“Bad Skid” unterliegen in dramatischem Achtelfinale

Badskid-Logo_klein“MUC” und “Bad Skid” spielen um Plätze 5 und 7, “Woodchicas” stehen vor “Pre-Semi”

Frankfurt/Main – Beim Finalturnier um die europäischen Clubmeisterschften im Ultimate 2012 haben der “Munich Ultimate Club” (M.U.C, aus dem Elitepool) und “Bad Skid” (Raum Heilbronn, aus dem Challenger Pool) die so genannten “Pre-Quarters erreicht. Beide zogen ins Achtelfinale ein, wo sie jedoch scheiterten – “M.U.C.” deutlich 6:15 gegen “Clapham” (UK), “Bad Skid” nach dramtischem Kampf denkbar knapp 14:15 gegen den Titelverteidiger “Flying Angels Bern”. Die “Woodchicas” München stehen als Dritte ihres Pools vor dem “Pre-Semi” gegen die Zweiten des anderen Pools um den Einzug ins Halbfinale.

Im Frauenpool “W” kassierten die “Woodchicas” als europäische Vizemeisterinnen des Vorjahres zwei Niederlagen gegen “Viima” aus Finnland und “Tequila Boom Boom” aus Italien. Als Gruppendritte treffen sie auf die Zweiten des Pools “X”, die “Cosmic Girls” aus Russland. Das andere Presemi bestreiten “Tequila Boom Boom” und die Schweizerinnen von “Lotus”. Fürs Halbfinale bereits qualifiziert sind die Poolsiegerinnen und Titelverteidigerinnen “Iceni” London sowie “Viima”.

In den Überkreuzpartien der Open-Pools um den Einzug ins Achtelfinale besiegten “M.U.C.” die Italienier von “CUSB La Fotta” mit 15:14, “Bad Skid” die Schweden von “Viksjöfors IF” mit 15:10 sowie “Silence” Prag “Gentle” Gent sowie “Ragnarok” Kopenhagen “Freespeed” Basel jeweils mit 15:11. In den Viertelfinalen konnten sich die Topteams der Vorjahre durchsetzen, die britischen “Clapham” besiegten “M.U.C.” mit 15:6 und “Chefron Action Flash” “Silence” mit 15:8. Enger ging es in den beiden anderen Partien zu: “Ragnarok”, nur Dritter der Regionalausscheidung in Nürnberg, schafften den Weg zurück in die Top 4 Europas durch einen 15:13-Sieg über “Fire of London”. “Bad Skid” spielte gegen “FAB” auf Agenhöhe, lag gegen Ende jedoch zwei Punkte zurück, 11:13 und 12:14. Dann kamen sie jedoch noch einmal zurück und glichen aus. Im “Universe Point” setzten sich schließlich die Schweizer durch.

In den Halbfinalen setzten sich beide britische Teams durch (“Clapham” 15:9 gegen “FAB”, “Chevron AF” gegen “Ragnarok” 15:12). Im kleinen Finale treffen die Sieger der vergangenen beiden Jahre “FAB” auf “Ragnarok”. Bei den Überkreuzspielen um Platz 5 setzten sich wie schon im Halbfinale der DM vor drei Wochen an selber Stelle “Bad Skid” 15:9 gegen “M.U.C.” durch. In der parallelen Partie rang “Fire of London” erst im Universe Point “Silence” Prag mit 15:14 nieder. Die anderen beiden deutschen Teams “Heidees” Heidelberg und “Feldrenner” Mainz spielen am Finaltag um die Plätze 17 bis 20. Bei den Frauen trift das zweite deutsche Teams der “Heidees” auf “Nice Bristol” und kann im Falle eines Siegs noch den fünften Platz erreichen.

Alle Ergebnisse unter http://results.ultimatefederation.eu/, Live-Streams ausgewählter Spiele unter http://www.strizna.cz/kategorie/frisbee-3-0.asp. Nachfolgend die Zusammenfassung des Elitepoolspiels zwischen “M.U.C.” udn “FAB”.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.