Frisbeesport-Nachrichtensplitter eins, November 2020

WFDF nimmt an One Humanity-Kampagne der UNAOC teil

Die World Flying Disc Federation („WFDF“) freut sich bekannt zu geben, dass WFDF der UNAOC One Humanity-Kampagne beigetreten ist, die Solidarität, Mitgefühl und Einheit angesichts von Diskriminierung und Spaltung fordert. Die internationalen Verbände, die sich der Initiative anschließen, sagen ihr Engagement für die Kampagne der Allianz der Zivilisationen der Vereinten Nationen (UNAOC) zu. Zu den Initiativen und Projekten von One Humanity für friedliche und integrative Gesellschaften wird künftig eine speziellen Online-Plattform vorgestellt. Unter anderem wird WFDF dazu Videos mit WFDF-Persönlichkeiten unter dem Motto „One Humanity“ erstellen und auf seinen Medienkanälen auch UNAOC-Werbevideos verbreiten. WFDF-Präsident Robert „Nob“ Rauch betonte, dass WFDF fest an die Werte der Kampagne glaubt, die denen der Flying Disc-Community sehr ähnlich sind. Daher habe sich ihr der Weltverband bereits zu einem frühen Zeitpunkt angeschlossen. Der UNAOC ist daran gelegen durch die One Humanity-Kampagne Vielfalt als Vorteil und nicht als Bedrohung zu vermitteln.

Disc Golf-Weltmeisterin empfiehlt Wurfpraxis mit Ultimate-Scheiben

Das Werfen mit Ultimate-Scheiben kann eine sehr gute Übung für Annäherungswürfe im Disc Golf sein. Darauf weist die fünffache Disc Golf-Weltmeisterin Paige Pierce in ihrem Youtube-Kanal hin, auch in Hinblick auf viele Ultimate-Spielende, die im Covid-Jahr 2020 neu zum Disc Golf gekommen sind. Nach Abschluss der diesjährigen Pro-Saison in den USA resümiert sie, dass ihr das regelmäßige Werfen von Ultimate-Scheiben mit Freund*innen („playing catch“) deutlich bei der Entwicklung ihrer Annäherungswürfe geholfen habe. Insbesondere auf Waldkursen oder auf Kursen mit vielen Hindernissen sei das genaue Zielen und Dosieren der Würfe sehr wichtig. Lücken genau zu treffen ist Paige Pierce zufolge mit langsamen Scheiben (Putter oder Midranges) deutlich einfacher als mit Drivern. Sie nutzt als „Gap Hitter“ (Lückentreffer) vor allem die Crystal Fierce. Ultimate-Scheiben gelten gemäß Disc Golf-Nomenklatur als eher langsam (gemäß dem ersten Wert von Disc Golf-Scheiben) und als sehr „unterstabil“, das heißt sie „turnen“ stark in Rotationsrichtung (entsprechend einem hohen negativen dritten Wert von Disc Golf-Scheiben).

John Kirkland zur Entwicklung kleiner, schwerer Disc Golf-Scheiben

Der achtfache Overall Disc-Weltmeister Scott Zimmerman (USA) hat auf seinem Youtube-Kanal die Frisbeesport-Legende John Kirkland interviewt. Er hatte bei einem Sommercamp im Jahr 1957 den ersten Kontakt zu einem Pluto Platter. Seit 1973 prägte er die Entwicklung von Overall Frisbee und Freestyle Frisbee entscheidend mit. Im Interview berichtet er vom glücklichen Umstand, als er 1981 dazu kam, verschieden schwere Scheiben mit einem kleinen Durchmesser zu testen. Dabei ergab sich zufällig die Erkenntnis, dass kleinere, schwerere Scheiben deutlich weiter fliegen als größere Scheiben mit demselben Gewicht, die zu der Zeit noch in Gebrauch waren. John Kirkland hatte 1974 zusammen mit Victor Malafronte 200 Auftritte als Vorgruppe der Harlem Globetrotters, 1977 gewann er die Overall-Weltmeisterschaften im Rose Bowl-Stadion in Pasadena. In den 1980er-Jahren hielt er den Weitwurf-Weltrekord mit 440 Fuß (entspricht 134 Metern), aufgestellt mit einer 119 Gramm leichten Scheibe. 2017 stellte er mit 133 Metern einen neuen Weitwurf-Weltrekord der über 70-jährigen Männer auf. Scott Zimmerman hat in diesem Jahr ein Buch zur Geschichte und zu den Hintergründen seiner Erfolge geschrieben. Es heißt „Chasing Disc Golf and the Overall Title“ (s. dritte Kurzmeldung hier), frei übertragen „Auf der Jagd nach Disc Golf und dem Overall-Titel“.

Neue Disc Golf-Anlage in Königsfeld im Schwarzwald ist geöffnet

Die neue Disc Golf-Anlage, die im September 2020 in Königsfeld im Schwarzwald eröffnet wurde, ist aktuell bespielbar. Das bestätigt ein Bericht im Schwarzwälder Boten, der das Spielprinzip des Disc Golf erklärt. Autor Marcel Dorer hat bei der Tourist-Info nachgefragt, wonach derzeit an den einzelnen Stationen nur alleine oder zu zweit gespielt werden darf. Er bewertet die Disc Golf-Anlage in Königsfeld als schön gelegen. Sie umfasst neun Bahnen, von denen die ersten vier um einen Natursportpark und Sportplatz herum liegen und die weiteren sich im angrenzenden Wald befinden. Das Spielen ist kostenlos. Jeder kann seine eigenen Scheiben von zu Hause mitbringen oder diese bei der Tourist-Info in Königsfeld gegen eine Gebühr ausleihen. Im Anschluss an Regentage ist wie immer festes Schuhwerk empfehlenswert. Der Parcours wurde am 16. September 2020 offiziell eröffnet. Über seine Planung hat der DFV bereits im Juli 2018 berichtet.


«