Ein Anfang mit Abschied

TL Darmstadt 1Nachbericht vom Women Masters Ultimate Try Out 2015 – Von Jessica Neumayer

Der Himmel lacht und der Himmel weint, als Anfang Oktober das erste von zwei Try Outs des deutschen Women Masters Ultimate-Nationalteams stattfindet. Knapp 30 Frauen haben sich im Unisport-Zentrum der TU Darmstadt zusammengefunden, um ihre Bestleistungen zu zeigen.

Der Samstag steht im Zeichen der Offence: Wurfübungen, Optimierung von Laufwegen und kurze Spiele zeigen, wer auf welcher Position glänzt, und in welcher Zusammenstellung das Team harmonieren könnte. Am Sonntag wird dann die Defence trainiert. Angemessene Positionierung, die richtigen Laufwege, optimale Beinarbeit stehen auf dem Trainingsplan. Ein gemeinsames Abschlussspiel bringt dann das vorhandene Potenzial auch in der Praxis ans Licht.

Doch auch ein Schatten trübt die Freude dieses gelungenen Wochenendes. Am Ende des ersten Tages verkündete Valeska Schacht (auf dem Foto 2.v.l.), langjährige Trainerin und Coach des Women Masters Nationalteams des DFV, dass sie für die WM 2016 in London aus privaten und beruflichen Gründen zurücktreten wird. Zu Ihren Erfolgen als Trainerin, Coach und allseits beliebte Mitspielerin zählen u. a. zwei Goldmedaillen (EUBC 2013, EM 2015) sowie drei Spirit of the Game Awards (WM 2012, EUBC 2013, WCBU 2015).

Ohne ihr tatkräftiges Engagement für das Women Masters-Ultimate in Deutschland und auch international – vor allem in Europa – würde es diese Division nicht geben. Valeskas ausgeglichenes, faires Verhalten sowie ihr ausgeprägtes Taktikwissen und ihre Spielkenntnis hinterlassen eine Lücke in der Trainerrolle und Teamkoordination, die jetzt gefüllt werden muss. Das Beachteam möchte sie gerne weiter anleiten, um in der Beachsaison 2017 wieder tatkräftig mitzumischen.

Insgesamt haben circa 50 Damen ihr Interesse daran bekundet, Teil des Masters-Nationalteams zu werden. Nach den ursprünglichen 16 interessierten Spielerinnen, die 2012 bei der ersten Ausschreibung der Division in Japan angetreten sind, ist dies ein ganz deutliches Zeichen, dass die Spielklasse immer mehr Anerkennung erfährt und damit zunehmend wettbewerbsfähiger wird. Nach der EM-Goldmedaille in Kopenhagen dieses Jahr ist es das nächste Ziel, sich international auch auf noch größerer Bühne gut zu platzieren.

Um diesem Ziel näher zu kommen, hat sich aktuell ein kommissarischer Rat gebildet, der die Organisation des Nationalteams vorerst übernehmen wird. Dieser besteht aus Birgit Immen (Woodchicas), Silvi Jordan (Aschenpottel) und Mel Veitl (Woodchicas). Das erfahrene Dreiergespann hat die Kommunikation mit dem Team übernommen und kümmert sich aktuell um die Durchführung des zweiten Try Outs am 7. und 8. November 2015, ebenfalls wieder im DFV-Bundesleistungszentrum an der TU Darmstadt.

TL Darmstadt smallDas weitere Vorgehen nach diesem Wochenende besteht darin, nach der Trainerwahl einen vorläufigen Kader aus 25 bis 30 Spielerinnen zu wählen. Im März 2016 soll aus diesem das Team für die Weltmeisterschaft 2016 zusammengestellt wird. Jede Frau, die nach 1985 geboren ist, ist herzlich eingeladen am Tryout teilzunehmen.

 


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.