Frisbeesport-Nachrichtensplitter fünf, Dezember 2020

DFV Ultimate-Jugend ruft zu Mitarbeit auf

Die Jugend der DFV Ultimate-Abteilung ruft trotz der aktuellen Zwangspause für den Sport zur Mitarbeit in verschiedenen Bereichen auf. In Aussicht auf bessere Zeiten im kommenden Jahr werden Mitwirkende für verschiedene Projekte gesucht, als auch eine Nachfolge für den Vorstandsposten in der Ultimate-Jugend. Diese Position wird bei der nächsten ordentlichen Hauptversammlung voraussichtlich im ersten Quartal 2021 in einer Online-Sitzung gewählt. – Wer angemessene Angebote für die Jüngsten (U14 und jünger) schaffen möchte, melde sich bei jannabaumgart [at] frisbeesportverband.onmicrosoft.com. Wer Interesse daran hat detaillierte Regelungen zu Spielenden mitzugestalten, wende sich an stefankuhn [at] frisbeesportverband.onmicrosoft.com. Wer am komplexen Spot-Vergabesystem der Jugendteams nach aktuell vier Regionen mitarbeiten möchte, schreibe an paulkossmann [at] frisbeesportverband.onmicrosoft.com. Wer daran mitwirken möchte, die Spielpläne einheitlich auszuarbeiten, kontaktiere saschawambutt [at] frisbeesportverband.onmicrosoft.com.

DFV-Geschäftsstelle bis 10. Januar nicht besetzt

Die DFV-Geschäftsstelle ist während der drei Wochen vom 21. Dezember 2020 bis zum 10. Januar 2021 nicht besetzt. Mails werden während dieser Zeit nicht ausführlich beantwortet und auch Jahresmeldungen der DFV-Vereine noch ohne Landesverband nicht bearbeitet. Das dürfte in der jetzigen Situation ohne Folge bleiben, da aktuell infolge der Corona-Pandemie keine Wettkämpfe oder Turniere stattfinden. Diese Tätigkeiten werden erst ab Kalenderwoche zwei des Neuen Jahres erledigt. Bis dahin wünscht das DFV-Präsidium mit allen Vorständen der Abteilungen und Ressorts, mit allen Beauftragten, Trainerinnen und Trainern sowie allen Mitwirkenden in den Komitees frohe Weihnachten und ein gesundes, sportlicheres Jahr 2021!

Haude Hermand als neue EFDF-Präsidentin gewählt

Bei der Online-Jahresversammlung des Europäischen Flugscheiben-Verbands EFDF (European Flying Disc Federation) Mitte Dezember ist die Französin Haude Hermand, die auch Vorstandsmitglied in der EUF ist, zur neuen EFDF-Präsidentin gewählt worden. Sie löst damit den Deutschen Thomas Griesbaum ab, langjähriger früherer DFV-Präsident, der aktuell auch Sekretär des Weltflugscheiben-Verbands WFDF ist. Als kommissarische Vorstandsmitglieder wurden weiterhin Ulrike Lehmann aus der Schweiz, Csanády Boglárka aus Ungarn, Marco Tomasini aus Malta, Eugenio Festa aus Italien sowie Thomas Griesbaum bestimmt. Ihre Wahl erfolgt bei der nächsten ordentlichen Jahresversammlung am 7. März 2021, wenn auch die in Überarbeitung befindliche Satzung verabschiedet werden soll. An der Versammlung nahmen Vertreter*innen von mehr als 30 europäischen Nationen-Verbänden sowie von EUF und EDGF für Ultimate und Disc Golf teil. In Europa bestehen aktuell bereits 37 von 50 möglichen Frisbeesport-Nationenverbänden. EFDF dient als Dachverband für alle Frisbeesportarten, unter anderem als Ansprechpartner für europäische Politgremien und zahlreiche kontinentale Multisport-Events.

Top Disc Golf ist im Jahr 2021 kostenpflichtig auf DGN zu sehen

Die PDGA (Professional Disc Golf Association) hat mit der Disc Golf Pro Tour eine Vereinbarung getroffen, um im Jahr 2021 Live-Berichterstattungen von acht Top Level-Events bei Disc Golf Network  zu bringen, darunter die WM der Profis, die US-Meisterschaft der Frauen sowie die gesamte National Tour. Der vollständige Medienplan der National Tour umfasst die Berichterstattung über die Postproduktion am nächsten Tag von JomezPro, CentralCoastDiscGolf, Gatekeeper Media und GK Pro. Die Berichterstattung über die ersten Runden jeder Veranstaltung wird auf der kostenpflichtigen Streaming- und On-Demand-Medienplattform von DGN ausgestrahlt. PDGA-Mitglieder erhalten einen 50%-Rabatt auf die übliche Monatsgebühr von 7,42 Euro. Die Berichterstattung über die jeweils letzte Runde wird kostenlos auf YouTube übertragen. Dier Termine der Disc Golf Pro Tour beginnen im Februar in Las Vegas und enden im Oktober in Charlotte. Neben den zwölf DGPT-Terminen sind sechs weitere PDGA National Toru Events geplant.


«