Frisbeesport Nachrichtensplitter vier, Dezember 2019

DFV Geschäftsstelle über den Jahreswechsel geschlossen

Die Geschäftsstelle des Deutschen Frisbeesport-Verbands in Köln ist vom 18. Dezember 2019 bis zum 8. Januar 2020 geschlossen. Während dieser Zeit werden lediglich dringliche Mails beantwortet. Melde-Anträge noch für das Jahr 2019 sind nicht mehr zu erwarten. Jahresmeldungen für das Jahr 2020 werden dann gesammelt in der 2. Kalenderwoche des Neuen Jahres bearbeitet. Fragen und Antworten zum Meldewesen stehen auf dieser Seite (siehe vor allem Fragen und Antworten 3 bis 5). Die Geschäftsstelle der DFV Ultimate-Abteilung in Potsdam ist vom 23. Dezember 2019 bis zum 02. Januar 2020 geschlossen. Mails werden in dieser Zeit nicht beantwortet.

Jugend Ultimate-Quali Nordwest wurde in Osnabrück gespielt

Der Ballsport e.V. Eversburg hat mit Abteilungsleiter Malte Blanke in Osnabrück die Jugend-Quali Nordwest zur indoor Ultimate-DM 2020 ausgerichtet. Es traten jeweils vier U14- und U20- sowie sechs U17-Teams an. In der U14 gewann der TV Beckum (Schafe) die Vorrunde, unterlag aber im Finale dem TUS Hermannsburg (Äitschbees) 5:9. Im Spiel um Platz drei gelang den gastgebenden UFO die Revanche für die Vorrundenniederlage gegen den DJK Wiking Köln (Colibris). In der U20 gewann UFO die Vorrunde ohne Niederlage, musste sich im Finale aber den Schafen 6:13 geschlagen geben. Dritte wurden die Äitschbees, vierte die Colibris. In der U17 spielten die sechs Teams Round Robin. Es siegte nach vielen sehr engen Spielen der TV Südkamen ohne Niederlage vor den Äitschbees, UFO, dem TV Verl, den Colibris und den Schafen. Die Jugend-DM indoor findet am 21. und 22. März 2020 in Verl statt.

Wissenschaftliche Arbeitsideen für die Entwicklung von Mixed-Ultimate

Für die Entwicklung von Mixed-Ultimate auf internationalem Niveau sucht der DFV nach wissenschaftlichen Untersuchungen, um verbandspolitische Entscheidungen mit einer breiteren Datenbasis untermauern zu können. Dazu hat Tim Buchholz, Cheftrainer des deutschen U24 Männer-Nationalteams, mehrere beispielhafte Fragestellungen vorformuliert, die in den Junior*innen-Bereichen U20 und U24 ansetzen. Gesucht werden Frisbeesportler*innen, die Fragen in diesem Zusammenhang gerne im Rahmen wissenschaftlicher Arbeiten beleuchten möchten. Auch Kontakte zu interessierten Studierenden oder zu Universitäten, die den DFV dabei unterstützen könnten, sind sehr willkommen. Mögliche Fragestellungen lauten: „Einflussfaktoren auf die Entwicklung von Spieler*innen im Jugendalter (U20): Vor- und Nachteile gemischtgeschlechtlichen oder geschlechtsspezifischen Trainings im Ultimate Frisbee“ – „Einflussfaktoren auf die Entscheidung für oder gegen gemischtgeschlechtliches Spielen in U24-Jahrgängen im Ultimate Frisbee“ – „Pull-Effekte von Randsportarten im Jugendbereich am Beispiel Ultimate Frisbee: Einfluss von Leistungs- und Breitensportförderung auf die Sportartenwahl im Jugendalter“. Ernstgemeinte Anfragen bitte richten an Ralf Simon, DFV-Vorstand Bildung und Wissenschaft, unter bildung [at] frisbeesportverband.de.

Simon Lizotte veröffentlicht Videos zusammen mit Paul McBeth

Der beste deutsche Disc Golfer Simon Lizotte nutzt die Winterpause, um auf seinem Youtube-Kanal zahlreiche Videos zu veröffentlichen. In zwei neue Veröffentlichungen ist er zusammen mit dem fünffachen Disc Golf-Weltmeister Paul McBeth zu sehen. Zunächst besucht Simon Lizotte Paul McBeth an seinem neuen Domizil im US-Bundesstaat Virginia, wo dieser auf seinem Gelände bis in einem Jahr einen eigenen Disc Golf-Kurs errichten möchte. Anschließend sind sie auf einem Disc Golf-Parcours und bei einer Trick Shot-Challenge zu sehen. Im zweiten Video tauschen die beiden Disc Golf-Superstars ihre Taschen und spielen drei Bahnen – mit der ausdrücklichen Einwilligung ihrer beiden Sponsoren – jeweils mit den Scheiben des anderen Spielers. In einem weiteren Video zeigt er sämtliche Double Bogeys oder schlechtere Bahnergebnisse aus der diesjährigen Saison und in einer anderen Veröffentlichung stellt er, ebenfalls zusammen mit Paul McBeth, ein neues Brettspiel namens „Birdie! Disc Golf“ vor.


«