Deutsche U23-Teams gut in WM gestartet

DtU23-Mixed-Team_London2015Der erste Wettkampftag für die drei deutschen Teams bei der U23 Ultimate-WM fällt nicht makellos, doch vorwiegend positiv aus. Während für die Mixer und die Frauen jeweils ein Sieg und eine Niederlage anstehen, haben die jungen Männer im Open-Kader ihre beiden Spiele deutlich gewonnen.

Mixed: Hoher Sieg, knappe Niederlage

Das deutsche Mixed-Team hatte sich einen starken erste Gegner gewünscht und diesen mit Irland auch bekommen. Nach ausgeglichenem Beginn (3:3) gelang durch starke Defense ein 6:0-Lauf zur Halbzeit. Auf diesem Niveau spielten die Frauen und Männer unter Allen Clement und Nathalie Guimard zu Ende und fuhren einen deutlichen 17:6-Sieg ein. Das zweite Spiel gegen Taiwan  war hingegen von Anfang an sehr stark umkämpft. Mehrere fragwürdige Calls , verbunden mit ungenutzten Chancen brachte „GUM“ (Germany Ultimate Mixed) schließlich um den zweiten Sieg.

Die 10:12-Niederlage steht ebenso wie der Sieg gegen Irland im Widerspruch zur Setzliste. Vielleicht folgen noch weitere, hoffentlich natürlich nur positive Überraschungen! Am Dienstag stehen zwei Partien gegen Indien (12:30 Uhr MESZ) und gegen die USA (16:30 MESZ) an, wobei wiederum ein Sieg und eine Niederlage drins ein sollten. Entscheidend über den Einzug in die „Powerpools“ der Zwischenrunde wäre dann das letzte Gruppenspiel am Mittwoch gegen Großbritannien.

Frauen: zwei Spiele auf Augenhöhe

DtU23-Frauen-Team_London2015Die deutschen Frauen bekamen es in ihrem Auftaktspiel mit starken Kolumbianerinnen zu tun. Beide Teams lieferten sich einen sehenswerten Kampf auf Augenhöhe, bei dem die Südamerikanerinnen im Universe Point die Oberhand behielten und mit 11:12 gewannen. Doch die deutschen Frauen meldeten sich zurück: Im zweiten Spiel ging es gegen die Gastgeberinnen aus Großbritannien, die lautstark von Freunden und Verwandten angefeuert wurden. Dennoch behielten die deutschen Frauen unter ihrem Trainer Marco Müller die Ruhe und sicherten sich in einem ebenfalls heiß umkämpften Spiel einen wichtigen 9:8-Sieg.

Am Dienstag folgen zwei Spiele gegen Neuseeland (12:30 Uhr MESZ) und gegen Japan (16:30 Uhr MESZ). Das erste Spiel ist im Livestream von Skyd zu sehen, unter https://www.youtube.com/user/skydmagazine (Proxy nötig). Von den neun Teams, die jedes gegen jedes spielen, sind nach zwei Spielen nur noch die USA, Australien und Kanada, ohne Niederlage. Australien schlug heute Großbritannien 17:12, die USA besiegten Japan 17:13 und Kanada gewann gegen Kolumbien 16:12. Die ersten vier Teams der Vorrunde erreichen das Halbfinale.

DtU23-Open-Team_London2015Open: Herausforderungen beginnen in der Zwischenrunde

Das deutsche Openteam unter Tim Buchholz und Florian Böhler scheint in seiner Vorrunde keine größeren Probleme zu erwarten. Es ist sehr erfolgreich in die U23 Ultimate-WM gestartet mit zwei deutlichen Siegen, 17:10 gegen die Schweiz und 17:4 gegen stärker erwartete Italiener. Morgen stehen die beiden schlechter gesetzten Gruppengegner Spanien (12:30 Uhr MESZ) und Mexiko (16:30 Uhr MESZ) auf dem Programm. In der Zwischenrunde ab Mittwoch dürften vor allem Kanada und Japan härtere Gegner darstellen.

Die größte Überraschung in der Open Division war heute in Gruppe C der 11:9-Sieg von Irland gegen die topp gesetzten Australier. In Gruppe A präsentierte sich Dänemark sehr stark, gewann 17:2 gegen überforderte Niederländer und unterlag erst im Universe Point 12:13 gegen Kolumbien.

Alle Ergebnisse auf der Turnierhomepage.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.