Frisbeesport-Nachrichtensplitter eins, Oktober 2020

WFDF veröffentlicht Gender Equity Toolkit für die Eventorga

Der Welt-Flugscheibenverband WFDF (World Flying Disc Federation) hat in erster Auflage ein „Gender Equity Toolkit“ veröffentlicht. Es wurde beauftragt von der WFDF Women in Sport-Kommission und vom WFDF-Entwicklungsprogramm finanziert, unterstützt durch IOC. Hauptautorin ist Alicia Lui. Caroline „Caz“ Malone, Vorsitzende der WFDF Women in Sport-Kommission, erklärt:

„Gleichstellung der Geschlechter – der Prozess der fairen Behandlung aller Menschen auf der Grundlage ihrer Bedürfnisse, Interessen, Erfahrungen und ungeachtet des Geschlechts – ist entscheidend, um sicherzustellen, dass alle auf der ganzen Welt an Disc-Sportarten teilnehmen und diese in vollem Umfang genießen können.“

Das Dokument verbindet wissenschaftliche Erkenntnisse mit praktischen Ideen zur Umsetzung für die Organisation von Turnieren, um diese geschlechtergerechter zu gestalten. Daher trägt es den Untertitel „Tournament Directors Toolkit“. Daneben werden auch Strategien behandelt, mit denen jede*r in der Community ein besseres Gleichgewicht zwischen den Geschlechtern erreichen kann. Zudem enthält das Toolkit praktische Checklisten und ein Quiz am Ende.

DFV sucht Mitarbeit im Bereich Good Governance

Bei der Strategie-Tagung im ersten Quartal 2020 hat der DFV konkrete Ziele benannt, die er zur Professionalisierung der Verbandsstruktur konkret verfolgen möchte. Die Absicht dabei ist die Integrität, Verantwortlichkeit, Rechenschaftspflicht und Transparenz innerhalb des Verbandes sowie die Partizipation und Einbindung seiner Mitglieder zu verbessern. Vizepräsident Johannes Schöck hat die Verantwortung für die Weiterverfolgung des Bereichs übernommen. Daher ruft er nun Interessierte dazu auf, ihn bei der Verbesserung und weiteren Einführung von Good Governance-Praktiken im DFV zu unterstützen. Die Position ist im Ehrenamt ab sofort und unbefristet zu besetzen oder als Praktikum, etwa im Rahmen eines Sportmanagement-Studiums. Die ersten Aufgaben sind die Bewertung der aktuellen Verbandsstrukturen und -arbeit nach den Good Governance-Kriterien des DOSB sowie daraufhin die Erarbeitung von kurz- und mittelfristigen Zielen, um weitere Verbesserungen im Verband zu erzielen. Die Stellenausschreibung ist auf der entsprechenden Seite der DFV-Homepage hinterlegt, oder siehe direkt diesen Deep Link. Johannes Schöck und das DFV-Präsidium freuen sich auf Bewerbungen.

Jetzt noch am Crowdfunding für Disc Golf in Finsterwalde teilnehmen

Die Auszahlungsschwelle des Crowdfundings „N8fiwa Discgonauts unter Strom“ in Finsterwalde ist erreicht (der DFV berichtete im August). Demnach wird dem Verein das bislang erreichte Spendenziel ausgezahlt. Eine weitere Aufstockung wäre jedoch nötig, insbesondere um die Stromversorgung für das Vereinsheim in einem ehemaligen Schulgarten herzustellen. Noch bis zum 4. Oktober 2020 ist eine Unterstützung der Crowdfunding-Aktion auf 99funken.de möglich. Die ersten 2.000 Euro an Spenden hat die Sparkasse Elbe-Elster verdoppelt. Als Prämien für geleistete Spenden bietet der Verein Bag-Tags, Halstücher und Caps sowie persönliche Einweisungen in den Sport, Gruppen-Incentives oder sogar eine Wildcard für die Sängerstadt Open 2021 an.

WAZ Witten berichtet ausführlich über Disc Golf

Die Westdeutsche Allgemeine Zeitung berichtet am 2. Oktober 2020 ausführlich mit mehreren Bildern über Disc Golf-Sport in Witten (online mit Bildergalerie verfügbar). Autor Bastian Rosenkranz hat sich dazu mit Frank Oelbüttel im Wittener Pferdebachtal getroffen, wo seit 2018 ein Parcours mit neun bahnen fest installiert und frei zugänglich ist. Frank Oelbüttel, als “Herr der Scheiben” tituliert, ist ehemaliger Handballer und fungiert für den Verein TuRa Rüdinghausen als Disc Golf-Trainer. Der Beitrag erläutert Herkunft, Durchführung und Verbreitung des Sports und verweist auf die Internetpräsenzen www.discgolf-witten.de und auf die diejenige der DFV Disc Golf-Abteilung, www.discgolf.de.


«