Frisbeesport-Nachrichtensplitter eins, Januar 2021

DFV beabsichtigt mit drei Teams an Ultimate-WM 2021 teilzunehmen

Der Deutsche Frisbeesport-Verband beabsichtigt zur Ultimate- und Guts-WM vom 24.-31. Juli 2021 in den Niederlanden drei Ultimate-Nationalteams zu entsenden. Die ursprünglich für 2020 geplante Weltmeisterschaft wurde infolge der Corona-Pandemie auf dieses Jahr verschoben. Noch ist nicht klar, ob die Veranstaltung in diesem Jahr zustande kommen kann. Nach einer inoffiziellen Auflistung bei Ultiworld.com planen aktuell lediglich 31 Nationalteams in den drei Divisionen Mixed, Frauen und Open teilzunehmen. Demnach hat WFDF bis zum 16. Januar 2021 eine Aussage darüber angekündigt, ob die Planung des Events fortgesetzt wird. 48 der Teams, die im Vorjahr teilnehmen wollten, haben abgesagt, 19 sind der Quelle zufolge noch unentschieden. Nicht teilnehmen werden offenbar Teams aus Ägypten, Australien, Belgien, Chile, Dänemark, Estland, Finnland, Irland, Hong Kong, Litauen, Lettland, Neuseeland, Portugal, Schweden, der Schweiz, Spanien, Südafrika, Südkorea, Ukraine, Ungarn und der Tschechischen Republik.

WFDF erhöht mit Haiti, Mali und Peru Anzahl der Nationenverbände auf 91

Der Weltflugscheibenverband WFDF (World Flying Disc Federation) hat mit den Verbänden von Haiti, Mali und Peru ihre Mitgliederzahl auf 91 nationale Mitgliedsverbände. Ihre Aufnahme wurde vom WFDF-Kongress einstimmig beschlossen. Die Verbände heißen Association Malienne de Flying Disc (AMFD), Fédération Haïtienne de Flying Disc (FHFD), und Federación del Disco Volador del Perú (FDVP). „Das äußerst schwierige Jahr 2020 damit zu beenden, dass diese drei nationalen Mitgliedsverbände aus Afrika, der Karibik und Südamerika ihre Mitgliedschaft bei uns erhalten, gibt unserem internationalen Verband nicht nur einen Schub in Bezug auf seine Universalität, sondern ist auch ein großes Zeichen der Hoffnung für unsere Sport in schwierigen Zeiten “, sagte WFDF-Präsident Robert „Nob“ Rauch. Er kündigte an, die Mitgliedschaften in der PanAm-Region und in Afrika im Jahr 2021 weiter auszubauen, auch wenn der Entwicklungsprozess angesichts der durch Corona bedingten Einschränkungen weiterhin schwierig ist und grenzüberschreitende Wettbewerbsmöglichkeiten vorerst begrenzt bleiben.

Für Beau Kittredge als Greatest World Games-Athlete of All Time abstimmen

Ultimate-Spieler Beau Kittredge vom Team USA,  wurde als einziger Flying Disc-Athlet, der drei Goldmedaillen bei den World Games gewonnen hat, als einer von 24 Kandidaten für „The World Games Greatest Athlet of All Time“ nominiert. Die Abstimmung läuft bis zum 1. Februar 2021 auf dieser Seite, wobei am 20. Januar 2021 die Anzahl der Nominierten auf die besten zehn eingeschränkt wird. Die von ihren Verbänden aufgestellten Teams, Frauen und Männer repräsentieren 24 verschiedene Sportarten aus 40 Jahren World Games-Geschichte. Kittredge gewann 2009, 2013 und 2017 mit dem Team USA Gold. WFDF-Präsident Robert „Nob“ Rauch erklärte: „Wir hoffen, dass unsere gesamte Community hinter diesen Abstimmungsbemühungen steht und Beau und unseren Sport unterstützt.“

Disc Golf-Krimi aus den USA mit glücklichem Ende

Theresa Garcia hat auf udisc.com unter dem Titel: „Wie ich einen Disc Golf-Dieb überlistete“ eine „wahre Disc Golf-Kriminalgeschichte“ veröffentlicht. Demnach wurde im Dezember in den Wagen ihres Freundes eingebrochen, wobei unter einem anderen eine Kiste mit rund 40 Disc Golf-Scheiben gestohlen wurde, darunter eine vom dreifachen Weltmeister Dave Feldberg signierte. Der Kummer war groß, insbesondere da der Freund tags drauf ein Turnier ohne seine Lieblingsscheiben spielen musste. Doch die Autorin gab nicht auf. Nachdem sie ihn beim Turnier abgesetzt hatte, durchforstete sie online Marktplätze, wobei sie prompt auf die kurz zuvor eingestellte Kiste mit den Scheiben stieß. Sie verständigte die Polizei und verabredete einen Kauf zu fingieren, um den Dieb auf frischer Tat zu ertappen. Trotz eines mulmigen Gefühls zog sie es tapfer durch und der Dieb konnte dingfest gemacht werden. Sie durfte sogar die Scheiben mit nach Hause nehmen. Einziger Wermutstropfen: Der Dieb hatte zuvor alle Signaturen mit schwarzem Edding übermalt, inklusive der Widmung von Dave Feldberg. Die Geschichte sprach sich herum und kam zuletzt auch Dave Feldberg zu Ohren, der Theresa Garcia daraufhin eine weitere signierte Scheibe derselben limitierten Pressung zukommen ließ. Das Happy End war perfekt, als sie diese Scheibe ihrem Freud zu Weihnachten übergab.


«