Frisbeesport-Landesverband Sachsen-Anhalt gegründet

Am 9. Juni 2021 haben zehn Vertreter*innen der Vereine PSV Magdeburg 1990 e.V., USV Halle e.V. und Red Horns Magdeburg in einer Videositzung den Frisbeesport-Landesverband Sachsen-Anhalt gegründet.

Neben Präsident Peter Körner, Vizepräsident Michael Zenker und dem Finanzverantwortlichen Lars Wolter wurden Aline Schukat und Anna Thi Trung Yen Khong als Kassenprüferinnen gewählt. Nach den nun anstehenden Formalitäten im Anschluss an die Gründung plant der Verband, zeitnah auch erste Aktivitäten auf die Beine zu stellen.

„Im Vordergrund steht für uns zunächst die Mitgliedschaft im DFV und die Eingliederung der drei Frisbeesport-Vereine“, so Peter Körner. „Mit der Anerkennung als Fachverband im Landessportbund steht dann die nächste große Herausforderung an. Wir freuen uns auf jeden Fall auf die spannenden Aufgaben und die Weiterentwicklung unserer tollen Sportarten.“

Damit wächst die Zahl der Frisbeesport-Landesverbände auf nun elf. Nach den bestehenden acht Verbänden in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz/Saarland wurden in diesem Jahr bereits zwei weitere gegründet, in Mecklenburg-Vorpommern sowie in Bremen (Gründungsberichte folgen). Florian Auferoth, Landesverbands-Koordinator des DFV, freut sich auf die weitere Zusammenarbeit:

„Mit dem Frisbeesport-Verband Sachsen-Anhalt gibt es ein weiteres engagiertes Team, das den Frisbeesport entwickeln möchte. Jetzt, wo die Sportmöglichkeiten wieder umfangreicher werden, wollen wir diese Chancen auch gemeinsam mit den anderen Landesverbänden nutzen.“ 

Informationen zum Landesverband werden bald unter https://lv.frisbeesportverband.de/sa zu finden sein.


«