Namen des Vereins ein Turnier anlegen darf. Für die Ultimate-Turniere ist dieses Feld derzeit nicht relevant. Bei der Bearbeitung neuer Anträge durch den Verband kann es zur Aufforderung kommen, diese zunächst mit Live-Daten zu aktualisieren. Dann ist der entsprechende Warnhinweis oben auf der Seite zu befolgen.

Entscheidung über Junioren Ultimate-Europameisterschaften bis 1. April 2021

Die Entscheidung, ob die in diesem Jahr geplanten Junioren Ultimate-Europameisterschaften U17 und U20 stattfinden sollen, wird bis zum 1. April 2021 gefällt. Das hat Mark Kendall, der Vorsitzende des Jugendkomitees der EUF (European Ultimate Federation) mitgeteilt. Die EYUC für die U17 soll vom 7. bis 14. August 2021 in Hollabrunn, Österreich und die EYUC für die U20 vom 17. bis 24. Juli 2021 in Malmö, Schweden, stattfinden. Teilnahmeberechtigt sind jeweils Nationalteams in den Spielklassen Mixed, weiblich und männlich. Zudem sollen an der U20-EM auch Mixed-Teams aus aller Welt teilnehmen dürfen. Gegen diesen Plan hat der Ungarische Verband Protest angekündigt. Spätestens am 1. April 2021 wird die EUF eine Erklärung darüber abgeben, ob die Planungen weitergehen, oder ob eine Alternative beschlossen wird (Absage oder Verschiebung). Die Zahlung von Teamgebühren wird erst Anfang Mai fällig. Diese Zahlungen werden zu 100% (U20) resp. zu 95 % (U17) zurückerstattet, wenn eine der Veranstaltung vor dem 15. Juni abgesagt wird.


«