Erstes Trainingslager der deutschen U24-Mixed-Nationalmannschaft

von: Andreas Huber

Am 11./12. März fand das erste gemeinsame Trainingslager des deutschen U24 Mixed Ultimate-Nationalteams statt. 21 Spielerinnen und Spieler sowie die Trainer Nathalie Guimard und Allen Clement mit Nachwuchs Genevieve starteten in Heidelberg mit der Vorbereitung für die WM 2018.

U24 TL in Heidelberg
U24 TL in Heidelberg

Bei frischem Wind aber ansonsten bestem Frisbeewetter begann der Samstag für uns nach dem Warm-Up mit verschiedenen Übungen zum Handling-System. Dazwischen wurden immer wieder kleine Spielformen und Marking-Drills eingestreut. Da wir uns zuvor nur auf den Tryout-Wochenenden im Herbst und zu einem Funturnier in Warschau im Januar getroffen hatten, stand auch das gegenseitige Kennenlernen auf dem Platz im Fokus. Nachmittags erarbeiteten die Coaches mit uns die Grundlagen der Horizontal-Offense, die wir anschließend in verschiedenen Übungen und kleinen Spielen vertieften.

Nach einem intensiven ersten Trainingstag verbrachten wir den Abend mit gemeinsamem Kochen und der Planung der bevorstehenden Saison. Nach einem Geburtstagsständchen für Coach Allen und einer kurzen Einheit Lachyoga („Very good very good yay!“) ging es für alle früh ins Bett.

Am Sonntagmorgen begann bei ebenfalls sonnigen und windigen Verhältnissen unsere dritte Trainingseinheit des Wochenendes. Das anspruchsvolle Warm-Up von Coach Nat machte schnell klar, dass uns die Belastung vom Vortag noch merklich in den Knochen steckte. Der Fokus lag am Vormittag auf Endzonen-Drills für Offense und Defense und der Side-Stack Offense. Dazwischen absolvierten wir kurze 7v7-Spiele mit modifizierten Regeln.

Zum gemeinsamen Mittagessen ging es ins Bürgerhaus Emmertsgrund. Unterkunft, Sportplatz und Verpflegung für das gesamte Wochenende hatte Martin Rasp für uns hervorragend organisiert, wofür wir uns an dieser Stelle noch einmal herzlich bedanken wollen!
In der letzten Trainingseinheit des Wochenendes am Sonntagnachmittag stand das Abschlussspiel auf dem Programm. Deutlich war zu erkennen, dass die Arbeit in den vorangegangenen Trainingseinheiten Früchte getragen hatte, und so konnten wir trotz schwerer Beine ein gutes und hochintensives Frisbeespiel auf den Platz bringen. Den Coaches gefiel dabei besonders, dass beide Teams die einstudierten Offense-Varianten flexibel und effektiv anwenden konnten.

In den nächsten Wochen bis zum Start der Clubsaison erwarten uns noch einige weitere Trainingslager. In dieser frühen Phase der Vorbereitung für die U24-Weltmeisterschaft in knapp einem Jahr in Perth wollen wir viel gemeinsame Zeit auf dem Spielfeld verbringen und als Team weiter zusammenwachsen. Ende März findet unser nächstes Trainingslager in Leipzig statt, wo wir uns mit dem deutschen Mixed-Kader der Erwachsenen messen werden. Stay tuned! #roadtoperth


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.