World Games-Kampagne des DFV startet

Noch 364 Tage bis zur Eröffnung der World Games 2022 – Auswahlprozess für DFV Ultimate-Team startet

Vom 7. bis 17. Juli 2022 finden in Birmingham (Alabama, USA) die World Games 2022 statt. Zum sechsten Mal seit 2001 ist ein Ultimate-Turnier Teil des Programms. Erstmals sind acht Teams qualifiziert, darunter auch das Team „Flying Disc Deutschland“.  

„Flying Disc“ ist die offizielle Bezeichnung für den Frisbeesport. Ab sofort sind Tickets für das Ultimate-Turnier zum Vorzugspreis zu erwerben, das vom 12. bis 16. Juli 2022 laufen wird. Austragungsort wird die John Caroll-Highschool in Birmingham, Alabama, sein. Zur frühzeitigen Reservierung von Fans der teilnehmenden Verbände (International Federations) ist der Buchungscode „IFFAMILY“ anzugeben.

Unterdessen arbeitet das Trainer*innen-Team bereits an der Zusammenstellung des Kaders. Bei der Bewerbungsphase Anfang des Jahres meldeten sich rund 140 Spieler*innen, aus denen rund 80 Kandidat*innen in die engere Auswahl gezogen wurden. Diese werden nun bei zwei Tryouts nach zahlreichen Kriterien bewertet. Die beiden Trainingslager finden pandemiebedingt ohne Öffentlichkeit an den Wochenenden 10. und 11. Juli 2021 sowie 21. und 22. August 2022 statt.

Die beiden Trainingscamps werden am DFV-Leistungsstützpunkt im Hochschulstadion der TU Darmstadt im Rahmen des Forschungsprojekts „Anforderungsprofil für Spielerinnen und Spieler im Ultimate Frisbee“ abgehalten. Das Institut für Sportwissenschaft der TU, welches das Forschungsvorhaben in Kooperation mit dem Deutschen Frisbeesport-Verband leitet, wird an diesen Tagen Studien zur Leistungsdynamik, Videoanalysen und Interviews durchführen. Die Tryouts bieten der TU Darmstadt die seltene Chance, die Sportart Ultimate Frisbee intensiver zu beforschen. Bisher gibt es dazu nur wenige Veröffentlichungen und trainingswissenschaftliche Daten.

Die Trainer*innen können ebenso wie ihre Spieler*innen das erste Live-Event seit Langem kaum erwarten:

„Wir freuen uns auf die Spielerinnen und Spieler, die wir schon lange nicht mehr in Aktion sehen konnten. Wir haben zur Vorbereitung auf die Tryouts zwar schon fünf gemeinsame Calls durchgeführt, aber wir alle haben lange darauf gewartet, wieder gemeinsam auf dem Platz zu stehen. Wir haben – trotz der pandemiebedingten Einschränkungen beim Training – hohe Erwartungen. Deutschland verfügt über einen großen Talentpool und wir haben einerseits sehr erfahrene Spielerinnen und Spieler in der Auswahl, aber andererseits auch ein paar neue Gesichter dabei. Unsere Aufgabe wird es sein, die besten Spielerinnen und Spieler im Laufe der Vorbereitung auf die World Games zum bestmöglichen Team zusammenzuführen.“   

Die Veranstaltungen laufen nach detaillierten Vorgaben des Hygiene- und Infektionsschutzkonzepts der TU Darmstadt ab; im Vorfeld sind präventive Maßnahmen wie Selbstisolation und Schnelltests der Teilnehmenden Pflicht. Während beider Veranstaltungen ist das Hochschulstadion für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Die Sportlerinnen und Sportler werden einzeln in Einzel-Zelten im Hochschulstadion übernachten, durchweg im Freien trainieren und ihre Mahlzeiten zu sich nehmen

Zur Kampagne des DFV für das Team „Flying Disc Deutschland“ für die World Games 2022 wurden ein neuer Menüpunkt auf der Homepage sowie neue Social Media-Kanäle erstellt. Auf einer Homepage-Unterseite sind alle Teilnehmer*innen des ersten Tryouts aufgelistet.  Über die neuen Social Media-Kanäle können sich alle Fans und Interessierten über die Aktivitäten der Nationalteams des DFV und insbesondere des World Games-Kaders auf dem Laufenden halten.

Bitte macht in eurem Verein/eurem Team Werbung für diese Kanäle. Nicht nur, weil eure Teamkolleg*innen interessante Inhalte verpassen würden, sondern weil möglichst reichweitenstarke Social Media-Kanäle auch für die Sponsoren-Suche wichtig sind. Ab Samstag sind dort Eindrücke des ersten Tryouts und des sportwissenschaftlichen Forschungsprojekts in Darmstadt zu sehen (Foto: John Kofi).


«